Geschichte des Usenet

Die Geschichte des Usenet

Ältestes und erstes Forum der Welt

Dr. William Sen

von Dr. William Sen
digitalwelt-Kolumnist für Digitale Kultur

digitalwelt logo

Das ARPANet wurde im Jahre 1981 der Gesellschaft vorgestellt, schließlich von der DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) freigegeben und ist der Vorläufer des heutigen Internets.

Durch das Herauskommen der Unix V7-Distribution war Ende der 70er Jahre ein größerer Bedarf an Erfahrungsaustausch entstanden. Die Teilnahme am ARPANet kostete damals allerdings noch rund 100.000 Dollar. So kamen Tom Truscott und Jim Ellis, beide Studenten der Duke University, auf die Idee, ein System zu schaffen, das einfach und gebührenfrei über ein bestimmtes Protokoll namens UUCP-Protokoll (Unix to Unix Copy) und der dazugehörigen Software (News Software) funktionieren sollte. Auf diese Weise wurde 1979 von den zwei Studenten das Usenet (Unix User Network) ins Leben gerufen und 1983 standardisiert.

VPN Software Test 2020
Bewertung der Top VPN Tools 2020 Lass dir von niemandem in deine Daten schauen!

LISTE DER TOP VPNs

Das Usenet ist kein Webforum, da es das Internet-Protokoll UUCP (Unix to Unix Copy) nutzt und nicht HTTP. Somit können die Inhalte des Usenet in der Regel nicht über einen Browser abgerufen oder verwendet werden. Zwar gibt es Dienste, die auch den Zugang ins Usenet über das Web erlauben, allerdings nutzen auch diese Dienste letztlich UUCP im Hintergrund ihres Angebots, um an die Inhalte des Usenet zu gelangen. Einer dieser Dienste war das Angebot Deja News Research Service auf der Website Deja.com der Firma Deja News Inc. Im Jahre 1995 nahm sich das Unternehmen vor, Inhalte vom Usenet online ins Web zu stellen. Dadurch war eine Recherche von Usenet-Artikeln auch mit einem herkömmlichen Browser möglich. 2001 kaufte schließlich Google das Unternehmen auf und gründete Google Groups. Seitdem bietet Google Groups den Zugang zum Usenet über das Web an.

Das Usenet kann daher als eines der ersten Online-Foren bezeichnet werden, in denen sich mehrere Mitglieder untereinander durch Beiträge austauschten. Dabei funktioniert das Usenet auf eine einfache Weise: Ein Autor, der durchaus anonym sein kann, schreibt ein Posting in einem der bestimmten Topics Pages namens Newsgroups. Dabei verwendet er einen Betreff und schreibt das Posting.

Auf den Usenet Newsgroups werden die Postings auf sogenannten öffentlichen News-Servern bereitgestellt und können mit einer bestimmten Software, genannt Usenet Client, abgerufen werden. Bereits im Jahre 1995, noch lange vor dem Durchstarten des Internets in den öffentlichen Haushalten, hatte das Usenet bereits eine Leserschaft von 16,5 Millionen Usern. Noch heute werden über das Usenet täglich mehr als 9 TB an Textdaten (ausgenommen sind Binärdaten) ausgetauscht, was ca. 7 Milliarden DIN-A4-Seiten Text entspricht.

Antivirus Software Test 2020
Die beste Antivirus Software 2020 Schütze dich vor Datenverlust und Ausspähungen

LISTE ANSCHAUEN

Dr. William Sen

Dr. William Sen
digitalwelt-Kolumnist für Digitale Kultur

digitalwelt logo

Dr. William Sen ist Informationswissenschaftler und Buchautor. Er war über 10 Jahre Geschäftsführer von infospeed, einem der größten Anbieter für Social Media Marketing und Monitoring in Deutschland. Er ist außerdem u. a. Gründer des ersten staatlich zertifizierten Lehrgangs zum Social Media Manager (TH Köln). Dr. William Sen lebt und arbeitet in San Diego, Kalifornien.

> Mehr über Dr. William Sen


Letzte Artikel über Digitale Revolution ALLE ARTIKEL ANSCHAUEN

Hinterlasse einen Kommentar: