Ein Fön wird zum YouTube-Star

Rauschen ist im Trend

Fön-Rauschen

Wo liegt der Zusammenhang zwischen einem Fönrauschen und schreiendem Säugling?

Den meisten Eltern ist diese skurrile Verbindung bekannt. Es ist oftmals das letzte Mittel ihren Nachwuchs zu beruhigen. Das gleichmäßige Rauschen eines eingeschalteten Föns erinnert möglicherweise an die Töne im Mutterleib. Ein YouTube-Nutzer kam auf die Idee, den Haartrockner-Sound aufzunehmen und hochzuladen. Nicht nur ein, sondern gleich mehrere Videos stellte er ein, die bis heute eine Gesamtklickzahl von mehr als 7,2 Millionen Abrufen zählen.

Die Töne von sogenanntem „Weißen Rauschen“ machen sich auch Tinnitus-Patienten zu Nutze. Das störende Dauerpfeifen im Ohr wird durch das Rauschen überlagert und verschafft den Betroffenen Beruhigung. Auch in den App Stores von Google und Apple sind Apps mit Rauschklängen äußerst beliebt. Bezahlte Rausch-Apps, wie „White Noise“ oder „iFön“, brachten den Entwicklern bisher ungefähr 2 Millionen Euro ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.