Raubkopieren ausdrücklich erwünscht!

TBA Musikmagazin

TBA Musikmagazin

Im Rahmen der Präsentation ihres soeben im Tropen Verlag erschienenen Buchs stellen die Autoren Jan Krömer und William Sen „NO COPY – Die Welt der digitalen Raubkopie“ am 6. April zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Der Anklang im Titel von „NO COPY – Die Welt der digitalen Raubkopie“ an Naomi Kleins Anti-Globalisierungs-Bibel „No Logo“ kommt nicht von ungefähr, denn auch Krömer und Sen stellen sich dem Anspruch, umfassend zu informieren und klare Position zu beziehen. Und die Autoren machen in ihrem Buch gleich zu Beginn klar, auf welcher Seite sie in der seit langem brodelnden Diskussion stehen: „Raubkopierer sind keine Verbrecher“.

Krömer und Sen sind selbst in leitenden Positionen im Software-Bereich tätig, und William Sen hat schon mit den Büchern „Hackerland“ und „Hackertales“ seinen Insiderstatus bewiesen. So kommt auch in „NO COPY“ die Philosophie und Ethik der Hacker, Cracker und Filesharer nicht zu kurz. Aus den Gretchenfragen, die das Buch aufwirft: Wirkt das Urheberrecht in den Bereichen Software, Film und Musik noch im Sinne der Gesellschaft, wenn es unter dem Einfluss der Industrie steht? Und ist es nicht ohnehin ein fragwürdiges Konzept, da künstlerisches Schaffen immer vom Einfluss vieler Vorgänger gespeist wird? Welcher Schaden entsteht durch eine Kopie? Gute Fragen, anregende Lektüre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.