THX

Home | HackerlandInhalt

Als wir die Idee hatten, ein Buch über die Scene zu schreiben, hatten wir nicht mit dem Aufwand gerechnet, der auf uns zukommen würde. Erst mit der Zeit wurde uns klar, wie schwierig es ist, eine Recherche im Datendschungel durchzuführen. Ohne die Hilfe von Freunden und freien Mitarbeitern wäre eine ausführliche Dokumentation über eine Organisation wie die Scene sicherlich nicht möglich gewesen.

Kurz nach der Fertigstellung des Manuskripts besuchten wir die „Mekka & Symposium Party „98“ in Fallingbostel. Zu dieser Zeit hatte es sich in der Scene schon herumgesprochen, dass wir an einem Buch über diese Organisation arbeiteten. Viele Partygäste kamen völlig offen auf uns zu und stellten Fragen über das Buch und unsere Arbeit. Während wir uns bemühten, auf alle Fragen einzugehen, behielten wir ständig den mit dem WDR vereinbarten Termin vor Augen. Ein Kamerateam machte einen Bericht über uns, in dem unsere Arbeit an dem Buch dokumentiert wurde. Dieser Bericht machte uns zunächst große Sorgen, weil wir nicht wussten, wie die Partygäste darauf reagieren würden.

Für die kompetente Berichterstattung des WDR möchten wir uns bei M. Coban und seinen Mitarbeitern bedanken. Auch sind wir Ekkehard Brüggemann, dem Organisator der Mekka & Symposium Party, zu großem Dank verpflichtet. Ohne sein Einverständnis hätte der WDR-Bericht in dieser Form nicht realisiert werden können.

Für den großartigen Zusammenhalt auf der Party bedanken wir uns außerdem noch bei unserer eigenen Scene Group „Nuance“ und unserem Hauptorganisator Harald Wittmaack (Raven), der uns eine große Hilfe war.

Für die kostenlose Bereitstellung eines einzigartigen Internet-Providers bedanken wir uns ganz herzlich bei Hans Thomas Teuschow. Ohne ihn wären eine weltweite Recherche sowie der internationale Datenaustausch mit anderen Scenern kaum möglich gewesen. Außerdem bedanken wir uns noch bei allen, die beim Zustandekommen der Interviews geholfen haben: Lawnmower Man von der Scene Group Birdhouse Projects, Timelord von der Scene Group TRSI, sTEELER von der Group Phantasm und bei Herrn Uwe Fürstenberg, dem Pressesprecher der Firma Software 2000.

Es ist jahrelange Scene-Tradition, dass nach jeder Produktion stets Gruppen gegrüßt werden, mit denen man in freundschaftlichem Kontakt steht. Wir grüßen daher folgende Gruppen:
Abyss, Balance, Birdhouse Projects, Clique, CNCD, Crux Design, Cryptoburners, Da Jormas, Damones, Depth, Darkage, Duel-Crew-Shining, Elke, Elven-11, Essence, Fairlight, Faith, Giants, Gods, Haujobb, Illusion, Iris, Kefrens, Lego, Looker-House, Matrix, Mono, Nah-Kolor, Nerve-Axis, Network, Nuance, Ozone, Omen, Paradox, Phantasm, Phuture 303, Polka Brothers, Rad War, Rebels, Riot, Shining-8, Smash Dezigns, Scoopex, Spaceballs, Silents, Talent, Teklords, The Black Lotus, TRSI, TRSI Recordz und Virtual Dreams.