Hacker-Konferenz
Digitalwelt wird von Lesern unterstützt; über die Links auf unserer Site verdienen wir teilweise an Affiliate-Provisionen. Mehr dazu

Was ist die Hacker-Ethik?

Die Prinzipien der Hackerkultur

Die Hacker-Ethik beschreibt die Arbeitsethik von Hackern. Der moralische Umgang generell mit Informationen steht im Vordergrund. In diesem Zusammenhang spielt daher auch insgesamt die Informationsethik eine große Rolle.

Die Überzeugung, die hinter der Hacker-Ethik steht formuliert sich wie folgt:

Die Verbreitung von Software und generell von Informationen, die der Gesellschaft dienlich sind, ist gut. Die ethische Pflicht eines Hackers besteht darin, sein Wissen mit anderen zu teilen, wie durch Schreiben von quelloffenen Codes.

Das Eindringen in Computersystem ist dann akzeptabel, wenn es der Forschung, der Wissenserweiterung und der Neugier dient, sofern keine Daten gestohlen oder fremde Daten ohne Erlaubnis verändert werden (z. B. Löschung).

VPN Software Test 2020
Bewertung der Top VPN Tools 2020 Lass dir von niemandem in deine Daten schauen!

LISTE DER TOP VPNs

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Hackerethik (de.wikipedia.org/wiki/Hacker-Ethik) aus Wikipedia (de.wikipedia.org) und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. Eine Liste der Autoren ist dort abrufbar. Die abgebildeten Bilder hier dagegen sind geschütztes Material.

Letzte Artikel über Hackerethik ALLE ARTIKEL ANSCHAUEN

Hinterlasse einen Kommentar: