Hackerland Archiv

Neuigkeiten aus Hackerland (nach Erscheinung ab 1999)

28. Dezember 2011 Neues Buch Hackerkultur Jan Krömer und William Sen bringen Ihr neues wissenschaftliches Buch heraus. Das gesamte Buch ist online lesbar unter www.hackerkultur.de – Eine wissenschaftliche Reise durch zwei Subkulturen.
Mai 2011 Originalausgabe Hackerland Nach 15 Jahren erscheint erneut die Originalausgabe von Hackerland am 23.05.2011, diesmal verlegt vom Social Media Verlag.
Februar 2011 Autor ist Organisator Der Autor des Buchs Hackerland, organisiert gemeinsam mit der Technischen Hochschule (ehemals Fachhochschule Köln) auch dieses Jahr die Social Media Konferenz. Es ist bereits die vierte Anwenderkonferenz. Weitere Informationen über Social-Media-Konferenzen gibt es auch auf der Website unter Social-Media-Conference (dieser Link wurde bereits entfernt).
Juni 2010 Neues aus Hackerland Juni 2010: William Sen, der Autor von Hackerland wird zum Chefredakteur des Social Media Magazins.
22. Februar 2010 Von Gravenreuth ist tot Günther Freiherr von Gravenreuth hat sich heute Nacht umgebracht. Die Autoren haben die Abschiedsnachricht mit dem Betreff „Ein letzter Gruß in die Runde!„. Grund für seinen Tod seien gesundheitliche und Beziehungsprobleme sowie die bevorstehende Gefängnisstrafe. Er schreibt unter anderem: „Ich habe eine scharfe Waffe und jage mir jetzt eine Kugel in den Kopf.“ Der Brief enthält persönliche Daten, weswegen wir von einer Veröffentlichung absehen.
Februar 2009 Von Gravenreuth muss in den Knast Der Rechtsanwalt von Gravenreuth, den wir im Buch kritisiert hatten, muss nun für 14 Monate in den Knast . Die Revision wurde zurückgewiesen. Haftantritt ist Februar 2010
Februar 2011 Autor ist Chefredakteur William Sen, Autor des Buchs Hackerland, organisiert gemeinsam mit der Fachhochschule Köln auch dieses Jahr die Social Media Konferenz. Es ist bereits die vierte Anwenderkonferenz
Juni 2010 Neues aus Hackerland William Sen, der Autor von Hackerland , ist zum Chefredakteur des Social Media Magazins ernannt worden.
2008 Neues Hörspiel von William Sen Ausstrahlung im WDR / 1Live: WDR 2008 POKE, Autoren: William Sen, Denis Moschitto; Regie: Thomas Leutzbach
30. Mai 2002 Kimble ist auf freiem Fuß Und wer es noch nicht weiß: Kimble ist seit knapp einer Woche frei. Wie Kimble an sein Reichtum kam und seine ersten Gehversuche in der Illegalität versuchte ist nachzulesen in dem Buch Hackertales. > Das Interview mit „Kimble“ aus dem Buch Hackertales Artikel: Die Geschichte von Kim Schmitz
12. Dezember 2001 Hacker-Artikel Für alle, die mehr über die „Szene“ erfahren wollen: Ab sofort ein Archiv eingerichtet worden, wo ihr alle Artikel der Autoren über die Szene online lesen könnt. Themen sind Kimble, Cap’n Crunch, Computer-Party Reports, Chaos Computer Club und viele mehr.
15. August 2001 Cap’n Crunch Poster zu gewinnen Wer vor Beginn der Lesung in der Kölner Umgebung die Cap’n Crunch Plakate bewundern konnte, kann sie jetzt gewinnen, undzwar persönlich unterschrieben. John Draper alias Cap’n Crunch hat für sie für uns signiert.
7. August 2001 Dartpfeil-Attentat auf Gravenreuth? Der wohl bekannteste Rechtsanwalt in Sachen der Abmahnung von Raubkopierern von Gravenreuth gab ein Interview für HEISE (c’t), wo er die Party erwähnt, die von den Autoren orgainisiert wurde. >> Hier geht es zu den Bildern
2. Juni 2001 Online Chat mit den Autoren Die Autoren sind für auch am Chat.
15. März 2001 Event: Cap´n Crunch kommt nach Köln Cap´n Crunch (John Draper), der erste Phreaker, der es schaffte (mit einer Spielzeugpfeiffe) kostenlos zu telefonieren – der Erfinder des Blue Boxings – kommt am 08.06.2001 zu der Lesung der Autoren. Näheres dazu bald – wer informiert werden möchte, sobald weiteres vorliegt, trägt sich unten in den Newsletter ein!
15. Februar 2001 10 Fragen beantworten und Buch gewinnen Bei unserem Gewinnspiel kann jeder gewinnen. Es gibt keine Auslosung – wer alle Fragen beantwortet gewinnt.
17. Dezember 2000 Hackerland geht in die 3. Auflage Eine komplett überarbeitete dritte Auflage von Hackerland ist in Arbeit. Die 2. Auflage wird voraussichtlich Mitte Januar bereits vergriffen sein.
18. Oktober 2000: 21 Uhr Hessischer Rundfunk, Radio XXL „Fette Welt“ Im Zuge der Frankfurter Buchmesse werden die Autoren Denis Moschitto und William Sen (Autoren des Logbuchs Hackerland) in einem ca. 15 Minütigen Interview über ihr neu erschienenes Buch „Hackertales“ berichten.
9. Oktober 2000 Rezensionen gehen weiter Computerbild hat „Hackerland“ in der Ausgabe 21/2000 – 09.10.00 positiv rezensiert. > zu lesen hier
23. September 2000 Hackertales veröffentlicht Das neue Werk „Hackertales – Geschichten von Freund + Feind“ von den Autoren Denis Moschitto und William Sen ist nun in jedem Buchhandel erhältlich. Leseproben und mehr unter www.hackertales.de
26. September 2000 Präsentation in Nürnberg Liquid Hacking Laboratory heißt die Ausstellung in Nürnberg, die Präsentationen rund um den Computer beinhaltet. Die Autoren der Bücher „Hackerland“ und „Hackertales“ plaudern aus dem Hack-Kästchen. Wie ist die Cracker-Szene entstanden? Wie ist sie organisiert? Was sind ihre Codes? Wo trifft sie sich? Wie schützt sie sich? Diese und viele mehr Fragen beantwortet der Vortrag, bei dem auch einzigartiges visuelles Material, z. B. Cracktros und Demos gezeigt wird. Danach gibt es zum Abschluss des Medialab eine kleine Finissage mit musikalischen Kostproben von Denis und William (chiptunes). Adresse: Albrecht Dürer Gesellschaft, Kunsverein Nürnberg, Füll 12, 90403 Nürnberg, t: 0911 – 24 15 62, website: www.obn.org/LHL
August 2000 PC ACTION rezensiert Hackerland Eine positive Kritik hat Hackerland in der PC ACTION diesen Monat erhalten (Seite 33). PC ACTION ist einer der führenden Spielemagazinen
Mai 2000 Hackerland ist Beststeller unter den Hackerbüchern 10.5.00: Auf Platz 1 bei den Beststellern steht Hackerland seit Mai bei Bol.de. Ebenfalls auf der Beststellerliste aufgeführt ist Hackerland bei Amazon
Mai 2000 Pro 7 Auftritt zum Thema Viren Für viel Furore hat der Virus Loveletter gesorgt. Warum Hacker derartige Viren programmieren und worin die Motivation besteht wird in Hackerland ausführlich beschrieben. Am Donnerstag, 11. Mai wird William Sen bei Pro7 in „Die Reporter“ einen Kommentar zum Thema Viren abgeben.
April 2000 Hackertales geplant Im Oktober erscheint das neue Buch „Hackertales“. Wer ständig im Laufenden sein möchte, kann sich bei den Autoren in die Mailinglist eintragen lassen.
Februar 2000 Meinung der Autoren zu den jüngsten Hackerattacken Das Thema ist allseits bekannt und bringt keineswegs neue Erkenntnisse ans Licht. Allerdings glauben wir nicht, dass ein einzelner Hobby-Hacker oder sog. „Script Kiddies“ am Werke waren. Alles deutet auf eine gut koordinierte Attacke hin.
18. Februar 2000 Hackerattacken Aufgrund der Attacken letzter Tage auf bekannte Internet-Dienstleister, kann ab sofort das Kapitel Bombenanschläge via Email unter den Leseproben gelesen werden.
2. Februar 2000 Neue Website Nach nunmehr über 20.000 Hits auf die Webseite und Unterverzeichnisse von „www.Hackerland.de“ seit April 1999, macht ein neues Webdesign nun seine Runde.
1. Januar 2000 Neue Rezensionen Gleich drei neue Rezensionen im Januar 2000. Auftritt beim WDR-Radio, Etap-Magazin und die türkische Zeitung Hürriyet. > Rezension im Etap-Magazin > Rezension im Hürriyet
29. Dezember 1999 Die Platte der Autoren „BUSTED“ in zwei Tagen vergriffen Freitag, 29.12.99 hat der bekannte Techno-DJ Sven Väth in der HR3 Club Night die Platte ausdrücklich als eine der interessantesten Neuerscheinungen der letzten Zeit empfohlen. Seitdem entwickelt sich die Platte zum absoluten Gehimtipp. Die Platte wurde nachgepresst.
1. Dezember 1999 Hackerland geht in die zweite Auflage. Teilweise wurde „vergriffen“ bei Büchereien gemeldet, aber inzwischen gibt es eine Neuauflage.
Crackerland – the ultimate Amiga Cracktro Collection Noch im Jahre 1996 erschien unter der Website www.hackerland.de/crackerland die Cracktro Sammlung. Hier konnten sich begeisterte Amiga-Nutzer Cracktros herunterladen. Nachder Schließung von Crackerland hat Digitalwelt auch dieses historisches in ihre eigene Sammlung übernommen.  

Die besten VPN Tools 2020

Gesponserte Listings

1
CyberGhost VPN
CyberGhost VPN
Bewertung5,0

ab $2,75

Bestellen
Das einst in deutscher Hand entwickelte VPN-Tool CyberGhost gehört zu den bekanntesten und schnellsten am Markt. Sie ist zudem bekannt als die VPN-Software mit der besten Anbindung zu Streaming-Diensten wie Netflix, Hulu, Amazon Prime, HBO und viele mehr.
2
NordVPN
NordVPN
Bewertung4,9

ab $3,49

Bestellen
NordVPN ist die unschlagbare Nummer 1 auf den Markt. Das Unternehmen aus Panama nutzt die dortige gesetzliche Lage, dass gesetzlich keine Daten gespeichert werden müssen. Das Team ist so sehr von der Qualität überzeugt, dass sie sogar eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie anbieten. NordVPN English
3
ExpressVPN
ExpressVPN
Bewertung4,9

ab $8,32

Bestellen
ExpressVPN gehört zu den einzigen VPN-Anbietern am Markt, die sich nach einem Missbrauchsfall einer Untersuchung durch die Regierung ergehen lassen mussten. Das Ergebnis fiel äußerst positiv für den VPN-Anbieter aus, als die Regierung keinerlei Nutzerdaten finden konnte.
4
RUSVPN
RUSVPN
Bewertung4,8

ab €2,99

Bestellen
RUSVPN hat sich nicht ohne Grund in der Dominica registrieren lassen. Auf diese Weise ist das VPN-Tool weder im Rechtsraum der amerikanischen oder europäischen Richtlinien und kann auf diese Weise absolute Anonymität gewährleisten.
5
ProtonVPN
ProtonVPN
Bewertung4,8

ab €8

Bestellen
Das Schweizer Unternehmen Proton Technologies war bereits für seine Software ProtonMail bekannt. Ein guter Grund, ihr neues Flaggschiff ProtonVPN genauer anzusehen, das eine Schar an von Fans um das neuartige VPN-Tool versammelt.
6
IPVanish VPN
IPVanish VPN
Bewertung4,7

ab €8

Bestellen
IPVanish gehört zu einem der wenigen VPN-Tools die auch mal ausnahmsweise nicht aus den Bahamas, China, oder Jungferninseln stammen, sondern aus USA. Entsprechend fällt auch die gute Qualität der Software aus. Wir haben einen genauen Blick auf IPVanish geworfen.
7
SurfShark VPN
SurfShark VPN
Bewertung4,7

ab €1,85

Bestellen
SurfShark VPN geht derweil mit dem härtesten Preiskampf an den Markt und hat in Deutschland 90% Wachstumsraten erreicht. Was sich genau hinter dem VPN-Tool verbirgt, erklären wir in unserer ausführlichen Bewertung.
8
Hide My Ass VPN
Hide My Ass
Bewertung4,7

ab $3.99

Bestellen
Was die wenigsten wissen: Hide My Ass als einer der bekanntesten VPN-Anbieter am Markt ist in der Tat vom Unternehmen AVG - dem größten Hersteller für Antiviren-Software. Kein Wunder, dass deren VPN Software eine hohe Qualität hat.
9
vypr vpn
vypr vpn
Review4.6

ab €2,50

Bestellen
Vypr VPN ist eines der in der Schweiz ansässigen Unternehmen, bei denen Benutzer hohe Erwartungen an Datenschutz und Privatsphäre haben. Darüber hinaus wurde Vypr VPN ursprünglich nur für einen Zweck erstellt: Um das Überwachungsprogramm der NSA mit dem Namen Room 641A zu überlisten.
10
Avast SecureLine VPN
Hide My Ass
Bewertung4,6

ab $4.99

Bestellen
Man kennt es aus alten James-Bond-Filmen. Die Verbindung ist absolut sicher und geschützt. Genauso verhält es sich mit SecureLine VPN von dem renommierten Hersteller avast. Avast gehört zu den ältesten Herstellern für Sicherheitssoftware und braucht sich die Software nicht zu verstecken.
11
Avira Phantom VPN
Avira Phantpm VPN
Bewertung4,6

nur €5,00

Bestellen
Der deutsche Hersteller Avira versteht es die Nachfrage des Nutzers nach Datenschutz und Anonymität bestens zu decken. Es wundert kaum, denn Avira ist einer der ältesten Software-Unternehmen für Datensicherheit am Markt.

Hinterlasse einen Kommentar: