Das Client-Server-Prinzip

<< zum Inhaltsverzeichnis
von Jakob Kufert, Andreas Schönau, Kay Thunig
Das File Transfer Protocol (engl. für "Datenübertragungsverfahren", kurz FTP) ist ein von 1985 spezifiziertes Netzwerkprotokoll zur Dateiübertragung innerhalb von Netzwerken. Dieses Verfahren wird vorrangig genutzt, um Dateien vom Server zum Client (Download) beziehungsweise in umgekehrter Reihenfolge vom Client zum Server (Upload) zu transportieren. Alternativ können auch clientgesteuerte Datenverbindungen zwischen zwei Servern erstellt werden (Flashen), was einen wesentlich schnelleren und anonymen Transport der Daten im Internet gewährleistet, da der Client beim Flashen keine Spuren in Form einer IP-Adresse oder Ähnlichem während des Transports hinterlässt.

FTP verwendet für die Steuerung und Datenübertragung jeweils separate Verbindungen: Eine FTP-Sitzung beginnt, indem vom Client zum Control Port des Servers eine TCP -Verbindung aufgebaut wird. Über diese Verbindung werden Befehle zum Server gesendet. Der Server antwortet auf jeden Befehl mit einem Sonderstatus, oft mit einem angehängten, erklärenden Text. Die meisten Befehle sind allerdings erst nach einer erfolgreichen Authentifizierung zulässig.

FTP kennt zwei verschiedene Möglichkeiten zum Aufbau einer solchen Verbindung: den "aktiven FTP" (auch "active mode") und den passiven FTP (auch "passive mode"). Beim aktiven FTP öffnet der Client einen beliebigen Port und teilt dem Server diesen Port und seine eigene IP-Adresse mit und wartet schließlich auf die Reaktion des Servers, welcher – so er denn ein "aktiver FTP" ist – die TCP-Verbindung öffnet und den Datenaustausch steuert, wohingegen beim passiven FTP der Server seine IP-Adresse an den Clienten übermittelt und die Datenübertragung clientgestützt eröffnet wird.

Client-Server-Verfahren wie das FTP spielen in der heutigen Raubkopiererszene eine immer größere Rolle. Diese werden auf lange Sicht konkurrenzfähiger sein, als andere Möglichkeiten der Datenübertragung, da zum Uploaden von urheberrechtlich geschütztem Material größtenteils FTP-Server verwendet werden, die außerhalb des europäischen Auslands stehen. Damit wird die Polizei vor die Aufgabe gestellt, global zu fahnden, wobei Aufwand und Nutzen oft in einem denkbar schlechten Verhältnis stehen.

Raubkopierer haben es zum hauptsächlich auf private FTP-Server abgesehen, bei denen der Serveradministrator die Möglichkeit zur Verbindungsherstellung mit dem Server offen gelassen hat. Solche Server werden gefunden, in dem nicht nach einer bestimmten IP-Adressse eines Servers gesucht wird, sondern gleich eine komplette IP-Range gescannt wird. Ist ein solcher FTP-Server gefunden wurden, verbindet sich der Client über ein FTP-Clientprogramm mit dem Server, um ihn zu taggen. Anschließend wird mit dem Uploaden der Daten begonnen, um sie potenziellen Leechern zum Download anzubieten. Die Verbreitung solcher Lagerstätten für Urheberrechtsverletzungen findet oft in Internetforen beziehungsweise einschlägigen Seiten im Netz statt.


Über NO COPY | Kapitelinhalt | Autoren | Rezensionen | Archiv

 


 

Die besten VPN Tools 2021

Anzeige | Gesponserte Angebote
1 CyberGhost VPN
Cyberghost VPN
Bewertung 5,0
ab €2,50
Das einst in deutscher Hand entwickelte VPN-Tool CyberGhost gehört zu den bekanntesten und schnellsten am Markt. Sie ist zudem bekannt als die VPN-Software mit der besten Anbindung zu Streaming-Diensten wie Netflix, Hulu, Amazon Prime, HBO und viele mehr.
2 NordVPN
NordVPN
Bewertung 4,9
ab $3.30
NordVPN ist die unschlagbare Nummer 1 auf den Markt. Das Unternehmen aus Panama nutzt die dortige gesetzliche Lage, dass gesetzlich keine Daten gespeichert werden müssen. Das Team ist so sehr von der Qualität überzeugt, dass sie sogar eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie anbieten.
3 ExpressVPN
ExpressVPN
Bewertung 4,9
ab $8,32
ExpressVPN gehört zu den einzigen VPN-Anbietern am Markt, die sich nach einem Missbrauchsfall einer Untersuchung durch die Regierung ergehen lassen mussten. Das Ergebnis fiel äußerst positiv für den VPN-Anbieter aus, als die Regierung keinerlei Nutzerdaten finden konnte.
4 PROTON VPN
PROTON VPN
Bewertung 4,8
ab €4
Das Schweizer Unternehmen Proton Technologies war bereits für seine Software ProtonMail bekannt. Ein guter Grund, ihr neues Flaggschiff ProtonVPN genauer anzusehen, das eine Schar an von Fans um das neuartige VPN-Tool versammelt.
5 IPVanish VPN
IPVanish VPN
Bewertung 4,7
ab $3.75
IPVanish gehört zu einem der wenigen VPN-Tools die auch mal ausnahmsweise nicht aus den Bahamas, China, oder Jungferninseln stammen, sondern aus USA. Entsprechend fällt auch die gute Qualität der Software aus. Wir haben einen genauen Blick auf IPVanish geworfen.
6 RUSVPN
RUSVPN
Bewertung 4,8
ab €1,77
RUSVPN hat sich nicht ohne Grund in der Dominica registrieren lassen. Auf diese Weise ist das VPN-Tool weder im Rechtsraum der amerikanischen oder europäischen Richtlinien und kann auf diese Weise absolute Anonymität gewährleisten.
7 SurfShark VPN
SurfShark VPN
Bewertung 4,7
ab $2,49
SurfShark VPN geht derweil mit dem härtesten Preiskampf an den Markt und hat in Deutschland 90% Wachstumsraten erreicht. Was sich genau hinter dem VPN-Tool verbirgt, erklären wir in unserer ausführlichen Bewertung.
8 Hide My Ass VPN
Hide My Ass VPN
Bewertung 4,7
ab $2.99
Was die wenigsten wissen: Hide My Ass als einer der bekanntesten VPN-Anbieter am Markt ist in der Tat vom Unternehmen AVG - dem größten Hersteller für Antiviren-Software. Kein Wunder, dass deren VPN Software eine hohe Qualität hat.
9 vypr vpn
vypr vpn
Bewertung 4,6
ab €1,39
Vypr VPN ist eines der in der Schweiz ansässigen Unternehmen, bei denen Benutzer hohe Erwartungen an Datenschutz und Privatsphäre haben. Darüber hinaus wurde Vypr VPN ursprünglich nur für einen Zweck erstellt: Um das Überwachungsprogramm der NSA mit dem Namen Room 641A zu überlisten.
10 Avast SecureLine VPN
Avast SecureLine VPN
Bewertung 4,6
ab $3.99
Man kennt es aus alten James-Bond-Filmen. Die Verbindung ist absolut sicher und geschützt. Genauso verhält es sich mit SecureLine VPN von dem renommierten Hersteller avast. Avast gehört zu den ältesten Herstellern für Sicherheitssoftware und braucht sich die Software nicht zu verstecken.
11 Avira Phantom VPN
Avira Phantom VPN
Bewertung 4,6
ab $7,00
Der deutsche Hersteller Avira versteht es die Nachfrage des Nutzers nach Datenschutz und Anonymität bestens zu decken. Es wundert kaum, denn Avira ist einer der ältesten Software-Unternehmen für Datensicherheit am Markt.

Antivirus Software Test 2021
Die beste Antivirus Software 2021 Schütze dich vor Datenverlust und Ausspähungen

LISTE ANSCHAUEN

Hinterlasse einen Kommentar: