Leben USA
Digitalwelt wird von Lesern unterstützt; über die Links auf unserer Site verdienen wir teilweise an Affiliate-Provisionen. Mehr dazu

Schreibt mir hier eure Kommentare!

Diskutiert mit Bill aus lebenUSA

Die wichtigsten Bereiche
Letzte Artikel über Leben in den USA – Amerikaner und Kultur ALLE ARTIKEL ANSCHAUEN

33 comments for “Schreibt mir hier eure Kommentare!

  1. Nikolai,
    22. Oktober, 2020 um 20:02

    Hallo Bill!

    Ja, das hilft wirklich. Ich wusste bereits instinktiv, dass das einfach alles Propaganda ist. Ich wollte nur mal deine Meinung darüber wissen.
    Der grösste genannte Grund war tatsächlich der, dass Kaliforninen teuer und die Steuern hoch sein soll.
    Aber andere Gründe waren auch solche wie: „Die Democrats übernehmem die Überhand.“

    Ich wusste bereits, dass das alles Propaganda ist, nur war ich zum Teil über einige Meinungen verwirrt und gespalten.

    Vielen Dank und schöne Grüsse aus Münster. (Bald aus Kaliforninen).

    Nikolai

  2. Bill,
    21. Oktober, 2020 um 06:44

    Hallo Nikolai,

    habe hier jedenfalls nichts davon mitbekommen. Im Bekanntenkreis gibt es hin und wieder mal die Diskussion, dass Kalifornien sehr teuer ist, vor allem San Diego. Aber sowas wie „große Auswanderung“ habe ich nicht gehört — auch nicht in der Presse. Ich hoffe, das hilft.

    Schöne Grüße,
    Bill

  3. Nikolai,
    20. Oktober, 2020 um 10:30

    Hallo, Bill.

    Ich glaube, der Grund warum du mich nicht verstehst, zeigt mir schon, dass das Thema eig. wirklich sinnfrei ist. 😁

    Ja, ich meine das angebliche grosse Auswandern aus Kaliforninen. Es sollen angeblich so viele Menschen Auswandern wollen, zum einem wegen den Steuern. Darüber gibt es unzählige Videos von Amerikanern auf YT, die aber alle nur wenige Aufrufe haben und die Kommentare sind auch nur voll von Pro-Trump Anhängern. Dieser YT „Trend“ nennt das den „Great Exodus“.

    Ich habe dazu nichts im Internet gefunden und habe mir sogar die Website von Gov. Newsom angesehen, auch andere Artikel von ihm, die sich alle dazu auch nicht äussern. Mir scheint das alles, „Propaganda“ zu sein. Deswegen wollte ich mal deine Meinung dazu hören. Vielen Dank.

    Grüße aus dem Münsterland. Nikolai

  4. Bill,
    20. Oktober, 2020 um 08:31

    Hi Nikolai,

    kannst du mir mehr darueber berichten, was du mit Exodus meinst? Meinst du die Auswanderung von Kaliforniern in andere Staaten?

    Schoene Gruesse,
    Bill

  5. Nikolai,
    12. Oktober, 2020 um 13:32

    Hallo, Bill!

    Ich schaue deinen Kanal schon lange, auch zu Unterhalutung. Ist eine tolle IDee.

    Ich möchte micheventl. für meine Frage schon fast entschuldigen. Aber ich wollte deine persönliche Meinung und Erfahrungen mit diesem angeblichen „Exodus“ aus Kalifornien wissen. Was hälst du davon? Ich persönlich glaube, dass das nur ein Viertel der Wahrheit ist, da der prozentuale Anteil der Auswanderer nicht viel höher ist als in den anderen Staaten.

    Auf YT gibt es ja nur wahrscheinlich „Propaganda-Videos“.

    Vielen Dank für deine ANtwort und bleibt gesund!

  6. Bill,
    2. September, 2020 um 06:18

    Antwort von Bill:

    Hallo Tom,

    das Konsulat gibt keine genaue Angabe zum Geld auf dem Konto. Es heißt, man muss eine ausreichende finanzielle Sicherheit nachweisen. Es geht denen also darum, dass du nachweisen kannst, dass du eine bestimmte Summe im Monat zur Verfügung stehen hast, um dem Staat nicht als Sozialfall zur Last zu fallen. Oft ist im Umlauf von Antragstellern, dass EUR 10K ausreichen. Jobsicherheit kann auch dazu verhelfen, z. B. wenn man eine sehr gute Ausbildung nachweisen kann — beispielsweise Hochschulabschluss und langjährige Berufserfahrung in hohen Positionen bei wirtschaftlich notwendigen Jobs (z. B. Biotech, IT etc.).

    Deine Frau und Kinder bis 18 Jahre können in den Antrag mit einbezogen werden. Ihr bekommt dann den Antrag gemeinsam zur gleichen Zeit bewilligt. Automatisch passiert nichts, die Familie muss den Antrag stellen, genau wie du.

    Zu den 6 Monaten. Sobald du länger 180 Tage nach Erhalt der Greencard dich im Ausland (z. B. Deutschland) aufhältst, kann dir die Behörde den Greencard-Status am Flughafen entziehen. In der Regel, wenn man gerade in der Umzugsphase ist, drücken die ein Auge zu, wenn das am Flughafen zum Thema wird und man es erklärt. Wenn du es nicht darauf ankommen lassen willst, empfehle ich den Umzug in die USA nach Erhalt der Greencard unter den 180 Tagen durchzuführen.

    Viel Erfolg!
    Bill

  7. Tom,
    30. August, 2020 um 21:57

    Hallo Bill,

    Ich habe eine Frage zu Greencard Interview und der Familie.

    Wie viel Geld muss ich auf meinem Konto nachweisen um überhaupt ins Greencard Interview zu kommen? Ich habe gehört das man den Kontostand nachweisen muss. Wäre es von Vorteil wenn ich schon eine konkrete Aussicht auf einen Job habe?

    Ich habe meine Familie auch beim Greencard Antrag mit angegeben. Bekommen sie im Fall eines Gewinnes auch die Greencard ?
    Ich möchte ja mit meiner Familie auswandern.

    Ich möchte aber für die Zeit der Job Probezeit erst einmal allein für ca. 3Monate in den USA leben und dann erst meine Familie nachholen. Geht das überhaupt? Bekommt meine Familie auch die Greencard automatisch wenn ich die beantragt habe? Ich habe gehört da gibt es diese 6Monatsbeschraenkung. Ich brauche aber einiges an Zeit um mit meiner Familie die alte Wohnung zu kündigen etc. Muss meine Familie nach Erhalt der Greencard auch alle sechs Monate in die USA kommen, sonst verfällt die Karte ?

    Vielen Dank Grüsse Tom

  8. Bernhard Hallbaur,
    25. Juni, 2020 um 08:53

    Hallo und grüezi Bill

    bin Deutscher und lebe seit über 9 Jahren in der Schweiz.
    bin häufig in Kalifornien da meine Schwester in Barstow wohnt.

    Meine Lieblingsstadt ist San Diego. Ich schaue mir auch seit längerem deine Videos an,
    und finde diese sehr informativ und authentisch.

    So wies aussieht kann man vielleicht ab Oktober oder November wieder die USA besuchen.
    Da werde ich auch mit meinem Motorrad nach San Diego kommen.
    Bin bei Facebook, LinkedIn oder per Mail erreichbar.
    Würde mich freuen von dir zu hören. Machs gut und bleib gesund.

    Gruss Bernhard

  9. Pepe Leimeister,
    16. Mai, 2020 um 17:21

    Hallo Bill, hab alle deine Videos gesehen könnte ich mit einem Abitur in Thüringen und einer Ausbildung zum Versicherungsmakler bei einer Green Card Lotterie teilnehmen und wie stehen meine Chancen?
    LG Pepe

  10. Gabi,
    21. April, 2020 um 12:40

    Hallo Bill,
    gibt es von dir auch ein Video über das amerikanische Schulsystem?
    Vielleicht sogar eine Gegenüberstellung deutsches- amerikanisches Schulsystem?
    Wäre cool!
    Viele Grüße
    Gabi

  11. Gabi,
    18. April, 2020 um 17:16

    Hi Bill!
    Ich bin ein großer Fan von deinen Videos! Ich weiß schon einiges über die USA, weil ich vor über 20 Jahren für ein Jahr als Au Pair bei einer amerikanischen Familie in den Staaten gelebt habe und seit kurzem bin ich mit einem Amerikaner verheiratet. Wenn alles gut geht und sich die weltweite Covid 19 Krise hoffentlich in den Griff kriegen lässt, werde ich 2020 nach Texas zu meinem Mann ziehen.
    Aus deinen Videos kann ich immer wieder neue und interessante Informationen ziehen.
    Bitte mach weiter so!
    Eine Frage hätte ich allerdings an dich: Wie leicht oder schwer ist es dir gefallen neue Freunde zu finden.? Ich weiß, dass es schwierig ist pauschale Fragen zu beantworten. Ich habe ein paar nette Kontakte durch meinen Mann, aber ich möchte auch gerne eigene Freunde/ innen finden., weil mir Freundschaften sehr wichtig sind…. ich fand es damals als Au Pair nämlich gar nicht so einfach Leuten privat kennenzulernen und da war ich gerade mal 24 Jare alt.
    Ich würde mich auf eine Antwort freuen, wenn dir zu dem Thema was einfällt…
    Mach weiter so!
    Liebe Grüße Gabi

  12. Lars,
    4. Februar, 2020 um 18:52

    Hallo Bill,

    ich bin durch Zufall (oder aber durch einen clever programmierten Algorithms) auf Deine Videos gestoßen und möchte mich dafür bedanken! Ich finde Deine Beiträge äußerst informativ und sie bringen mir die Vereinigten Staaten von Amerika näher, als jeder Korrespondentenbericht der deutschen Medien hierzulande.

    Hierzulande ist die Berichterstattung über die USA leider immer mehr von Antimerikanismus geprägt – vor allem seit die amerikanischen Staatsbürger Donald Trump zum US-Präsidenten wählen mussten.

    Dann gibt es in Deutschland seit gut einem Jahr noch ein weiteres Thema an dem keiner vorbei kommt: Den Klimawandel, der gern auch als Klimakatastrophe bezeichnet wird. Mich würde mal der kalifornische Blick auf den Klimawandel interessieren. Wird das bei Euch auch so „heiß“ diskutiert wie in Deutschland? Gibt es auch in Kalifornien Fridays For Future Bewegungen? Kennen Deine amerikanischen Kollegen und Freunde Greta Thunberg und Ihre Schulstreik-Aktionen? Will man auch in Kalifornien das klassische Auto mit einem Verbrennungsmotor abschaffen und gegen Alternativen ersetzen? Kurzum: In Deutschland heißt es immer mehr, dass man den Kampf gegen Klimawandel nur mit Verzicht auf alte Gewohnheiten (Auto fahren, Fleisch essen, Flugreisen) gewinnen kann. Wie sieht das in Kalifornien aus?

    Würde mich echt mal interssieren, sofern es sich einrichten ließe ;)

    Vielen Dank und beste Grüße!

    Lars

  13. Martin,
    30. Januar, 2020 um 07:15

    Hi Bill,
    vielen Dank für deinen Blog und deine Videos. Wir als Familie finden den Blog/Videos sagenhaft gut (awesome!). Sollte sich die Situation in Deutschland und Europa sich weiterhin so entwickeln, werden wir auch versuchen nach California einzuwandern. Vermögen ist da und wir sind schon lange bei Tesla sehr hoch investiert.
    Es tut wirklich gut jemanden zu lesen/sehen, der ohne moralischen Zeigefinger die Zusammenhänge gut recherchiert erklärt. Vielen Dank und viele Grüß Martin
    PS: Wir sind Anfang Juni wieder in Malibu, LA und Vegas unterwegs.

  14. Dennis,
    17. Oktober, 2019 um 18:54

    Hey, finde dein Blog und videos gut. Habe ich vorhin erst gefunden deine Seite.
    Ich werde mir alles mal anschauen.
    Ich liebe auch die USA, aber auswandern in die USA wird wohl für immer ein Traum bei mir bleiben.
    :( :/

    Grüße Dennis

  15. Nicole,
    14. September, 2019 um 10:03

    Finde Deine Videos sehr informativ. Ich habe eine ähnliche Geschichte wie Du und lebe ebenfalls in Kalifornien und habe eine Ferienwohnung („Bluhaus“) in Pacific Beach, San Diego.

    Würde mich gerne ‚mal mit Dir persönlich austauschen, wenn ich in Pacific Beach bin. Ist das möglich?

  16. Marco,
    15. Januar, 2019 um 18:01

    guten abend bill. mach mal ein video über den öpnv in den usa wäre mal interessant wie es bei euch aussieht..
    viele grüße aus wittingen :)

  17. Silvana Kröhn,
    18. Dezember, 2018 um 11:18

    Hallo Bill, dürfen wir deinen Film über das Gesundheitswesen für ein Bildungsmaterial verwenden? Kannst du mir mailen?
    Danke und viele Grüße, Silvana

  18. Bill,
    2. Oktober, 2018 um 08:17

    Hallo Ralph,

    danke für Dein Feedback. Quoten im Reply sind zumindest in den USA erwünscht. Ist das in Deutschland anders geworden?

    Zu Deiner Frage: Ja, ich lebe immer noch in San Diego.

    Liebe Grüße,
    Bill

  19. Ralph,
    2. Oktober, 2018 um 07:48

    Hallo Bill,

    man soll nichts wiederholen, was der Absender geschrieben hat. Das gilt als unhöflich und man zweifelt am Denkvermögen des Verfassers.
    So ähnlich schreibst du, was das amerikanische Beantworten von Emails betrifft.

    Trotzdem: „…und in beiden Ländern gelebt habe,…“
    Du schreibst „habe“. Wohnst du nicht mehr in San Diego? Übrigens eine schöne Stadt (Urlaubserfahrung).

    Viele Grüße und have a nice day, Ralph

  20. Toni Rieck,
    17. September, 2018 um 11:46

    Hallo Bill,

    erstmal Glückwunsch zu den Videos und danke dafür! Habe sie zur Vorbereitung für unsere eigene Auswanderung super nutzen können.
    Da es für uns(meine Frau und ich) ebenfalls nach San Diego geht, wäre es super, wenn Du dich bei mir für direkte Fragen melden könntest.

    Beste Grüße aus Niedersachsen,

    Toni

  21. Nils Hachmann,
    17. August, 2018 um 06:49

    Hi Bill,

    ich fand dein Video, wie man eine Firma in den USA gründet sehr gut!
    Kurz und bündig alles wichtige zusammengefasst. Danke dafür!

    Vielleicht kannst du mir weiterhelfen?
    Wir versuchen über Deutschland ein Konto in den USAzu eröffnen und kennen jemand in den USA mit Social ID.
    Kennst du dich da aus? Kann eine Person ein Konto für eine andere eröffnen und dann keinen Zugriff auf das Konto haben?

    Viele Grüße
    Nils

  22. Uwe Schütte,
    13. Oktober, 2017 um 22:56

    Moin Bill,

    zu Deinem Beitrag über die Grenze zwischen USA und Mexico gab es im Deutschen TV ebenfalls einen Bericht. Trotzdem: Danke für Deine Info und Deine Videos!

    Gruß – US

  23. Rene Lietz,
    3. Oktober, 2017 um 10:25

    Hi Bill , jetzt kommt mein sorry????.
    Ich danke dir vielmals ! Mein ziel ist es dort im Container Terminal zu arbeiten.

  24. Bill,
    24. September, 2017 um 06:23

    Hi Rene – ich habe Dir soeben geantwortet :)

  25. Bill,
    24. September, 2017 um 06:23

    Hi Rene, entschuldige die späte Antwort. Mit 10 Jahren Schule hast Du die Voraussetzungen für die Greencard in jeden Fall. Viel Erfolg!

  26. Rene Lietz,
    22. September, 2017 um 06:03

    Hallo Bill,
    Hast du da vielleicht ne Antwort für mich?????
    Mfg Rene

  27. Bill,
    20. September, 2017 um 23:09

    Freut mich sehr, dass es Dir gefallen hat. Herzliche Grüße aus San Diego!

  28. Kirsten,
    18. September, 2017 um 17:46

    Hallo Bill,

    deine YouTube-Videos finde ich sehr informativ und gleichwohl unterhaltsam. Die USA sind mein Lieblingsreiseland und deine Beschreibungen sind immer so schön deutsch realistisch. ;-)

    Bei deinem heutigen Thema, der Auswanderer Doku, bin ich echt irritiert. Ich habe mich, wenn ich so eine Doku gesehen habe, manchmal gefragt, wie naiv einige Menschen sein können. Die Lösung hast du mir jetzt geliefert.Danke und bleib so ehrlich.

    Ich freue mich auf dein nächstes Video,

    Viele Grüße, Kirsten

  29. Rene Lietz,
    18. September, 2017 um 13:11

    Hallo Bill,
    Ich habe eine frage zur Greencard Lotterie. Und zwar es geht um die Voraussetzungen. Ich habe eine Ausbildung als Kfz lackierer. Nach der Ausbildung bin ich direkt zur Bundeswehr gegangen(für 4 jahre). Nach den 4 jahren bin ich im container terminal angefangen,bis heute. Meine frage wäre, habe ich die Voraussetzung an der Lotterie teilzunehmen? Und ein Hauptschulabschluss nach klasse 10. Ich danke dir im voraus.

  30. Marco,
    28. März, 2017 um 11:56

    Vielleicht noch ein Zusatz, wie denkst du über die Sicherheit in den USA, wo ist es am sichersten (Gegenden /Bundesstaaten) .

    Danke :-)

  31. Marco,
    27. März, 2017 um 05:16

    Hi Bill. Ich hab alle Videos gesehen von dir, Sie sind alle richtig aufschlussreich und du erklärst die Sachen super. Ich habe dich auch bei Facebook „geliket“. :D
    Ich würde mir sehr wüschen das wiedermal ein paar Videos von dir kommen?
    Has du noch offene Themen von denen du Berichten willst,…?
    Meine Fragen wären: Weißt du ob es irgendwo eine Statistik gibt, oder hast du Informationen wo man bestimmte Berufsgruppen in Amerika am häufigsten angesiedelt sind? ( ich bin Konstrukteur -> Automobilindustrie) da weiß man ganz klar es sind Jobs in Detroit zu finden, aber wo kann man da noch welche finden? Wo sind Standorte von Johnson Control oder General-Motors.
    Ich bin eher der Typ der nahe zu Stadt leben will, aber schon auf dem Land und am liebsten mit Farm. 
    Daher die Frage.
    Was sind die schönsten Orte/ Gegenden zum Leben?
    Wo kann man am günstigsten Leben? (Strom, Wasser, Tax)

    Danke und Gruß

    Marco

  32. Bill,
    6. März, 2017 um 06:24

    Hi Marco – danke fuer dein nettes Feedback. Gerne kannst Du mich auch hier ansprechen! Liebe Gruesse!

  33. Marco,
    27. Februar, 2017 um 08:35

    Hallo Bill,
    super Kanal und Blog, ich hoffe es kommen bald wiedereinmal ein paar Videos von dir.
    Wenn man Fragen hat, kann man die hier an dich richten?
    Danke und Gruß
    Marco

Hinterlasse einen Kommentar: