Geschichte des UsenetÄltestes und erstes Forum der Welt

von William Sen

Das ARPANet wurde im Jahre 1981 der Gesellschaft vorgestellt, schließlich von der DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) freigegeben und ist der Vorläufer des heutigen Internets.

Durch das Herauskommen der Unix V7-Distribution war Ende der 70er Jahre ein größerer Bedarf an Erfahrungsaustausch entstanden. Die Teilnahme am ARPANet kostete damals allerdings noch rund 100.000 Dollar. So kamen Tom Truscott und Jim Ellis, beide Studenten der Duke University, auf die Idee, ein System zu schaffen, das einfach und gebührenfrei über ein bestimmtes Protokoll namens UUCP-Protokoll (Unix to Unix Copy) und der dazugehörigen Software (News Software) funktionieren sollte. Auf diese Weise wurde 1979 von den zwei Studenten das Usenet (Unix User Network) ins Leben gerufen und 1983 standardisiert.

Das Usenet ist kein Webforum, da es das Internet-Protokoll UUCP (Unix to Unix Copy) nutzt und nicht HTTP. Somit können die Inhalte des Usenet in der Regel nicht über einen Browser abgerufen oder verwendet werden. Zwar gibt es Dienste, die auch den Zugang ins Usenet über das Web erlauben, allerdings nutzen auch diese Dienste letztlich UUCP im Hintergrund ihres Angebots, um an die Inhalte des Usenet zu gelangen. Einer dieser Dienste war das Angebot Deja News Research Service auf der Website Deja.com der Firma Deja News Inc. Im Jahre 1995 nahm sich das Unternehmen vor, Inhalte vom Usenet online ins Web zu stellen. Dadurch war eine Recherche von Usenet-Artikeln auch mit einem herkömmlichen Browser möglich. 2001 kaufte schließlich Google das Unternehmen auf und gründete Google Groups. Seitdem bietet Google Groups den Zugang zum Usenet über das Web an.

Das Usenet kann daher als eines der ersten Online-Foren bezeichnet werden, in denen sich mehrere Mitglieder untereinander durch Beiträge austauschten. Dabei funktioniert das Usenet auf eine einfache Weise: Ein Autor, der durchaus anonym sein kann, schreibt ein Posting in einem der bestimmten Topics Pages namens Newsgroups. Dabei verwendet er einen Betreff und schreibt das Posting.

Auf den Usenet Newsgroups werden die Postings auf sogenannten öffentlichen News-Servern bereitgestellt und können mit einer bestimmten Software, genannt Usenet Client, abgerufen werden. Bereits im Jahre 1995, noch lange vor dem Durchstarten des Internets in den öffentlichen Haushalten, hatte das Usenet bereits eine Leserschaft von 16,5 Millionen Usern. Noch heute werden über das Usenet täglich mehr als 9 TB an Textdaten (ausgenommen sind Binärdaten) ausgetauscht, was ca. 7 Milliarden DIN-A4-Seiten Text entspricht.


Die letzten Artikel zum Thema digitale Revolution

Smartphone Hülle Wie gut schützen Smartphone-Hüllen wirklich?

Von verschütteten Getränken bis zu Stürzen erleben Mobiltelefone heutzutage so einige Unfälle. Die wenigsten Telefone bleiben dabei unbeschadet.


Mausklick Banken Kredite per Mausklick

Kreditgeschäfte revolutionieren unter anderem das Bankgeschäft und krempelt die Kreditvergabe um. Doch dabei warten auch Gefahren, die übersehen werden.


Digitalisierung in der Weiterbildung Digitalisierung der Weiterbildung

Unsere Welt wandelt sich zunehmend in eine digitalisierte, in welcher Mensch und Maschine enger zusammenarbeiten werden.


Zukunft Online Banking Wird es in Zukunft noch Bankfilialen geben?
Selbst Menschen können mit intelligenten Chatbots ersetzt werden. Wird Finanzberatung und Banking in Zukunft über Robot stattfinden?

Smart Home Alles wird smart

Vom Smartphone über das Smart Home bis hin zum Smart Car in der Smart City: Was verbirgt sich hinter dem Begriff smart?


Sicherheit im Netz Sicherheit im Netz 2020

Jeder, der das Internet nutzt, sollte seine Privatsphäre und seine persönlichen Daten schützen. Diese Maßnahmen helfen in 2020 für einen ausgewogenen Schutz


Tablets in der Schule Tablets in der Schule

Der DigitalpaktSchule des Bundesministeriums soll Schulen in ganz Deutschland digitaler werden lassen. Doch welche Vor- und Nachteile ergeben sich dadurch?

Hinterlasse einen Kommentar: