Der Raub der Kopie

WCM Computermagazin

WCM Magazin

Schon über die Bezeichnung Raubkopie kann man streiten, schließlich erfordert ein „Raub“ nicht nur eine Wegnahme, die schon bei einer urheberrechtswidrigen Kopie fehlt. Darüber hinaus zeichnet auch die Anwendung von Gewalt den Raub aus – die fehlt aber erst recht bei jeder Kopie …

Es erschien am 23. März 2006. Am 6. April wird es in Rahmen einer Party im Kölner Filmhaus präsentiert. Nach einer Diskussion mit den Autoren und ihrem Gast Joachim Tielke von der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) wird der Episodenfilm „The Scene“ von Mitchell Reichgut gezeigt. An diesem Tag hat man auch die Möglichkeit das Buch NO COPY als PDF kostenlos von www.no-copy.org herunterzuladen. Man sieht die Autoren "predigen nicht Wasser und trinken selbst Wein" …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.