Die Wahrheit über Raubkopien?

Fachschaft Mewi

Universität Paderborn

Medien sind Inhalte. Inhalte brauchen Datenträger. Datenträger lassen sich beliebig vervielfältigen. Zumindest ist und war das bis jetzt immer so. Der Zugang zu diesen Inhalten oder Datenträgern, war das, was sich die Medienkonzerne bezahlen ließen.

Seitdem aber immer mehr Internet-Statistiken ausweisen, dass ein Großteil des Traffics mittlerweile zu Gunsten von Tauschbörsen geht, auf denen Inhalt frei ausgetauscht werden, steht das bisherige Geschäftsmodell vor dem Ende …

Eine interessante Webseite/Buch zum Thema "Raubkopien” und ein anderer Blick auf die Problematik. Das erst kürzlich erschienene Buch lässt sich in ca. einer Woche frei runterladen. "NO COPY” – Die Welt der digitalen Raubkopie www.no-copy.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.