Literatur

Kostenlose Hacker-Bücher

An dieser Stelle bieten wir unseren Lesern insgesamt 4 Klassiker zum kostenlosen Lesen an. In Zusammenarbeit mit dem Klett-Cotta Verlag, Tropen Verlag, Social Media Verlag und den Autoren konnten wir so ein Stück Geschichte der Gesellschaft frei zur Verfügung stellen.


NO COPY – Die Welt der digitalen Raubkopie

NO COPY Das Buch

Dank der engen Zusammenarbeit mit dem Klett-Cotta-Verlag bieten wir das gesamte Buch zum kostenlosen Lesen an. NO COPY ist das erste deutschsprachige Buch, welches sich mit der organisierten Raubkopierer-Szene auseinandersetzt, und dabei die Industrie und die Ideologien der Hackerkethik in Zusammenhang bringt. Die Geschichte der Raubkopie beginnt in den 60er Jahren. Nach 20 Jahren, entsteht in den 80er Jahren eine Hacker-Subkultur namens „Release Szene“, die bis heute noch die Industrie im Schach hält. Wer schon immer wissen wollte, woher die Raubkopien stammen, die täglich im Web angeboten werden, kann sich auf eine spannende Geschichte gefasst machen, die uns in die tiefsten Ideologien der Hackerkultur eintauchen lässt.

>> NO COPY kostenlos lesen

VPN Software Test 2020
Bewertung der Top VPN Tools 2020 Lass dir von niemandem in deine Daten schauen!

LISTE DER TOP VPNs


Hackerland – das Logbuch der Szene

Hackerland der beiden Autoren Denis Moschitto und William Sen war das erste Buch in Deutschland, das sich mit der organisierten Raubkopierer-Szene beschäftigt hat. Es gehört mittlerweile zu den Klassikern in diesem Bereich und war eines der ersten Bestseller des Tropen Verlags (heute übergegangen in den Klett-Cotta Verlag).

>> Hackerland kostenlos lesen

 


Hackertales – Geschichten von Freund + Feind

Hackertales

Hackertales war das Nachfolgewerk der beiden Autoren Denis Moschitto und Dr. William Sen nach dem großen Erfolg ihres Werks Hackerland. Die bekannteste Geschichte war die Story des Hackers Cap’n Crunch, der zu dieser Zeit als Legende zählte und seine Geschichte in Deutschland bislang fast unbekannt war. Er gehörte zu den ersten Hackern der Welt und war einst der meistgesuchteste Hacker der Welt. Nur mit einer Trillerpfeife hatte er das gesamte Telefonnetzwerk in USA in seiner Hand. Weitere Geschichten behandeln den Anwalt, der die Abmahnung in Deutschland erfunden hatte – ein ehemaliger Hackerjäger, dessen Geschichte erst nach dem Buch die deutsche Geschichte in der Rechtsauffassung veränderte. Außerdem hatten die Autoren frühzeitig den Hacker Kim Schmitz (heute Kim Dotcom) interviewed, der erst nach dem Buch weltweit bekannt wurde.

>> Hackertales kostenlos lesen


Hackerkultur und Raubkopierer

Hackerkultur

Die beiden Autoren und Wissenschaftler Jan Krömer und Dr. William Sen untersuchten an der Technischen Hochschule Köln die gesellschaftlichen und ideologischen Zusammenhänge zwischen der heutigen organisierten Raubkopierer und Hackerkultur. Das Ergebnis ist verblüffed: Das Ergebnis ist der Beweis, dass organisierten Raubkopierer im Grunde einer von der Hackerethik überlieferten Ideologie folgen. Und die Industrie letztlich nicht den Kampf gegen einzelne Raubkopierer aufgenommen hat, sondern gegen eine Subkultur, die schon seit fast 60 Jahren existiert.

>> Hackerkultur und Raubkopierer kostenlos lesen

Die besten VPN Tools 2020

Anzeige | Gesponserte Angebote
1 CyberGhost VPN
Cyberghost VPN
Bewertung 5,0
ab $2,75
Das einst in deutscher Hand entwickelte VPN-Tool CyberGhost gehört zu den bekanntesten und schnellsten am Markt. Sie ist zudem bekannt als die VPN-Software mit der besten Anbindung zu Streaming-Diensten wie Netflix, Hulu, Amazon Prime, HBO und viele mehr.
2 NordVPN
NordVPN
Bewertung 4,9
ab $3,49
NordVPN ist die unschlagbare Nummer 1 auf den Markt. Das Unternehmen aus Panama nutzt die dortige gesetzliche Lage, dass gesetzlich keine Daten gespeichert werden müssen. Das Team ist so sehr von der Qualität überzeugt, dass sie sogar eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie anbieten.
3 ExpressVPN
ExpressVPN
Bewertung 4,9
ab $8,32
ExpressVPN gehört zu den einzigen VPN-Anbietern am Markt, die sich nach einem Missbrauchsfall einer Untersuchung durch die Regierung ergehen lassen mussten. Das Ergebnis fiel äußerst positiv für den VPN-Anbieter aus, als die Regierung keinerlei Nutzerdaten finden konnte.