Kurzfilm: NO COPY

Netzwelt

Netzwelt

Appetithappen zum gleichnamigen Buch als kostenloser Download

Die Einführung des Kopierschutzes war ein fataler Fehler der Industrie – diese These vertreten Jan Krömer und William Sen im netzwelt-Interview und in ihrem Buch „NO COPY – Die Welt der digitalen Raubkopie„. Als Appetithappen finden Internetnutzer auf der Website neben einigen Leseproben auch einen Kurzfilm als kostenlosen Download.

Mit einer Multimedia-Collage führen die Autoren in die Thematik ihres Buches ein – der Film schlägt dabei in acht Minuten den Bogen von der Entstehung der Hacker- und Releaserszene über die Einführung des Kopierschutzes und die Entstehung des Internets bis in die heutige Zeit. Verständlicherweise kratzt der Film nur an der Oberfläche – wer mehr wissen will, sollte über die Anschaffung des empfehlenswerten Buches nachdenken.

Prominenter Sprecher: Filmschauspieler Denis Moschitto

Zur Atmosphäre des Kurzfilms trägt nicht zuletzt der Sprecher Denis Moschitto bei. Der Schauspieler ist bekannt aus Filmen wie „Süperseks“, „Kebab Connection“ oder „Nichts bereuen“. Die Zusammenarbeit mit den Autoren von „NO COPY“ kommt nicht von ungefähr: Moschitto hat zusammen mit William Sen bereits die beiden Bücher „Hackerland“ und „Hackertales" geschrieben: Beide waren schon in jungen Jahren Mitglieder der Szene.

Der Kruzfilm „NO COPY“ steht unter der Creative Commons Lizenz: Internetnutzer können den Film herunterladen und zu nicht kommerziellen Zwecken weiterkopieren und bearbeiten, wenn die Autoren genannt werden und mögliche Bearbeitungen ebenfalls der Creative Commons Lizenz unterstehen. Dasselbe gilt für den Elektronik-Soundtrack, der im mp3-Format zum Download bereitsteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.