Crackerlehre

NO COPY

von Jan Krömer und William Sen
Buchautoren und Journalisten

digitalwelt logo


Über NO COPY | Kapitelinhalt | Autoren | Rezensionen | Archiv

Cracker haben sich darauf spezialisiert, kopiergeschützte Software so zu manipulieren, dass sie am Ende nicht mehr geschützt ist. Ihnen gegenüber stehen die Softwarehersteller, die auf Grundlage ihrer entwicklerischen Möglichkeiten einen Kopierschutz in einer bestimmten Programmiersprache entwerfen. Die Softwarehersteller sehen daher das Verhalten eines Crackers als destruktiven Akt. Immerhin programmiert der Cracker nicht, sondern möchte lediglich etwas zerstören, nämlich den eingebauten Kopierschutz. Dieser Standpunkt ist zumindest aus technischer Sicht zutreffend. Schließlich muss der Cracker, wie der Name bereits sagt, etwas knacken.

Wenn man die unterschiedlichen Welten von Crackern und Herstellern näher beschreiben möchte, eignet sich als Vergleich der Diebstahlschutz eines Autos. Der Autoknacker wird nicht unbedingt wissen, welche ingenieurtechnischen Leistungen erbracht werden müssen, um ein Auto vermeintlich einbruchssicher zu machen. Würde man einen professionellen Autodieb daher als Ingenieur in einem Unternehmen für entsprechende Alarmanlagen einstellen, würde das nicht unbedingt zu einer Verbesserung führen. Wahrscheinlich entstünde hier lediglich ein Produkt, das zwar einigen Einbruchsversuchen standhält, einem raffinierten Dieb aber nichts entgegenzusetzen hat. Spätestens nach der Markteinführung und den ersten Autodiebstählen würde das Unternehmen erkennen, dass ein Einbrecher verschiedene Methoden kennt, um vermeintlich einbruchssichere Anlagen zu knacken. Ließe man ihn einen Einbruchsschutz entwickeln, würde er vor allem die ihm bekannten Maßnahmen berücksichtigen und viele andere Methoden außer Acht lassen.

VPN Software Test 2020
Bewertung der Top VPN Tools 2020 Lass dir von niemandem in deine Daten schauen!

LISTE DER TOP VPNs

Andererseits glaubt auch ein Ingenieur oft zu wissen, wie Einbrecher vorgehen, und konstruiert von diesem Erkenntnisstand aus einen scheinbar einbruchssicheren Mechanismus. Ein Einbrecher hat einem Ingenieur die kriminelle Umgebung und jahrelange Erfahrung voraus. Nur so ist zu erklären, dass Fahrzeuge trotz ausgetüftelter Diebstahltechniken von professionellen Autodieben innerhalb weniger Minuten geknackt werden.

Ähnlich verhält es sich mit den Crackern und den Herstellern von Software. Um einen Kopierschutz zu entfernen, muss ein Cracker nicht zwangsläufig wissen, wie der Kopierschutz funktioniert. Die Fähigkeit, einen Kopierschutz zu programmieren, ist in den meisten Fällen nicht ausschlaggebend. Umgekehrt ist der Kopierschutzhersteller über die Vorgehensweise von Crackern entweder gar nicht oder nur theoretisch informiert.

Bestimmte Hochschulen haben dieses grundlegende Problem erkannt. 2003 bot die kanadische Universität von Calgary Kurse an, in denen Studenten lernen konnten, Viren und andere Computerschädlinge zu programmieren. Dan Seneker von der Hochschule erklärte, das Ziel des Kurses sei, Studenten in die Lage eines Cyberkriminellen zu versetzen, um ein Problem zu verstehen, das jährlich hohen Schaden anrichtet. Im April 2005 kündigte die La-Salle-Universität in Barcelona das Angebot von Hackerkursen an. Sie hofft, Studenten ausbilden zu können, die im späteren Berufsleben Computersysteme besser vor Angriffen schützen können.

NO COPY

von Jan Krömer und William Sen
Buchautoren und Journalisten

digitalwelt logo

Jan Krömer und Dr. William Sen sind u. a. Autoren des Buchs "NO COPY - Die Welt der digitalen Raubkopie" - erschienen im Klett-Cotta Verlag. Das Buch sorgte vor allem in Deutschland für Aufklärung für das Verständnis für Raubkopien und untersuchte kritisch das gesellschaftliche und auch ökonomische Grundverständnis für "die Kopie".

Das Buch NO COPY ist kostenlos online verfügbar.

>> Mehr über Jan Krömer und William Sen



Über NO COPY | Kapitelinhalt | Autoren | Rezensionen | Archiv

 


 

Die besten VPN Tools 2020

Anzeige | Gesponserte Angebote
1 CyberGhost VPN
Cyberghost VPN
Bewertung 5,0
ab $2,75
Das einst in deutscher Hand entwickelte VPN-Tool CyberGhost gehört zu den bekanntesten und schnellsten am Markt. Sie ist zudem bekannt als die VPN-Software mit der besten Anbindung zu Streaming-Diensten wie Netflix, Hulu, Amazon Prime, HBO und viele mehr.
2 NordVPN
NordVPN
Bewertung 4,9
ab $3,71
NordVPN ist die unschlagbare Nummer 1 auf den Markt. Das Unternehmen aus Panama nutzt die dortige gesetzliche Lage, dass gesetzlich keine Daten gespeichert werden müssen. Das Team ist so sehr von der Qualität überzeugt, dass sie sogar eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie anbieten.
3 ExpressVPN
ExpressVPN
Bewertung 4,9
ab $8,32
ExpressVPN gehört zu den einzigen VPN-Anbietern am Markt, die sich nach einem Missbrauchsfall einer Untersuchung durch die Regierung ergehen lassen mussten. Das Ergebnis fiel äußerst positiv für den VPN-Anbieter aus, als die Regierung keinerlei Nutzerdaten finden konnte.
4 PROTON VPN
PROTON VPN
Bewertung 4,8
ab €4
Das Schweizer Unternehmen Proton Technologies war bereits für seine Software ProtonMail bekannt. Ein guter Grund, ihr neues Flaggschiff ProtonVPN genauer anzusehen, das eine Schar an von Fans um das neuartige VPN-Tool versammelt.
5 IPVanish VPN
IPVanish VPN
Bewertung 4,7
ab $6.49
IPVanish gehört zu einem der wenigen VPN-Tools die auch mal ausnahmsweise nicht aus den Bahamas, China, oder Jungferninseln stammen, sondern aus USA. Entsprechend fällt auch die gute Qualität der Software aus. Wir haben einen genauen Blick auf IPVanish geworfen.
6 RUSVPN
RUSVPN
Bewertung 4,8
ab €2,99
RUSVPN hat sich nicht ohne Grund in der Dominica registrieren lassen. Auf diese Weise ist das VPN-Tool weder im Rechtsraum der amerikanischen oder europäischen Richtlinien und kann auf diese Weise absolute Anonymität gewährleisten.
7 SurfShark VPN
SurfShark VPN
Bewertung 4,7
ab $2,49
SurfShark VPN geht derweil mit dem härtesten Preiskampf an den Markt und hat in Deutschland 90% Wachstumsraten erreicht. Was sich genau hinter dem VPN-Tool verbirgt, erklären wir in unserer ausführlichen Bewertung.
8 Hide My Ass VPN
Hide My Ass VPN
Bewertung 4,7
ab $3.99
Was die wenigsten wissen: Hide My Ass als einer der bekanntesten VPN-Anbieter am Markt ist in der Tat vom Unternehmen AVG - dem größten Hersteller für Antiviren-Software. Kein Wunder, dass deren VPN Software eine hohe Qualität hat.
9 vypr vpn
vypr vpn
Bewertung 4,6
ab €2,50
Vypr VPN ist eines der in der Schweiz ansässigen Unternehmen, bei denen Benutzer hohe Erwartungen an Datenschutz und Privatsphäre haben. Darüber hinaus wurde Vypr VPN ursprünglich nur für einen Zweck erstellt: Um das Überwachungsprogramm der NSA mit dem Namen Room 641A zu überlisten.
10 Avast SecureLine VPN
Avast SecureLine VPN
Bewertung 4,6
ab $4.99
Man kennt es aus alten James-Bond-Filmen. Die Verbindung ist absolut sicher und geschützt. Genauso verhält es sich mit SecureLine VPN von dem renommierten Hersteller avast. Avast gehört zu den ältesten Herstellern für Sicherheitssoftware und braucht sich die Software nicht zu verstecken.
11 Avira Phantom VPN
Avira Phantom VPN
Bewertung 4,6
ab $7,00
Der deutsche Hersteller Avira versteht es die Nachfrage des Nutzers nach Datenschutz und Anonymität bestens zu decken. Es wundert kaum, denn Avira ist einer der ältesten Software-Unternehmen für Datensicherheit am Markt.

Antivirus Software Test 2020
Die beste Antivirus Software 2020 Schütze dich vor Datenverlust und Ausspähungen

LISTE ANSCHAUEN

Hinterlasse einen Kommentar: