Typo3 oder WordPress?

Mittwald Typo3 versus WordPress

Warum Typo3 und der Host Mittwald gescheitert sind

Bei der Frage nach dem richtigen CMS stellen sich viele die Frage: Typo3 oder WordPress? Die Frage ist schnell beantwortet, wenn man weiß, dass Typo3 im Grunde nur noch in Deutschland bekannt ist und somit im Grunde ein Inselleben führt.

Die Verbreitung von Typo3 geht zurück auf Anfang 2000. Damals hat sich das Content Management System aufgrund seiner Reife und einfachen Bedienungsoberfläche vor allem im DACH (Deutschland, Österreich und Schweiz) verbreitet. Viele Agenturen und auch Hosts haben sich auf das moderne CMS spezialisiert, und haben dadurch ihr Geschäft erfolgreich erweitern können.

Allerdings hat sich Typo3 außerhalb kaum finden können. Die Folge ist, dass es auch weltweit kaum Entwickler für Typo3 existieren und ebenso die Entwicklung nur auf wenige in Deutschland lebende Programmierer beschränkt ist. Somit kann das System in der Open Source Community wenig von der kollaborativen Entwicklung teilhaben – kurz um: Es gibt kaum Weiterentwicklungen, und Spezialisten sind sehr selten anzutreffen. Und selbst in Deutschland ist Typo3 seit 2008 auf dem absteigenden Ast und viele moderne Unternehmen haben sich von dem mittlerweile veralteten CMS getrennt.

Verbreitung von WordPress

Aufgrund der sehr hohen und weltweiten Verbreitung hat sich stattdessen WordPress auf der ganzen Welt verbreitet. Angefangen mit dem Aufstieg in 2008 – und zwar relativ ähnlich mit dem Abgang von Typo3, hat WordPress in den Folgejahren bis heute immer weiter an Bekanntheit gewonnen (Quelle: Google Trends). Hinzu kommt, dass WordPress von einer sehr hohen Anzahl von Programmierern weltweit profitiert.

Vom Walde komm‘ ich her: Das Unternehmen Mittwald

Der Untergang von Typo3 hat auch Hosts schwer getroffen. Der Host Mittwald beispielsweise war einer der wenigen auf Typo3 spezialisierten Hosts am Markt. Der Rückgang von Typo3-Nutzern zwang das Unternehmen auf WordPress umzusatteln, damit kämpft das Unternehmen jedoch einer sehr hohen Anzahl von Wettbewerbern und kann hier kaum noch mithalten. Vor allem, weil derweil fast alle Hosts, inclusive die Massenanbieter wie 1&1 und Strato, und auch B2B-Hosts wie HostEurope WordPress-Tarife standardmäßig anbieten.

Und so sind letztlich auch Hosts wie Mittwald daran zugrunde gegangen und scheinen kaum noch Ressourcen übrig zu haben, um selbst zu wachsen. So stuft Mittwald beispielsweise bis heute noch (2017) englischsprachige Korrespondenz als Spam ein, da möglicherweise die Serverkonfigurationen seit Jahrzehnten nicht auf den aktuellen Stand gebracht worden sind.

Der Grund geht auch darauf zurück, dass das Unternehmen scheinbar die weltweite Entwicklung nicht mitbekommen hat. Nicht unbekannt ist die Tatsache, dass Nutzer sich öffentlich darüber beschweren, dass sie über Mittwalt keine Emails von ihren amerikanischen Kollegen mehr erhalten, da sie als Spam eingestuft werden. Weitere Nutzer beschweren sich darüber, dass Mittwald ihre Anfragen ignoriert. Es scheint, dass nur noch wenige Support-Mitarbeiter aufgrund der Existenznot des Unternehmens in der Lage sind auf zahlreiche Beschwerden einzugehen.

Die Moral von dieser Geschicht‘ – Typo3 bleibt ein sehr konservatives Produkt – samt der Hosts, die ihn zur Verfügung stellen. Man hat den Zug nicht verpasst, nur festgestellt, dass es eine alte Dampfmaschine ist – und die Dampfmaschine heißt Typo3 und Mittwald, während die Welt längst auf Elektroautos umgestiegen ist.


Die letzten Artikel zum Thema digitale Revolution

Usenet Das Usenet

Über 10 Petabyte an Daten sind in diesem Forum vorhanden und über 100.000 Themen. Kein Forum auf der Welt hat mehr Inhalte als das Usenet.


Geschichte des Usenet Die Geschichte des Usenet

Was war eigentlich das erste Forum der Welt? Die Antwort: Das Usenet – und es ist heute noch online!


Typo3 vs WordPress Typo3 versus WordPress

Open Source CMS wie Typo3 sind kaum noch am Markt bekannt und werden nicht mehr weiterentwickelt. Doch einige Hosts wie Mittwald setzen immer noch auf konservative Open Source Systeme aus bestimmten Gründen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.