Leben USA
Digitalwelt wird von Lesern unterstützt; über die Links auf unserer Site verdienen wir teilweise an Affiliate-Provisionen. Mehr dazu

Schreibt mir hier eure Kommentare!

Diskutiert mit Bill aus lebenUSA

Letzte Artikel über Leben in den USA: Blog von Bill ALLE ARTIKEL ANSCHAUEN

73 comments for “Schreibt mir hier eure Kommentare!

  1. Bill von lebenUSA,
    15. Januar, 2021 um 18:45

    Hi Elissa,

    wenn man keine Credit Score hat ist es grundsätzlich schwieriger ein Apartment zu mieten. Aber wenn du es vor Ort nachvollziehbar erklären kannst, dass du gerade in die USA eingezogen bist, macht das Management oft eine Ausnahme. Die können beispielsweise auch die Kaution etwas höher ansetzen.
    Ansonsten hast du das richtig verstanden mit der Credit Score. Übrigens, ungefähr 2 Jahre lang sollte man die Credit Score aufbauen, erst dann wird sie ernst genommen.

    Schöne Grüße,
    Bill von lebenUSA
    https://youtube.com/lebenusa

  2. Bill von lebenUSA,
    15. Januar, 2021 um 18:41

    Hi Manuel,

    die Property Tax ist je nach Bundesstaat anders. Die Liste findest du ganz einfach im Internet. Google einfach mal „property tax by state“.

    Schöne Grüße,
    Bill von lebenUSA
    https://youtube.com/lebenusa

  3. Bill von lebenUSA,
    15. Januar, 2021 um 18:40

    Hi Jasmina,

    ich habe mich erst um einen Job beworben, als ich schon in den USA wohnte. Wenn du noch kein Visum hast, ist die Adresse ja nicht wichtig, denn für Unternehmen spielt es ja keine Rolle, wo du wohnst. Da würde ich einfach deine Heimatsadresse angeben, oder gar keine Adresse.

    Zur Online-Bewerbung: Man kann sich in den USA bei Unternehmen hauptsächlich nur online bewerben, es sei denn du bewirbst dich als Kellner direkt vor Ort.

    Schöne Grüße,
    Bill von lebenUSA
    https://youtube.com/lebenusa

  4. Bill von lebenUSA,
    15. Januar, 2021 um 18:37

    Hi Abraham,

    danke für deine Nachricht. Es ist richtig, dass auf Lebensmittel, die man beispielsweise im Supermarkt kauft, in den USA keine Steuer erhoben wird. Zumindest nicht in Kalifornien.

    Schöne Grüße,
    Bill von lebenUSA
    https://youtube.com/lebenusa

  5. Elissa,
    13. Januar, 2021 um 00:35

    Hallo Bill,

    Coolen Kanal!ich habe mal ne Frage wenn ich als Auswanderer meine secured Credit Card erhalten habe kann ich damit ein Apartment mieten obwohl ich dann ein Credit Score von 0 habe.Wie ich es verstanden habe muss man ja zuerst die Miete oder ein Handyvertrage pünktlich abzahlen.Und so steigt denn meine Credit Score? Ist das so richtig.Danke im Voraus

    Lg
    Elissa

  6. Manuel D,
    12. Januar, 2021 um 18:41

    Hallo Bill, ich habe eine Frage bezüglich des Haus Kaufes. Unszwar wenn ich mir ein Haus kaufe für ca 600000 $. Wieviel muss ich monatlich etwa noch einrechnen wegen der property tax, den Zinsen (auf 30jahre) u.s.w.
    Liebe Grüße Manuel.

  7. Jasmina,
    12. Januar, 2021 um 10:39

    Hey! Ich hab mir dass letzte mal deine Videos über Job in den USA finden angeguckt. Meine Frage: Arbeit ohne Visum. Hast du bei deiner ersten Bewerbung in Amerika die Adresse von jemand anderen angegeben? Oder hast du schon da gewohnt (also Visum ohne Arbeit) Das ist ja das schwere, Arbeit bekommen ohne Visum..
    Und findest du es hat Sinn, sich online zu bewerben? (Ein Bekannter da meint, ich hätte vielleicht ein Bonus, weil ich zb viele Sprachen kann)
    Danke und liebe Grüße

  8. Abraham Günes,
    11. Januar, 2021 um 20:34

    Hi gibt es eigentlich in den USA eine Steuer auf richtige Lebensmittel weil die Sissi von Sissi die Auswanderin in mehreren Videos gezeigt hat das es auf richtige Lebensmittel keine Steuer gibt ich finde deine Videos richtig gut aber eine Frage an dich habe warum sind die Düsseldorfer bzw Dusseldörfer so asozial im Verhalten habe bisher nur Dusseldörfer kennengelernt die sich wie die allerletzten Assis Benehmen dachte das man dort wo der Karneval zelebriert wird man freundlicher ist

  9. Justin,
    11. Januar, 2021 um 07:35

    Hi Bill, erstmal vielen Dank für deinen tollen Content auf deinem YouTube Kanal. Ich liebe deine Videos.
    Ich träume schon länger von einem Leben in den USA aber weiß nicht ob ich Beruflich dort genau so arbeiten könnte wie hier in Deutschland. Habe eine abgeschlossene Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel. Bringt mir das dort was ? Oder muss man studiert haben um einen guten Job zu haben ?
    Liebe Grüße

  10. Redaktion,
    11. Januar, 2021 um 06:23

    Hallo Uwe,

    lieben Dank für dein Feedback, das freut mich.

    Für den Antrag der Greencard spielt Alter und auch das Rentenalter keine Rolle. Für alle gelten die gleichen Voraussetzungen im Rahmen der Gleichberechtigung.

    Viel Erfolg mit deinem Vorhaben!

    Schöne Grüße,
    lebenUSA aus https://youtube.com/lebenusa

  11. Redaktion,
    11. Januar, 2021 um 06:21

    Hi Leon,

    meine Empfehlung an dich ist es die Ausbildung erst mal abzuschließen, denn dann hast du die erst mal in der Tasche. Was das Unternehmen betrifft empfehle ich dir dich intern mal umzuhören. Jedes Unternehmen ist anders strukturiert und eine allgemeine Antwort, ohne die Fima Bilfinger zu kennen, kann man leider nicht treffen.

    Die Großtante kann dir sicherlich dazu verhelfen Fuß in den USA zu fassen. Aber auf die Greencard wird es keinen Einfluss haben.

    Schöne Grüße,
    lebenUSA aus https://youtube.com/lebenusa

  12. Uwe,
    3. Januar, 2021 um 08:45

    Hallo Bill und zunächst ein frohes neues Jahr aus Kölle,

    ich habe deinen Kanal erst vor kurzem entdeckt und über die vergangenen Feiertage nahezu alle Videos verschlungen. Ein großes Lob an dich, wie du das machst und dass du dich bemühst, objektiv zu bleiben.

    Ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, bei Eintritt in die Pension (ich bin Beamter) meinen Ruhesitz ins Ausland zu verlegen. Dies dauert zwar noch 10 Jahre, aber so habe ich genügend Zeit für die Planung und die Vorbereitung. Die USA ist in der Liste der Länder ganz weit oben. Der „einfachste“ Weg wäre sicherlich über die Greencard.

    Ich weiß nicht, ob für Ruheständler andere Voraussetzungen gelten. Wenn dies so ist, würde ich mich und vielleicht auch viele andere, über ein Video darüber sehr freuen. Ansonsten hast du vielleicht Tipps, Links oder Infos für mich darüber?

    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen guten Start ins neue Jahr und bleibt gesund.

    Liebe Grüße,
    Uwe

  13. Léon,
    31. Dezember, 2020 um 05:56

    Hallo Bill,
    ich bin jetzt fast 18 und mache gerade eine Ausbildung zum Industriemechaniker und bin im 1. Lehrjahr.
    Ich habe schon seit Jahren den Traum nach Amerika auszuwandern, aber ich weiß noch nicht genau wann und ob ich mit meiner dann bald erfolgreichen Ausbildung als Industriemechaniker in Amerika eine Chance hätte.
    Ich habe vor meiner Ausbildung den Realschulabschluss erfolgreich absolviert.
    Ich mache gerade eine Ausbildung bei der Firma Bilfinger und ich habe mal rechachiert das es die Firma auch in Amerika gibt.
    Mit welchem Alter würdest du mir empfehlen, dass ich bei der Greencard Lottery mitmachen oder ich mal nachfragen kann ob ich dadurch das ich hier in Deutschland meine Ausbildung bei der Firma gemacht habe einfach in Amerika bei Bilfinger anfangen könnte und die mir dann praktisch die Greencard ermöglichen könnten.
    Falls das mit der Greencard durch die Firma nicht möglich ist und ich bei der Lottery mitmachen kann habe ich Notfalls noch eine Großtante in Amerika die ich als Adresse angeben kann.
    Du sagtest auch in einem Video das man auch durch ein Familienmitglied eine Greencard bekommen könnte, könnte mir meine Großtante die in Amerika lebt ein Creencard ermöglichen?

    Es tut mir leid das es so viel auf einmal an Fragen ist, aber ich habe wirklich den Traum in Amerika mir eine neue Existence aufzubauen.

    PS: Deine Videos sind sehr sehr hilfreich und motivieren mich immer mehr und mehr mein Traum zu erfüllen nach Amerika auszuwandern.

  14. 24. Dezember, 2020 um 06:20

    Lieber Alex,

    genau, das hast du schon richtig erkannt. Um für die Regierung zu arbeiten brauchst du eine amerikanische Staatsbürgerschaft. Und die erhält man nur über den Weg der Greencard.

    Schau dir gerne mein Video an, wie man eine Greencard erhalten kann:
    https://www.youtube.com/watch?v=QpiWBO0PKQU

    Ansonsten gibt es auch weitere Wege sich zu einer Greencard hinzuarbeiten. Beispielsweise kann man in den USA studieren, und danach dort arbeiten, und irgendwann sich die Greencard vom Arbeitgeber sponsern lassen. Oder du findest direkt einen Job und lässt dir dann die Greencard nach 3 oder 6 Jahren vom Arbeitgeber sponsern.

    Wie schnell und leicht man Arbeit findet hängt von jedem persönlich ab. Ich kann dir nur sagen, dass die USA ein riesiger Markt ist und du hier quasi unendliche Opportunitäten hast. Am besten fängst du damit an dich zu bewerben… learning by doing. Und irgendwann hat man den Dreh raus.

    Schöne Grüße,
    Bill aus lebenUSA
    https://youtube.com/lebenusa

  15. Sascha Weck,
    23. Dezember, 2020 um 11:05

    Hallo Bill, danke für deine Antwort und den Link dieses Blogs.

    Habe deine neuen Videos gesehen, sie sind echt toll. Aber nun möchte ich gerne mal zu meinem anliegen kommen.
    Es gibt ja soweit ich mich recht erinnere 5 Dinge um an eine Green Card zu kommen.

    Ich arbeite jetzt 12 Jahre beim gleichen Arbeitgeber (Mercedes-Benz) und dieser ist auch in den USA vertreten z.B. in Alabama (Tuscaloosa). Ich kann mich über das Daimler Intranet zum Beispiel für die USA bewerben und nach einem H1B Visum Fragen bzw. einer festen stelle. Meine Frage dazu wäre es, habe ich da überhaupt eine Chance dann an eine Green Card zu kommen über das Sponsorship ?

    Ich habe auch Alternativ noch bei der GCL mitgemcht und warte nun auf das Ergebnis.

    Was würdest du tun bzw. was kannst du mir da für Tipps geben um in den USA Leben zu können. Ich habel halt nur einen Berufusschulabschluss und normale Hauptschule gemacht, ist das relevant ?

    freue mich sehr auf deine Antwort und vielen Dank für deine Zeit.

  16. 23. Dezember, 2020 um 06:53

    Hi Jan, aufgrund sehr hoher Anfragen kann ich leider auf Emails nur selten eingehen. Am besten erreichst du mich hier.

    Liebe Grüße,
    Bill von lebenUSA
    https://youtube.com/lebenusa

  17. Bill von lebenUSA,
    23. Dezember, 2020 um 06:51

    Lieber Jan,

    In Kalifornien wird man in der Regel per Banküberweisung bezahlt, wie in Deutschland auch, wenn man angestellter ist. Früher hat man auch Checks gegeben, was aber mittlerweile nicht mehr üblich ist.

    Kalifornien ist deswegen so teuer, weil das Leben hier insgesamt von der Qualität höher ist, so auch die Kaufkraft der Leute, die hier leben. Es ist das wirtschaftsstärkste Staat in den USA.

    Liebe Grüße,
    Lieber Jan,

    In Kalifornien wird man in der Regel per Banküberweisung bezahlt, wie in Deutschland auch, wenn man angestellter ist. Früher hat man auch Checks gegeben, was aber mittlerweile nicht mehr üblich ist.

    Kalifornien ist deswegen so teuer, weil das Leben hier insgesamt von der Qualität höher ist, so auch die Kaufkraft der Leute, die hier leben. Es ist das wirtschaftsstärkste Staat in den USA.

    Liebe Grüße,
    Bill von lebenUSA
    https://youtube.com/lebenusa

  18. Jan,
    20. Dezember, 2020 um 11:04

    Ciao Bill

    Danke das du uns soviel Inputs gibts.

    Meine Frage wäre stimmt es das man in Kalifornien am besten bezahlt wird. San Francisco etc.

    Egal ob man Hafenarbeiter oder Verkäufer ist?

    Cali ist auch deshalb so teuer? Zum Rest der USA?

    Bin seit langem ( mehrere Jahre am überlegen)

    Solange ich noch jung bin auszuwandern

  19. Jan,
    20. Dezember, 2020 um 05:53

    Hi Bill,
    bin in die USA ausgewandert. Ist eine lange Geschichte. Kann ich dich auch per E-Mail erreichen?
    Viele Grüße,
    Jan

  20. Bill,
    7. Dezember, 2020 um 19:39

    Hi Luk,

    ich bin SEO (Experte für Suchmaschinenoptimierung) und aber auch gleichzeitig in meinem Unternehmen verantwortlich für Web & Software-Entwicklung. Das erstere ist ein Fachbereich, was natürlich sehr hilfreich ist. Und das Zweitere ein vor allem in den USA gefragter Job.

    Viel Erfolg und schöne Grüße!
    Bill von lebenUSA

  21. Anonym.Luk,
    5. Dezember, 2020 um 20:38

    Hi Bill,
    Ich wollte fragen was du als Beruf machst und kannst du es mir bitte erklären bin am Überlegen ob ich das gleiche lerne weil bei unserer Schule muss man sich beim Abitur entscheiden was man werden will bitte erklär mir den Beruf😀!

  22. Alex,
    5. Dezember, 2020 um 08:49

    Hallo! Hier ist der Alex!
    Und zwar „plagt“ mich schon seit längerem der Wunsch/Verlangen/ Ziel, in die USA auszuwandern.
    Ich werde in ungefähr zwei Jahren mein Abitur machen.
    Ich habe mir schon das Ziel gesetzt, meinen „Traumjob“, als Washington State Trooper zu erreichen. Es ist sozusagen kein Traumjob, sondern ein „calling“ ne Berufung… Ich kann’s nicht so gut erklären…😅
    Ich habe aber Angst , dass irgendwas nicht funktionieren wird, sei es mit der GreenCard oder mit der State Trooper Academy. Was kann ich da tun?
    Und hätte ich gute Chancen mit einem Abitur, eine GreenCard zu bekommen?
    Wie sieht’s denn mit Arbeit aus? Finde ich leicht und schnell Arbeit?
    Finanziell würde ich wahrscheinlich 3-4 Monate auskommen ohne zu arbeiten…
    Könnte ich es schaffen mit 19-20 Jahren auszuwandern?

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie antworten würden!

    Vielen, vielen Dank!
    Bleiben Sie gesund!

    LG Alex aus München

  23. Bill von lebenUSA,
    30. November, 2020 um 06:21

    Hallo Ernie,

    das scheint alles gut geplant zu sein. Es gibt einen schönen Sprucht: Der beste Freunde des Erfolgs ist eine gute Planung.

    Ich wünsche dir viel Erfolg beim Vorhaben!

    Schöne Grüße,
    Bill von lebenUSA

  24. Bill von lebenUSA,
    29. November, 2020 um 19:39

    Hallo Ali,

    als berühmte Persönlichkeit hat man auch die Möglichkeit in den USA eine Greencard zu erhalten. Allerdings musst du dann deine bereits erfolgreich hingelegte Karriere mit Dokumenten nachweisen. Aber wenn du meine ganz ehrliche Meinung hören willst: Wenn du dich in Deutschland nicht wohlfühlst, ist ein anderes Land kein Garant für Glücklichkeit. Nicht das Land ist für dein Glück zuständig, sondern du selbst. Hier ein passendes Video dazu:

    https://youtu.be/jZNC89wDFcM

    Schöne Grüße,
    Bill von lebenUSA

  25. Ali,
    29. November, 2020 um 15:03

    Hi,
    ich will liebend gerne in den USA leben, weil ich meine Zukunft in den USA besser gestalten kann als in Deutschland. Ich habe vor in Deutschland drei Jahre BWL zu studieren und als “Nebenjob” bin ich eine Drag Queen. Ich habe viele Arten gehört wie Drag Queens die nicht-Amerikaner sind eine Permanent Residency bekommen haben. Eine Kanadische Drag Queen hat zum Beispiel ein Drag Pageant gewonnen wie zum Beispiel Miss Continental und damit hat sie eine Green Card bekommen. Ich bin von kurdischer Herkunft und bin in Deutschland geboren und aufgewachsen, wenn es für mich irgendeinen Weg gibt nach Amerika zu ziehen dann bitte ich dich, hilf mir weiter. Für meine Karriere als Drag Queen habe ich dort einfach viel bessere Chancen und wie du dir ja bestimmt schon denken kannst bin ich schwul. Meine Eltern leben in Deutschland und akzeptieren das gar nicht. Ich will weit weg von ihnen und möchte im freisten Land auf der Welt leben, in Amerika. In Deutschland fühl ich mich einfach nicht wohl.

  26. Ernie Puz,
    29. November, 2020 um 12:20

    Hallo Bill,Mein Name ist Ernie Puz, bin 48 Jahre alt  und lebe in Deutschland. Da ich seit Jahrenüber eine Auswanderung nachdenke, habe ich angefangen zu recherchieren. Undgerade eben auf Deinen Bericht im  YouTube Kanal gestoßen. Deine Art hat mich sehr überzeugt, Deine langjährige Erfahrung und Deine realen Tipps. Deswegen möchte ich an Dir dran bleiben, um so, vieles über das Leben eines Auswanderers zu lernen. Promt habe ich Deine Meinung der Green-Card-Lotterie gelesen, für mich mittlerweile zu spät, weil ich teilgenommen habe. Nun gut, möchte in Zukunft nichts auslassen um mich auf einen möglichen Aufenthalt vorzubereiten. Meine zwei Cousinen Leben in den Staaten, die noch nichts über meine Pläne wissen, werde Sie aber auch demnächst mit ins Boot nehmen. Wenn, dann würde es mich nach San Francisco ziehen, aufgrund meiner Lieblingscousine, die mich seit Jahren John nennt. Immer gut, wenn man einen Vor Ort hat um den Start ein wenig zu erleichtern. Werde auch Deine Tipps befolgen um so schnell als möglich die Sprache zu erlernen. Nun Bill, will nicht länger Deine Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen, nicht das Du gleich die Lust verlierst. Das größte für mich wäre natürlich, das ich von Dir eine Antwort erhalte. Mein Wunsch wäre im Juni 2022 mein 50’sten Geburtstag in den Staaten zu feiern.Ganz liebe Grüße Bill aus Deutschland/73235 Weilheim TeckErnie Puz

  27. Bill von lebenUSA,
    29. November, 2020 um 07:55

    Hallo Benjamin,

    wenn du hier arbeiten möchtest, solltest du dich langsam mit dem H1-B-Visum auseinandersetzen. Die beste Chance hast du, wenn du ein deutsches Unternehmen findest, das in den USA ihren Sitz hat. Die sind eher geneigt Deutsche in den USA zu beschäftigen. Daher lohnt sich es schon mal mit der Recherche anzufangen und eine Liste zu erstellen von Unternehmen in den USA, die deutsche Wurzeln haben.

    Schöne Grüße,
    Bill von lebenUSA

  28. Bill von lebenUSA,
    29. November, 2020 um 07:52

    Hallo Benjamin,

    wir haben auch in den Medien davon kurz davon mitbekommen. Es wurde eine Order erteilt, dass im Jahre 2035 Diesel verboten werden wird. Aber bis dahin ist es eine Lange Zeit und eine Order ist noch lange kein Gesetz. Dessen Umsetzung steht also in den Sternen. Daher wurde es hier kaum beachtet, sorgte aber für einige Tage für Schlagzeilen.

    Schöne Grüße,
    Bill von lebenUSA

  29. Bill von lebenUSA,
    29. November, 2020 um 07:48

    Hallo Kosta,

    die Frage ist immer, was du in New York machen möchtest. Nur diesem Grund entsprechend wird ein Visum erstellt. Ist es wegen Arbeit, Vergnügen, Schule oder Studium?

    Schöne Grüße,
    Bill von lebenUSA

  30. Bill von lebenUSA,
    29. November, 2020 um 07:47

    Hallo Max,

    ich arbeite hier bei einem SEO-Unternehmen und bin dort in der Software Entwicklung tätig. Bin also SEO-Experte und auch Software Engineer.

    Schöne Grüße,
    Bill von lebenUSA

  31. Bill von lebenUSA,
    29. November, 2020 um 07:46

    Hallo Simon,

    lieben Dank für Dein Kommentar und Feedback. Ich freue mich natürlich sehr darüber. Ich wünsche dir viel Erfolg mit dem Visum und dass deine Wünsche in Erfüllung gehen.

    Schöne Grüße,
    Bill von lebenUSA

  32. Bill von lebenUSA,
    29. November, 2020 um 07:44

    Hallo Fabian,

    die Doku kenne ich nicht.

    Aber ich kann dir „The Game Changers“ empfehlen. Das hat mich sehr überzeugt. Ich habe danach sogar eine Weile eine Vegan-Kur zu Hause gemacht und mal ausprobiert, wie es ist. Das Resultat war, dass ich sehr viel Zeit und Geld in Kochen investiert habe, ich habe mich aber sehr gut gefühlt. Teilweise ging es bei mir nur noch ums Essen. Auf Dauer konnte ich das aber nicht betreiben, da sich mein Leben dann sich nur um Essen gedreht hat. Aber insgesamt glaube ich schon, dass rein pflanzliches Essen, wenn man es natürlich richtig macht und sich damit intensiv beschäftigt ist, gesünder ist.

    Schöne Grüße, Bill.

  33. Fabian,
    28. November, 2020 um 21:52

    He Bill,

    Also meine frage ist nämlich auf Netflix gibt es eine Doku die heißt: „What the health“ da geht es um Tiereiche Produkte.
    Kennst du diesen Film wenn ja glaubst du das, also ich nicht. Da werden alle Tierische Produkte schlecht oder sogar wie Gift dargestellt.

    Und cool das du geantwortet hast nach der langen zeit, habe die frage fast schon vergessen. Bin überhaupt nicht böse.

    Mit freundlichen Grüßen

    Fabian

  34. Simon,
    28. November, 2020 um 17:36

    Hi Bill,

    Ich selbst bin Deutscher und lebe seit einigen Jahren in Irland aber ziehe bald nach Missouri nachdem das Visa durch ist.
    Bei meinem Visa handelt es sich um das IR-1/CR-1, wir befinden uns kurz vorm letzten Interview an der Botschaft welches leider durch den Lockdown in Irland verschoben wurde.

    Ich finde die Verwandlung deines Kanals sehr interessant, dass es erst um das Auswandern und deine ersten Erfahrungen ging und jetzt eher um aktuelle Geschehnisse.
    Dein Video darüber wie diese Verwandlung geschieht, wobei andere meist aussteigen fand ich auch sehr cool, auch danke für das ältere Video über die Credit Score, das wird sehr Hilfreich sein.
    Hoffe du machst weiter Videos über aktuelles etc. – much appreciated.

    Cheers

  35. Maximilian Rall,
    28. November, 2020 um 17:24

    Servus:) ich hab da mal eine Frage: in welchem Bereich hast du dich spezialisiert?
    Lg Max

  36. Kosta,
    28. November, 2020 um 08:38

    Hey Bill,
    Ich wollte fragen was für wesentliche Sachen gemacht werden müssen um einen sicheren 1 jährigen Aufenthalt in New York zu haben.

    LG

  37. Benjamin Cornehl,
    28. November, 2020 um 07:53

    Hallo Bill,

    schön wieder von dir in deinem Video zu hören, ich bin selbst normalerweise auch geschäftlich in den USA tätig aber mehr in
    deinem „Fast“ Nachbarstaat Idaho zu finden.
    Ich habe eine Tante die eine Ranch besitzt bei Boise bzw. in Boise wenn man die Ausweitung der Stadt noch Land nennen kann^^.

    Ich hätte kurz eine Frage an dich zwecks Wahlen, in Deutschland findet man überhaupt keine seriöse Medienanstalt mehr der man vertrauen kann
    und da ich seid dem Beginn der Corona Pandemie in Deutschland festsitze, wollte ich kurz Fragen, stimmt es, das in Kalifornien ein Dieselverbot
    bald evtl. eingeführt wird?
    Auch zwecks Demokraten, eine Steuer in betracht gezogen wird?

    Zu guterletzt, musst du natürlich nicht beantworten ist jedem frei und ich verurteile dich nicht, egal wenn du gewählt hast, darf ich Fragen,
    wenn du gewählt hast? =)

    Ich hoffe du findest die Zeit mir zu antworten und wünsche dir noch einen schönen „warmen“ Tag. (Neidisch zwecks Wetter)

  38. Benjamin,
    28. November, 2020 um 07:27

    Hallo,
    Ich habe den Traum in die USA zu ziehen, derzeit wohne ich Nähe Frankfurt. Ich habe mir deine Videos angesehen und eine Checkliste gemacht. In den USA habe ich eine Tante. Ich mache eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und würde danach möglichst in die USA ziehen, aber so das ich vorher noch ein bisschen was ansparen kann. Hast du irgendwelche Tipps was ich sonst noch machen kann? Und am besten wie?😅
    Würde mich sehr freuen,
    -Benjamin

  39. Bill,
    23. November, 2020 um 07:12

    Hi Bernhard, danke für dein Feedback. Die Theme-Musik zu meinen Videos ist von Timothy Infinite. Das genaue Musikstück habe ich selbst nicht mehr im Kopf, aber wenn du seine Lieder durchscannst, findest du es bestimmt. Liebe Grüße, Bill.

  40. Bernhard,
    22. November, 2020 um 15:49

    Hi Bill, coole Videos coole Reprtagen. Interessante Themen und immer locker Erzählt. Liebe Grüße. Achja beim Einspieler verwendest du einen gute Laune Song, sag mir doch Bitte den Titel. Danke Bill.

  41. Nikolai,
    22. Oktober, 2020 um 20:02

    Hallo Bill!

    Ja, das hilft wirklich. Ich wusste bereits instinktiv, dass das einfach alles Propaganda ist. Ich wollte nur mal deine Meinung darüber wissen.
    Der grösste genannte Grund war tatsächlich der, dass Kaliforninen teuer und die Steuern hoch sein soll.
    Aber andere Gründe waren auch solche wie: „Die Democrats übernehmem die Überhand.“

    Ich wusste bereits, dass das alles Propaganda ist, nur war ich zum Teil über einige Meinungen verwirrt und gespalten.

    Vielen Dank und schöne Grüsse aus Münster. (Bald aus Kaliforninen).

    Nikolai

  42. Bill,
    21. Oktober, 2020 um 06:44

    Hallo Nikolai,

    habe hier jedenfalls nichts davon mitbekommen. Im Bekanntenkreis gibt es hin und wieder mal die Diskussion, dass Kalifornien sehr teuer ist, vor allem San Diego. Aber sowas wie „große Auswanderung“ habe ich nicht gehört — auch nicht in der Presse. Ich hoffe, das hilft.

    Schöne Grüße,
    Bill

  43. Nikolai,
    20. Oktober, 2020 um 10:30

    Hallo, Bill.

    Ich glaube, der Grund warum du mich nicht verstehst, zeigt mir schon, dass das Thema eig. wirklich sinnfrei ist. 😁

    Ja, ich meine das angebliche grosse Auswandern aus Kaliforninen. Es sollen angeblich so viele Menschen Auswandern wollen, zum einem wegen den Steuern. Darüber gibt es unzählige Videos von Amerikanern auf YT, die aber alle nur wenige Aufrufe haben und die Kommentare sind auch nur voll von Pro-Trump Anhängern. Dieser YT „Trend“ nennt das den „Great Exodus“.

    Ich habe dazu nichts im Internet gefunden und habe mir sogar die Website von Gov. Newsom angesehen, auch andere Artikel von ihm, die sich alle dazu auch nicht äussern. Mir scheint das alles, „Propaganda“ zu sein. Deswegen wollte ich mal deine Meinung dazu hören. Vielen Dank.

    Grüße aus dem Münsterland. Nikolai

  44. Bill,
    20. Oktober, 2020 um 08:31

    Hi Nikolai,

    kannst du mir mehr darueber berichten, was du mit Exodus meinst? Meinst du die Auswanderung von Kaliforniern in andere Staaten?

    Schoene Gruesse,
    Bill

  45. Nikolai,
    12. Oktober, 2020 um 13:32

    Hallo, Bill!

    Ich schaue deinen Kanal schon lange, auch zu Unterhalutung. Ist eine tolle IDee.

    Ich möchte micheventl. für meine Frage schon fast entschuldigen. Aber ich wollte deine persönliche Meinung und Erfahrungen mit diesem angeblichen „Exodus“ aus Kalifornien wissen. Was hälst du davon? Ich persönlich glaube, dass das nur ein Viertel der Wahrheit ist, da der prozentuale Anteil der Auswanderer nicht viel höher ist als in den anderen Staaten.

    Auf YT gibt es ja nur wahrscheinlich „Propaganda-Videos“.

    Vielen Dank für deine ANtwort und bleibt gesund!

  46. Bill,
    2. September, 2020 um 06:18

    Antwort von Bill:

    Hallo Tom,

    das Konsulat gibt keine genaue Angabe zum Geld auf dem Konto. Es heißt, man muss eine ausreichende finanzielle Sicherheit nachweisen. Es geht denen also darum, dass du nachweisen kannst, dass du eine bestimmte Summe im Monat zur Verfügung stehen hast, um dem Staat nicht als Sozialfall zur Last zu fallen. Oft ist im Umlauf von Antragstellern, dass EUR 10K ausreichen. Jobsicherheit kann auch dazu verhelfen, z. B. wenn man eine sehr gute Ausbildung nachweisen kann — beispielsweise Hochschulabschluss und langjährige Berufserfahrung in hohen Positionen bei wirtschaftlich notwendigen Jobs (z. B. Biotech, IT etc.).

    Deine Frau und Kinder bis 18 Jahre können in den Antrag mit einbezogen werden. Ihr bekommt dann den Antrag gemeinsam zur gleichen Zeit bewilligt. Automatisch passiert nichts, die Familie muss den Antrag stellen, genau wie du.

    Zu den 6 Monaten. Sobald du länger 180 Tage nach Erhalt der Greencard dich im Ausland (z. B. Deutschland) aufhältst, kann dir die Behörde den Greencard-Status am Flughafen entziehen. In der Regel, wenn man gerade in der Umzugsphase ist, drücken die ein Auge zu, wenn das am Flughafen zum Thema wird und man es erklärt. Wenn du es nicht darauf ankommen lassen willst, empfehle ich den Umzug in die USA nach Erhalt der Greencard unter den 180 Tagen durchzuführen.

    Viel Erfolg!
    Bill

  47. Tom,
    30. August, 2020 um 21:57

    Hallo Bill,

    Ich habe eine Frage zu Greencard Interview und der Familie.

    Wie viel Geld muss ich auf meinem Konto nachweisen um überhaupt ins Greencard Interview zu kommen? Ich habe gehört das man den Kontostand nachweisen muss. Wäre es von Vorteil wenn ich schon eine konkrete Aussicht auf einen Job habe?

    Ich habe meine Familie auch beim Greencard Antrag mit angegeben. Bekommen sie im Fall eines Gewinnes auch die Greencard ?
    Ich möchte ja mit meiner Familie auswandern.

    Ich möchte aber für die Zeit der Job Probezeit erst einmal allein für ca. 3Monate in den USA leben und dann erst meine Familie nachholen. Geht das überhaupt? Bekommt meine Familie auch die Greencard automatisch wenn ich die beantragt habe? Ich habe gehört da gibt es diese 6Monatsbeschraenkung. Ich brauche aber einiges an Zeit um mit meiner Familie die alte Wohnung zu kündigen etc. Muss meine Familie nach Erhalt der Greencard auch alle sechs Monate in die USA kommen, sonst verfällt die Karte ?

    Vielen Dank Grüsse Tom

  48. Bernhard Hallbaur,
    25. Juni, 2020 um 08:53

    Hallo und grüezi Bill

    bin Deutscher und lebe seit über 9 Jahren in der Schweiz.
    bin häufig in Kalifornien da meine Schwester in Barstow wohnt.

    Meine Lieblingsstadt ist San Diego. Ich schaue mir auch seit längerem deine Videos an,
    und finde diese sehr informativ und authentisch.

    So wies aussieht kann man vielleicht ab Oktober oder November wieder die USA besuchen.
    Da werde ich auch mit meinem Motorrad nach San Diego kommen.
    Bin bei Facebook, LinkedIn oder per Mail erreichbar.
    Würde mich freuen von dir zu hören. Machs gut und bleib gesund.

    Gruss Bernhard

  49. Pepe Leimeister,
    16. Mai, 2020 um 17:21

    Hallo Bill, hab alle deine Videos gesehen könnte ich mit einem Abitur in Thüringen und einer Ausbildung zum Versicherungsmakler bei einer Green Card Lotterie teilnehmen und wie stehen meine Chancen?
    LG Pepe

  50. Gabi,
    21. April, 2020 um 12:40

    Hallo Bill,
    gibt es von dir auch ein Video über das amerikanische Schulsystem?
    Vielleicht sogar eine Gegenüberstellung deutsches- amerikanisches Schulsystem?
    Wäre cool!
    Viele Grüße
    Gabi

  51. Gabi,
    18. April, 2020 um 17:16

    Hi Bill!
    Ich bin ein großer Fan von deinen Videos! Ich weiß schon einiges über die USA, weil ich vor über 20 Jahren für ein Jahr als Au Pair bei einer amerikanischen Familie in den Staaten gelebt habe und seit kurzem bin ich mit einem Amerikaner verheiratet. Wenn alles gut geht und sich die weltweite Covid 19 Krise hoffentlich in den Griff kriegen lässt, werde ich 2020 nach Texas zu meinem Mann ziehen.
    Aus deinen Videos kann ich immer wieder neue und interessante Informationen ziehen.
    Bitte mach weiter so!
    Eine Frage hätte ich allerdings an dich: Wie leicht oder schwer ist es dir gefallen neue Freunde zu finden.? Ich weiß, dass es schwierig ist pauschale Fragen zu beantworten. Ich habe ein paar nette Kontakte durch meinen Mann, aber ich möchte auch gerne eigene Freunde/ innen finden., weil mir Freundschaften sehr wichtig sind…. ich fand es damals als Au Pair nämlich gar nicht so einfach Leuten privat kennenzulernen und da war ich gerade mal 24 Jare alt.
    Ich würde mich auf eine Antwort freuen, wenn dir zu dem Thema was einfällt…
    Mach weiter so!
    Liebe Grüße Gabi

  52. Lars,
    4. Februar, 2020 um 18:52

    Hallo Bill,

    ich bin durch Zufall (oder aber durch einen clever programmierten Algorithms) auf Deine Videos gestoßen und möchte mich dafür bedanken! Ich finde Deine Beiträge äußerst informativ und sie bringen mir die Vereinigten Staaten von Amerika näher, als jeder Korrespondentenbericht der deutschen Medien hierzulande.

    Hierzulande ist die Berichterstattung über die USA leider immer mehr von Antimerikanismus geprägt – vor allem seit die amerikanischen Staatsbürger Donald Trump zum US-Präsidenten wählen mussten.

    Dann gibt es in Deutschland seit gut einem Jahr noch ein weiteres Thema an dem keiner vorbei kommt: Den Klimawandel, der gern auch als Klimakatastrophe bezeichnet wird. Mich würde mal der kalifornische Blick auf den Klimawandel interessieren. Wird das bei Euch auch so „heiß“ diskutiert wie in Deutschland? Gibt es auch in Kalifornien Fridays For Future Bewegungen? Kennen Deine amerikanischen Kollegen und Freunde Greta Thunberg und Ihre Schulstreik-Aktionen? Will man auch in Kalifornien das klassische Auto mit einem Verbrennungsmotor abschaffen und gegen Alternativen ersetzen? Kurzum: In Deutschland heißt es immer mehr, dass man den Kampf gegen Klimawandel nur mit Verzicht auf alte Gewohnheiten (Auto fahren, Fleisch essen, Flugreisen) gewinnen kann. Wie sieht das in Kalifornien aus?

    Würde mich echt mal interssieren, sofern es sich einrichten ließe ;)

    Vielen Dank und beste Grüße!

    Lars

  53. Martin,
    30. Januar, 2020 um 07:15

    Hi Bill,
    vielen Dank für deinen Blog und deine Videos. Wir als Familie finden den Blog/Videos sagenhaft gut (awesome!). Sollte sich die Situation in Deutschland und Europa sich weiterhin so entwickeln, werden wir auch versuchen nach California einzuwandern. Vermögen ist da und wir sind schon lange bei Tesla sehr hoch investiert.
    Es tut wirklich gut jemanden zu lesen/sehen, der ohne moralischen Zeigefinger die Zusammenhänge gut recherchiert erklärt. Vielen Dank und viele Grüß Martin
    PS: Wir sind Anfang Juni wieder in Malibu, LA und Vegas unterwegs.

  54. Dennis,
    17. Oktober, 2019 um 18:54

    Hey, finde dein Blog und videos gut. Habe ich vorhin erst gefunden deine Seite.
    Ich werde mir alles mal anschauen.
    Ich liebe auch die USA, aber auswandern in die USA wird wohl für immer ein Traum bei mir bleiben.
    :( :/

    Grüße Dennis

  55. Nicole,
    14. September, 2019 um 10:03

    Finde Deine Videos sehr informativ. Ich habe eine ähnliche Geschichte wie Du und lebe ebenfalls in Kalifornien und habe eine Ferienwohnung („Bluhaus“) in Pacific Beach, San Diego.

    Würde mich gerne ‚mal mit Dir persönlich austauschen, wenn ich in Pacific Beach bin. Ist das möglich?

  56. Marco,
    15. Januar, 2019 um 18:01

    guten abend bill. mach mal ein video über den öpnv in den usa wäre mal interessant wie es bei euch aussieht..
    viele grüße aus wittingen :)

  57. Silvana Kröhn,
    18. Dezember, 2018 um 11:18

    Hallo Bill, dürfen wir deinen Film über das Gesundheitswesen für ein Bildungsmaterial verwenden? Kannst du mir mailen?
    Danke und viele Grüße, Silvana

  58. Bill,
    2. Oktober, 2018 um 08:17

    Hallo Ralph,

    danke für Dein Feedback. Quoten im Reply sind zumindest in den USA erwünscht. Ist das in Deutschland anders geworden?

    Zu Deiner Frage: Ja, ich lebe immer noch in San Diego.

    Liebe Grüße,
    Bill

  59. Ralph,
    2. Oktober, 2018 um 07:48

    Hallo Bill,

    man soll nichts wiederholen, was der Absender geschrieben hat. Das gilt als unhöflich und man zweifelt am Denkvermögen des Verfassers.
    So ähnlich schreibst du, was das amerikanische Beantworten von Emails betrifft.

    Trotzdem: „…und in beiden Ländern gelebt habe,…“
    Du schreibst „habe“. Wohnst du nicht mehr in San Diego? Übrigens eine schöne Stadt (Urlaubserfahrung).

    Viele Grüße und have a nice day, Ralph

  60. Toni Rieck,
    17. September, 2018 um 11:46

    Hallo Bill,

    erstmal Glückwunsch zu den Videos und danke dafür! Habe sie zur Vorbereitung für unsere eigene Auswanderung super nutzen können.
    Da es für uns(meine Frau und ich) ebenfalls nach San Diego geht, wäre es super, wenn Du dich bei mir für direkte Fragen melden könntest.

    Beste Grüße aus Niedersachsen,

    Toni

  61. Nils Hachmann,
    17. August, 2018 um 06:49

    Hi Bill,

    ich fand dein Video, wie man eine Firma in den USA gründet sehr gut!
    Kurz und bündig alles wichtige zusammengefasst. Danke dafür!

    Vielleicht kannst du mir weiterhelfen?
    Wir versuchen über Deutschland ein Konto in den USAzu eröffnen und kennen jemand in den USA mit Social ID.
    Kennst du dich da aus? Kann eine Person ein Konto für eine andere eröffnen und dann keinen Zugriff auf das Konto haben?

    Viele Grüße
    Nils

  62. Uwe Schütte,
    13. Oktober, 2017 um 22:56

    Moin Bill,

    zu Deinem Beitrag über die Grenze zwischen USA und Mexico gab es im Deutschen TV ebenfalls einen Bericht. Trotzdem: Danke für Deine Info und Deine Videos!

    Gruß – US

  63. Rene Lietz,
    3. Oktober, 2017 um 10:25

    Hi Bill , jetzt kommt mein sorry????.
    Ich danke dir vielmals ! Mein ziel ist es dort im Container Terminal zu arbeiten.

  64. Bill,
    24. September, 2017 um 06:23

    Hi Rene – ich habe Dir soeben geantwortet :)

  65. Bill,
    24. September, 2017 um 06:23

    Hi Rene, entschuldige die späte Antwort. Mit 10 Jahren Schule hast Du die Voraussetzungen für die Greencard in jeden Fall. Viel Erfolg!

  66. Rene Lietz,
    22. September, 2017 um 06:03

    Hallo Bill,
    Hast du da vielleicht ne Antwort für mich?????
    Mfg Rene

  67. Bill,
    20. September, 2017 um 23:09

    Freut mich sehr, dass es Dir gefallen hat. Herzliche Grüße aus San Diego!

  68. Kirsten,
    18. September, 2017 um 17:46

    Hallo Bill,

    deine YouTube-Videos finde ich sehr informativ und gleichwohl unterhaltsam. Die USA sind mein Lieblingsreiseland und deine Beschreibungen sind immer so schön deutsch realistisch. ;-)

    Bei deinem heutigen Thema, der Auswanderer Doku, bin ich echt irritiert. Ich habe mich, wenn ich so eine Doku gesehen habe, manchmal gefragt, wie naiv einige Menschen sein können. Die Lösung hast du mir jetzt geliefert.Danke und bleib so ehrlich.

    Ich freue mich auf dein nächstes Video,

    Viele Grüße, Kirsten

  69. Rene Lietz,
    18. September, 2017 um 13:11

    Hallo Bill,
    Ich habe eine frage zur Greencard Lotterie. Und zwar es geht um die Voraussetzungen. Ich habe eine Ausbildung als Kfz lackierer. Nach der Ausbildung bin ich direkt zur Bundeswehr gegangen(für 4 jahre). Nach den 4 jahren bin ich im container terminal angefangen,bis heute. Meine frage wäre, habe ich die Voraussetzung an der Lotterie teilzunehmen? Und ein Hauptschulabschluss nach klasse 10. Ich danke dir im voraus.

  70. Marco,
    28. März, 2017 um 11:56

    Vielleicht noch ein Zusatz, wie denkst du über die Sicherheit in den USA, wo ist es am sichersten (Gegenden /Bundesstaaten) .

    Danke :-)

  71. Marco,
    27. März, 2017 um 05:16

    Hi Bill. Ich hab alle Videos gesehen von dir, Sie sind alle richtig aufschlussreich und du erklärst die Sachen super. Ich habe dich auch bei Facebook „geliket“. :D
    Ich würde mir sehr wüschen das wiedermal ein paar Videos von dir kommen?
    Has du noch offene Themen von denen du Berichten willst,…?
    Meine Fragen wären: Weißt du ob es irgendwo eine Statistik gibt, oder hast du Informationen wo man bestimmte Berufsgruppen in Amerika am häufigsten angesiedelt sind? ( ich bin Konstrukteur -> Automobilindustrie) da weiß man ganz klar es sind Jobs in Detroit zu finden, aber wo kann man da noch welche finden? Wo sind Standorte von Johnson Control oder General-Motors.
    Ich bin eher der Typ der nahe zu Stadt leben will, aber schon auf dem Land und am liebsten mit Farm. 
    Daher die Frage.
    Was sind die schönsten Orte/ Gegenden zum Leben?
    Wo kann man am günstigsten Leben? (Strom, Wasser, Tax)

    Danke und Gruß

    Marco

  72. Bill,
    6. März, 2017 um 06:24

    Hi Marco – danke fuer dein nettes Feedback. Gerne kannst Du mich auch hier ansprechen! Liebe Gruesse!

  73. Marco,
    27. Februar, 2017 um 08:35

    Hallo Bill,
    super Kanal und Blog, ich hoffe es kommen bald wiedereinmal ein paar Videos von dir.
    Wenn man Fragen hat, kann man die hier an dich richten?
    Danke und Gruß
    Marco

Hinterlasse einen Kommentar: