Effizientes Ranking in Suchmaschinen mit SEM

Kostenlos bekannter werden?


Dieser Artikel wurde am 23. Mai 2004 im Handelsblatt und im Portal Competence-Site veröffentlicht. Es handelt sich um einen der ersten Artikel zum Thema SEO und SEM, verfasst von Dr. William Sen, einem der Pioniere im Bereich Suchmaschinenoptimierung. Dr. William Sen hat auch den ersten Eintrag in Wikipedia zu „SEM“ kreiert und veröffentlicht. Aus historischen Gründen stellen wir diesen Beitrag zur Verfügung.


von Dr. William Sen

In letzter Zeit hat der Begriff Search Engine Marketing (SEM) immer mehr an Bedeutung gewonnen. Oft ist aber auch nur die Rede von Search Engine Optimization (SEO), ohne die professionellen Potenziale und die zur Verfügung stehenden Techniken mit deren Möglichkeiten erkannt zu haben.

Viele Unternehmen verlassen sich bei der technischen Optimierung auf die klassischen Maßnahmen, wie die Generierung von Keywords (z.B. in Meta-Tags) und dem manuellen oder automatisierten Eintrag in Suchmaschinen.

Hinzu kommt, dass die meisten Unternehmensseiten, die statische HTML-Dateien mit relevanten Keywords enthalten und allenfalls zufällig von Suchmaschinen erfasst werden, weit unten im Ranking der Suchmaschine stehen. Bestenfalls werden sie mit nur wenigen Keywords, die mehr oder weniger zutreffend oder relevant für eigene Zwecke sind aufgelistet.

Dagegen sind aber die meisten Unternehmensseiten mit dynamischen Inhalten generiert, wie es beispielsweise beim Einsatz von CMS und Backoffice-Systemen der Fall ist. Viele solcher dynamischen Auftritte müssen jedoch bestimmte Kriterien der Suchmaschinen erfüllen, um überhaupt indexiert werden zu können. In den meisten Fällen werden die Inhalte daher gar nicht erst indexiert.

Wer das nötige finanzielle Werbebudget zur Verfügung hat, der kann natürlich durch bezahlte Werbung sein Unternehmen im Internet repräsentieren. Durch Kooperationen mit Partnern, Banner, Newsletter, Gewinnspiele oder durch Sponsored Links in Suchmaschinen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Investierung, um Werbung in Sichtnähe des Kunden zu bringen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, in öffentlichen Suchmsachinen weit oben zu stehen, die nach Keyword-Eingabe Treffer auflisten. Laut der Studie des IAB Research, hatte bereits im Jahre 2002 die Keyword-Suche 21% aller Internet-Werbeumsätze gemacht und sich zum Vorjahr 2001 um 250% gesteigert. Da der Benutzer durch seine Suchanfrage sein klares Interesse an einem bestimmten Produkt bekundet, zielt SEM darauf ab, die exakte Zielgruppe ohne Streuverluste, die beispielsweise bei der klassischen Werbung entstehen, anzusprechen. Somit kommt der Keyword-Suche in Suchmaschinen nebst weiteren klassischen e-Marketing-Methoden eine hohe Bedeutung zu.

Damit ist SEM eins der wichtigsten Bestandteile im Bereich der Web-Promotion und Internetmarketing. Schließlich wollen Webinhalte gefunden, Produkt- und Brandseiten von möglichst hohen Benutzerzahlen besucht werden.

SEM führte jedoch auch dazu, dass Suchmaschinen ihre Algorithmen zum Auffinden von relevanten Informationen zunehmend verbessern mussten. Hierbei spielte in den letzten Jahren im wesentlichen auch das Problem des Spammings eine wichtige Rolle.

Des weiteren ist die Zukunft und derzeitiger Zustand der Suchmaschinen auch aus einem kritischen Blickpunkt zu betrachten. Man muss sich hier die grundsätzliche Frage stellen, in wiefern Inhalte, die automatisch indexiert werden zukünftig überhaupt zu einer relevanten und ungefilterten Auflistung der Anfrage führen können. Damit steigt der Druck an die Suchmaschinenbetreiber selbst, denn diese versuchen als Antwort darauf dem Benutzer Suchtreffer relevanter darzubieten.

Die derzeitige Gültigkeit und Aufwand der SEM-Maßnahme kann aus einer groben Perspektive gesehen zumindest so lange einen Schub, bzw. einen Wettbewerbsvorteil bieten, solange die Suchmaschinen ihre Algorithmen nicht durch den Einsatz von intelligenteren Indexierungs- und Retrievalsystemen effizienter gestalten können.

Dennoch bleibt zu sagen, dass die heutzutage eingesetzten Suchalgorithmen von öffentlichen Suchmaschinen, die auf die Masse von Informationen nur durch Automatismus ohne aufwändige und intelligente Semantik eine Antwort bieten, auch zukünftig durch gezielte SEM Maßnahmen immer beeinflusst werden können. Daher sind die Wettbewerbsvorteile, kurz- oder langfristig für Unternehmen, die solche Technologien einsetzen nicht zu unterschätzen.


Die letzten Artikel zum Thema SEO

Linksterben Tote Links im Web

Wenn URLs geändert werden, entstehen Tote Links – ein negativer SEO Faktor. Doch im Social Web haben tote Links noch eine ganz andere Auswirkung!


Facebook SEO Facebook SEO

Wie kann man eigentlich seine eigene Facebook Page besser ranken?


Foren SEO Foren SEO

Die größte SEO-Power geht oft von aktiven Foren aus, weil sie ein ständiges Content Freshness bieten. Wenn ein Unternehmen es schafft ein erfolgreiches Forum aufzubauen, ist eine der erfolgreichsten Etappen im SEO erreicht.


Wikipedia SEO Wikipedia SEO (Teil 1)

Kann man eigentlich mit Online Marketing mit Wikipedia betreiben, vor allem SEO? Das Problem liegt darin, dass Wikipedia im Grunde die Informationsfreiheit und den Gedanken des WWW versucht auszuhebeln. Nicht ohne Grund haben sich im Netz eine Schar von Menschen gegen Wikipedia ausgesprochen.


Wikipedia SEO Wikipedia SEO (Teil 2)

Wer versucht seine eigene Website oder Produkte durch Wikipedia-Maßnahmen hochzuranken, sollte aufpassen. Das Spiel kann auch nach hinten losgehen. Das Prinzip ist eigentlich klar: Wer Artikel bei Wikipedia veröffentlicht, gibt die Kontrolle über die Artikel ab.


Was dürfen Suchmaschinen Was dürfen Suchmaschinen?

Wenn Suchmaschinen Inhalte von Websites indexieren, ist das denn eigentlich nicht Urheberrechtsverletzung? Immerhin kopiert doch dabei die Suchmaschine Werke von verschiedenen Autoren, obwohl das gem. des Gesetzes doch die Einwilligung des Autors bedarf. Dieser Frage sind wir nachgegangen und stellen etwas sehr interessantes fest.


Twitter SEO und Marketing Twitter SEO

Beim Twitter Marketing mit SEO handelt es sich um die sogenannte Königsdisziplin. Hierbei geht es darum den eigenen Twitter-Kanal bei Suchmaschinen wie Google so hoch wie möglich zu ranken. Doch Twitter tut derzeit alles dafür, um bei Google nicht gerankt zu werden. Und Google hat bereits darauf negativ reagiert.

>> Übersicht alle SEO Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.