Wettrennen um Schwarzkopien

Home | HackerlandInhalt

Scener selbst wurden in den Boards nur solange geduldet, wie sie neue Warez senden konnten. Für ein neues Board war es von enormer Wichtigkeit, Anerkennung in der Scene zu gewinnen. Bis es sich vollständig etabliert und einen Namen in der Scene gemacht hatte, dem man mit Respekt begegnete, konnte viel Zeit vergehen.

Der Weg zu diesem Ziel war für die Systembetreiber steinig und gefährlich. Wenn die Scene über ein Board sprach, wurde häufig das englische Wort “fast” als Bewertung für die Qualität des Boards benutzt. Unter einem schnellen Board verstand man ein System, das in kürzester Zeit Software-Neuerscheinungen im eigenen Sortiment anbieten konnte. Für besonders schnelle, also gute Boards, war es üblich, dass Software bereits am Tag der offiziellen Erscheinung als gecrackte Version erhältlich war. Im Scene Jargon nennt man dies daher heute noch 0day (ausgesprochen: “zeroday”), was heißt, dass die Veröffentlichung noch keinen Tag alt ist.

Da der Zugriff (ax) auf ein Board über mehrere Telefonleitungen (Nodes) lief, wurde die Software mit immenser Geschwindigkeit von einem Board zum anderen verbreitet. So war es nicht unüblich, dass ein Softwareprodukt am Tag der Neuerscheinung schon gegen Mittag gecrackt und am Abend in allen Boards der Welt verfügbar war. Das Datum des Cracks gab an, welche Software alt und welche neu war. Meist war das Erscheinen des Cracks zeitgleich mit dem Erscheinen der Software auf dem Markt. Oft konnte man sogar beobachten, dass Software durch die Scene verbreitet wurde, noch bevor sie auf den Markt kam.

Jeder Scener in einem Board war dazu verpflichtet, in regelmäßigen Abständen neue Warez zu liefern. War dem Mitglied des Boards der Zugang wichtig, hatte es sich in jedem Fall an diese Regel zu halten. Die Belieferung eines Boards wurde belohnt. Jeder, der aktuelle Software sendete, konnte sich dafür den entsprechenden Teil aus dem Board zurücknehmen. Wer “alte” Software verschickte, was bedeutete, dass das Produkt erst 24 Stunden nach der Veröffentlichung in der Scene verteilt worden war, den konnte ein besonders strenger Systembetreiber durchaus mit sofortiger Verbannung aus dem System bestrafen. 24 Stunden alte Software gilt in der Scene nicht als 0day und ist somit nicht mehr “fast”. Und wer in der Scene nicht “fast” ist, ist ein “Lamer” (zu Deutsch in etwa wie “lahme Sau”).


2. Bulletin Board Systems

Was ist ein Bulletin Board System?
Illegal pur: Boards
Wettrennen um Schwarzkopien
Interne Angelegenheiten
Die absolute Elite
Wie wurde man Mitglied?
Schwarze Schafe