Smartphone-Hüllen

Wie gut schützen Smartphone-Hüllen wirklich?

Sind Handys in der Hülle sicher vor Displaybrüchen und Co.?

Ohne unser Smartphone fühlen wir uns fast nackt. Wer verlässt heutzutage ganz ohne schon gerne das Haus? Trotzdem wünschen wir uns manchmal, das Handy lieber zuhause gelassen zu haben. Zum Beispiel wenn es uns gestohlen wird, wir es verlieren oder uns in einen Unfall verwickeln.

Von verschütteten Getränken bis hin zu schweren Stürzen erleben Mobiltelefone heutzutage so einige Unfälle. Die wenigsten Telefone bleiben in Situationen wie diesen unbeschadet. Von Display- bis hin zu Wasserschäden, defekten Ladebuchsen bis hin zu kaputten Kopfhörerbuchsen drohen verschiein individuelleres Äußeres verleihenedene Schäden. Es sei denn, wir schützen unsere digitalen Alltagsbegleiter mit dafür vorgesehenen Accessoires. Das wohl bekannteste ist die Handyhülle. Aber wie verlässlich sind Handytaschen im Ernstfall? Wir haben uns angesehen, wie gut Smartphone-Hüllen wirklich schützen.

VPN Software Test 2020
Bewertung der Top VPN Tools 2020 Lass dir von niemandem in deine Daten schauen!

LISTE DER TOP VPNs

Vieles spricht gegen Hüllen, aber über 90 Prozent verwenden sie

Machen wir uns nichts vor: 100-prozentiger Schutz kann überhaupt nicht existieren. Deshalb ist auch die sicherste Smartphone-Hülle nicht dazu in der Lage, Handys garantiert vor Beschädigungen zu bewahren. Aber wieso verwendet man sie dann überhaupt? Irgendetwas müssen die Schutzhülsen leisten. Sonst würden nicht derart viele Menschen darauf zurückgreifen.

Das hört sich nur logisch an. So vor allem in Anbetracht dessen, dass Smartphone-Hüllen mit einigen Unannehmlichkeiten verbunden sind. Sie machen das Handy voluminöser und verdecken oft die Anschlussstellen des Telefons. Will man das Handy verwenden, muss man es außerdem erst umständlich aus der Hülle befreien. Davon abgesehen bleiben viele coole Handy-Details in Smarphone-Cases unsichtbar. Obwohl die intuitive Bedienung ohne Handyhülle leichter fällt und keine Hülle der Welt zu 100 Prozent schützt, bestätigen Umfragen der Bitkom die Beliebtheit entsprechender Accessoires. Mehr als 90 Prozent aller Handynutzer greifen demnach trotz der damit einhergehenden Umstände auf Smartphone-Hüllen zurück. Einerseits liegt das wahrscheinlich daran, dass die Accessoires Smartphones ein individuelleres Äußeres verleihen. Auch abgesehen von den Äußerlichkeiten gibt es aber gute Gründe für den Griff zur Hülle.

Gute Gründe für Handys in der Hülle

Smartphone-Hüllen sind durchaus dazu in der Lage, Kratzer und Schmutz von Mobiltelefonen fernzuhalten. Auch bei Stürzen bieten Handytaschen eine Schutzfunktion. Sogar einige wasserdichte Hüllen gibt es heutzutage auf dem Markt, wodurch verschüttete Getränke und Toiletten-Stürze zumindest mit geringerem Schadensrisiko verbunden sind.

Im normalen Alltag senken Handytaschen das Risiko für Beschädigungen also durchaus und können Smartphones außerdem griffiger machen. Wer Handys mutwilligerweise von Dächern wirft, aus Wut gegen Wände schmettert oder aus Unachtsamkeit in der Toilette versenkt, muss trotz Hülle mit Beschädigungen rechnen. Kurzum: Den achtsamen Umgang mit den Geräten ersetzt die Handytasche nicht – dazu ist das Accessoire aber auch nie gedacht gewesen.

Antivirus Software Test 2020
Die beste Antivirus Software 2020 Schütze dich vor Datenverlust und Ausspähungen

LISTE ANSCHAUEN

Letzte Artikel über Digitale Revolution ALLE ARTIKEL ANSCHAUEN

Hinterlasse einen Kommentar: