1. Netto und Brutto in USA

    Das erste, was einem sofort auffällt ist, dass in eigentlich fast allen Märkten in den USA, ob Supermarkt, Restaurant oder Dienstleistung, die Preise immer im Netto ausgeschildert sind, aber nie in Brutto. Die Steuer kommt in den USA immer auf den Endpreis hinzu. So kostet beispielsweise ein Hamburger vielleicht nur 99 Cent, aber an der Kasse zahlt man dann plötzlich US$ 1,07. Fast alle Preise in den Einkaufsläden sind in netto ausgeschildert.  Oder man kauft einen einen Fernseher für $799, und zahlt dann aber an der Kasse zum Beispiel $856. Einige Läden machen mittlerweile Werbung dafür, dass das man nur das zahlt, was man sieht: „Pay, what you see“. Damit schaffen sie sich ein Alleinstellungsmerkmal.

  2. Amerikanische Mülltrennung und Pfand

    In den USA gibt es pro Haushalt immer zwei Mülltonnen. Eine schwarze Mülltonne für gewöhnlichen Haushaltsmüll, und eine blaue Tonne für Papier, Plastik und Metall. Die Papier/Plastik/Metalltonne wird dann von den Abfallbetrieben selbst durch technisch hochentwickelte Maschinen getrennt.
    Wenn man hier in Amerika lebt, denkt man erst, es gäbe gar kein Pfand. Doch es gibt Pfand auf Getränkeflaschen und Dosen. Man kann diese beispielsweise am Supermarkt abgeben, aber das ist hierzulande unüblich. Die Pfandpreise sind um die 5 Cent. Der Eindruck kann schnell entstehen, denn niemand scheint hier seine Getränkeflaschen zurückzugeben. Auch in Supermärkten gibt es keine solchen Automaten. Resultat ist, dass somit auch keiner seine Pfandflaschen zurückbringt. Doch der Pfand kommt sogar bei jedem Einkauf zusätzlich drauf. Es ist nur so, dass niemand sich die Mühe macht, den Pfand einzulösen. Dafür gibt es ja die Recycle-Mülltonnen, wo die Flaschen schließlich ihr Ende finden. Getrennt wird hierzulande an der Müllanlage und nicht an der Haustür. Positiver Nebeneffekt: Man muss keine Mülltonnen-Sammlung im eigenen Haus bereithalten.

  3. Türklinken und Schlösser

    Eigentlich gibt es in den USA gar keine Türklinken, sondern fast immer nur Türgriffe. Die typische amerikanische Türklinke in den USA ist rund. Und man auch nicht Türklinke dazu, sondern Türgriff oder Türknauf dazu, auf englisch: „door knob“. Die L-förmige Türklinke ist in den USA unüblich. Das hat durchaus einen Vorteil, denn die Kleider bleiben nicht ständig an den Türklinken hängen. Türklinen in der Wohnung und auch auf Toiletten – öffentlich oder nicht – werden in den USA von innen immer mit einem Knopf abgeschlossen, selten jedoch mit einem Schlüssel. Apropos Schlüssel: Bei den Schlössern kann man sich als Europäer auch wundern. In den USA werden die Schlüssel immer mit den Rillen nach oben eingesteckt. Zum Abschließen dreht man den Schlüssel dann auch nach links … und zum öffnen nach rechts. Aber selbst das ist nicht offensichtlich: Man dreht den Schlüssel nach links und wieder zurück zur Ausgangsposition wieder zurück, um sie rauszuholen. Nie jedoch dreht man den Schlüssel mehrmals in eine Richtung, wie man es aus Europa kennt.

  4. Kirchen in den USA

    In USA ist die Kirche und Staat komplett voneinander getrennt. So etwas wie eine Kirchensteuer wäre hier also verfassungswidrig, da dann der Staat sich in religiöse Angelegenheit einmischen bzw. im Auftrag der Kirche Steuern erheben würde. Außerdem haben religiöse Institutionen auch vom Gesetz her keine Alleinstellungsmerkmale oder zusätzliche Rechte. Und finanzielle Mittel können sie immer nur von Spenden oder durch Mitgliederbeiträge erhalten, doch nie vom Staat selbst.

    Alle Kirchen in den USA sind finanziell unabhängig. Das heißt, sie müssen selbst zusehen, wie sie sich finanzieren. So etwas wie Kirchensteuer gibt es nicht. Wenn die Kirche Gewinne erwirtschaftet, muss sie unter anderem auch Steuern zahlen. Wenn eine Kirche sich nicht finanzieren kann, muss sie schließen. Somit sind alle Kirchen eigentlich Vereine. Sie werden lediglich durch die Meinungs- und Religionsfreiheit geschützt. Finanzielle Mittel bekommen sie durch ihre Mitglieder und durch Spenden.

    In den USA sind Kirchen an sogenannte religiöse Verbände angeschlossen und  diese heißen Denominations. Das sind  etablierte Gemeinden, an denen sich die jeweiligen Kirchen anschließen. Je nach Denomination gibt es dann verschiedene Regeln, an die sich die Kirche sich halten muss, es sind somit also Verbände. Aber im Grunde kann hier jeder eine Kirche bauen, sich Pfarrer oder Pastor beziehungsweise „Reverend“ nennen und dann anfangen zu predigen. Auch darf  hier jeder eine Denomination gründen. Die katholische Kirche übrigens in den USA ist ebenfalls als eine eigene Denomination vertreten und nennt sich USCCB, wurde allerdings erst 1966 gegründet. Sie unterscheidet sich rechtlich aber nicht von allen anderen Denomination.

  5. Landessprache in USA

    Es gibt in den USA keine offizielle Amtssprache USA ist eines der Länder, welches offiziell keine Landessprache definiert hat.
    Somit ist auch rein rechtlich gesehen nicht Englisch die Amtssprache. Jeder der schon mal hier war weiß, dass auch Spanisch einer der häufigsten gesprochenen Sprachen in USA sind. Zwar ist allgemeingültig Englisch die anerkannte und akzeptierte Landessprache, sie ist aber nicht rechtlich festgelegt. Das hat einen interessanten Aspekt: Alle Verträge, egal in welcher Sprache, sind hier gültig, sofern sie mit Gesetzen des Staates, in dem man lebt, in Übereinkunft stehen. Ein Ehevertrag aus Deutschland wäre hier also zum Beispiel gültig,  sofern die Klauseln darin im Einklang mit den Gesetzen hier sind.

  6. Weihnachten in USA

    Viele werden vielleicht schon wissen: Außerdem kennt der Amerikaner nicht das Christkind, denn in den USA bringt nicht das Christkind die Geschenke, sondern der Santa Claus – also der Weihnachtsmann. Weihnachten wird hier jedoch am 25. Dezember gefeiert und nennt sich Christmas Day. Da kommt die Familie zusammen und Geschenke werden ausgepackt. Der 24. Dezember dagegen hat keine große Bedeutung, wird aber Christmas Eve genannt – der Tag vor Weihnachten.

  7. Sonntag ist kein Feiertag

    Der Sonntag in den USA ist kein Feiertag, sondern ein ganz normaler Tag in der Woche. Offizielle Feiertage, also sogenannte Holidays, sind z. B. Neujahr, MemorialDay, Independence day, Thanksgiving oder Halloween.
    Der Sonntag, so auch der Samstag sind somit normale Tage innerhalb der Woche … sie werden lediglich als Teil vom Wochenende bezeichnet. Am Sonntag werden hier somit auch Briefe und Pakete geliefert, Straßen renoviert und Rasen gemäht. Die meisten Büros haben zwar geschlossen, aber fast alle Dienstleistungsunternehmen arbeiten am Sonntag. Außerdem Somit ist der Einkauf ganz normal möglich. Zudem gibt es so etwas wie einen „Ruhetag“ nicht. Am Sonntag kann man also seinen Rasen mähen, und auch der Paketzusteller und Postbote klingeln an der Tür.

  8. Der amerikanische Kalender

    Das hier keiner 14 Uhr sagt, sondern immer nur 2 PM dürfte jeder wissen. 14:00 ist die sogenannte Military Time und wird von vielen nicht verstanden. Aber wusstet ihr auch, dass der amerikanische Kalender mit Sonntag anfängt? Und er hört auch am Samstag auf. Wochenbeginn ist somit in den USA eigentlich der Sonntag. Überrascht? Einfach googeln: „US Calendar“. Wenn ihr also nach einem amerikanischen Kalender schaut, werdet ihr sehen, dass Sonntag der Wochenbeginn ist. Auf diese Weise können Kalenderwochen sich um 1 Woche verschieben. Zum Beispiel ist fängt die 5. Kalenderwoche in Deutschland am 1. Februar an, während in den USA das bereits die 6. Kalenderwoche ist.

  9. Amerikanische Nationalität und Staatsbürgerschaft

    In den USA unterscheidet man zwischen Nationalität und Staatsbürgerschaft (Nationality and Citizen). Wer in den USA geboren ist, hat die amerikanische Nationalität. (American National). Wer eingebürgert wird, ist ein amerikanischer Staatsbürger (Citizen). Nun ist auch jeder American National auch ein American Citizen. Aber nicht umgekehrt … jeder American Citizen ist nicht auch ein American National. Das muss man so verstehen: Unter Nationality versteht der Amerikaner den Geburtsort einer Person. Rechtlich gesehen macht das eigentlich gar keinen Unterschied, außer dass nur ein American National hier Präsident werden darf. Wenn man also sagt, „my nationality is German“, dann geht man davon aus, dass man in Deutschland geboren wurde. Das heißt nicht, dass man kein Amerikaner ist. Nationality (Nationalität) ist also das Geburtsland. Selbst wenn man von seinem Geburtsort ausgebürgert wurde, bleibt die Nationalität immer noch dieses Geburtsland. Das ist einfach eine Begrifflichkeit, den man so in Deutschland nicht kennt. Denn Staatsbürger und Nationalität ist in Deutschland das Gleiche.
    Verwirrt? Es wird noch komplizierter: Dann gibt es nämlich noch die Residents. Das sind keine Citizen, denn die haben keine amerikanische Staatsbürgerschaft, sondern nur eine Aufenthaltsgenehmigung. Sie dürfen sich auch rechtlich gesehen nicht Citizen nennen, denn nur Amerikaner dürfen das (also Staatbürger). Tun sie das doch, ist das so ähnlich wie ein Titelmissbrauch – dann kann man sogar ausgewiesen werden.

  10. Amerikanische Handschrift

    Die US-Handschrift unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von der deutschen. So zeichnet der Amerikaner die Ziffer eins nur mit einem Strich. Wenn wir Deutschen eine 1 zeichnen, denkt der Amerikaner, das sei die Ziffer 7. Kein Wunder also, wenn manchmal Pakete in die USA verlorengehen, vor allem, wenn der ZIP-Code die Ziffern 1 und 7 enthält.


10 Vorurteile gegen Amerikaner

Das beliebteste Vorurteil ist: Amerikaner sind oberflächlich. Doch was bedeutet das genau und stimmt das wirklich? In diesem Video räume ich mit den Vorurteilen auf.


Arbeitskultur USA

Wie ist das eigentlich, wenn man in Amerika arbeitet? Kollegen und Unternehmenskultur sind tatsächlich um ein Vielfaches anders als in Deutschland!


Mein Leben in den USA

Verkaufen lernen Verkaufstraining seit Kindesalter

Warum können Amerikaner so gut verkaufen? Weil Sie das bereits seit Kindesalter lernen. Hier einige der wichtigsten Erkenntnisse und Tipps aus USA.

Deutsche Marken in USA Deutsche Marken in USA, die Amerikaner nicht kennen

Es gibt deutsche Marken in den USA, von denen Amerikaner gar nicht wissen, dass sie deutsche Marken sind. Und damit meine ich nicht die Automarken!

Warenfälschung USA Deutsche Marken in USA, die wir Deutsche nicht kennen?!

Es gibt eine Menge Waren in USA, die wir Deutsche gar nicht kennen. Bei genauerem Blick fällt auf, dass diese Marken aussehen sollen wie deutsche Marken!

Katze in Mikrowelle Schadensersatzklagen & kuriose Urteile in USA

Was hat es eigentlich auf sich mit den skurrilen Urteilen in den USA wie der Katze in der Mikrowelle? Die Wahrheit ist, dass alle diese Urteile…

Mexiko Mauer Grenze USA & Mexiko: Die Mauer!

Heute bin ich direkt an der Grenzmauer zur Mexiko, und der Zaum ist nur ein Finger breit! Und die Mexikaner unterhalten sich mit ihren Verwandten.

Deutsche in den USA Deutsche in den USA: Lederhosen & Bratwurst

Amerikaner glauben Deutschland sei Bayern! Heute habe ich das deutsche Sommerfest, hier in Kalifornien bekannt als „The German Sommerfest“ besucht.

Tag in San Diego Kalifornien Ein gewöhnlicher Tag in San Diego

Ein normaler Arbeitstag in San Diego, Kalifornien. Anderes Frühstück, andere Arbeitsatmosphäre und natürlich Sonnenschein und Surfer. Heute erzähle ich von meinem gewöhnlichen Tag in San Diego, Kalifornien.

ALDI Kalifornien Besuch bei ALDI Kalifornien

Was verkauft eigentlich der ALDI in Kalifornien? Ich habe ALDI nur für euch besucht und habe einen Rundgang durch die Einkaufsregale und die Waren gemacht.

USA Gerüchte Top 10 Gerüchte und Mythen über die USA

Eine Menge Gerüchte und Mythen haben sich um das Land und Kultur in den USA gesammelt. Was ihr alles glaubt, und was gar nicht stimmt.

Ist USA besser? Was Deutsche von Amerikanern lernen können

In diesem Beitrag geht es um die 10 besten Errungenschaften, Eigenschaften und Dinge, die USA besonders und besser als Deutschland macht.

Deutschland vs. USA Was Amerikaner von Deutschen lernen können

Von uns können die Amerikaner daher so einiges lernen. Doch was sind genau diese Dinge? Ein Vergleich zwischen USA und Deutschland.

Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika 10 Dinge, die Du über den US-Präsidenten nicht wusstest!

Die Ehefrau vom President heißt „First Lady“. Und wie heißt der Ehemann eines weiblichen Presidents? Und wieso heißt es immer noch „President“ Reagan?

10 Dinge über USA 10 Dinge über USA

Wie gut bist Du eigentlich über die USA informiert? Wusstest Du beispielsweise, dass die offizielle Landessprache nicht Englisch ist? Oder, dass der Wochenbeginn der Sonntag ist. Und die amerikanische Zahl 7 bei uns die Zahl 1 ist?

Waffenrecht USA vs. Deutschland Waffengesetz USA vs. Deutschland

Es ist das kontroverseste Thema, über das ich bislang berichtet habe. Das kalifornische Waffenrecht ist strenger als das deutsche. Dabei heißt es aber immer in den USA wäre es sehr einfach an Waffen heranzukommen. Genau das Gegenteil ist allerdings der Fall.

Vorurteile gegen Amerikaner Vorurteile gegen Amerikaner

Heute räume ich auf mit den Vorurteilen auf, wie beispielsweise „Amerikaner sind oberflächlich“. Wie kommt es zu dieser Aussage und was steckt wirklich dahinter?

Typisch Deutsch Was Amerikaner von Deutschen denken: Vorurteile & Klischees

Was stimmt wirklich von dem, was Amerikaner von uns Deutschen glauben. Die Top-10 Klischees und Vorurteile, die man uns Deutschen anhaftet.

USA Nachrichten Deutsche vs. amerikanische Nachrichten

Wenn man in USA lebt und die deutsche Presse liest, ist man geschockt! Ist uns das vorher nie aufgefallen?

Waren in den USA Dinge, die es in den USA nicht gibt!

Bestimmte Dinge wie Magerquark oder Kochwein sind für uns Deutsche ganz normal. Doch diese und viele Dinge kennen Amerikaner gar nicht!

Comic Con International Comic-Con USA in San Diego, Kalifornien

Heute habe ich die Comic-Con in San Diego besucht: Die gesamte Stadt ist die größte Comic-Messe der Welt! Doch die Warteschlange ist rekordverdächtig!

Weihnachten in USA, Kalifornien Weihnachtsmarkt in den USA, Kalifornien

Wer hätte gedacht, dass der Weihnachtsmarkt in Kalifornien so riesig ist. Der amerikanische Weihnachtsmarkt in Kalifornien ist so groß, es gibt Museen, eine Automobilmesse mit einem DeLorean und ein Kirmes.

In die USA auswandern

In die USA auswandern In die USA auswandern: So habe ich es geschafft!

Der Traum vom Auswandern in die USA: In diesem Video erzähle ich euch, wie ich mein USA-Traum verwirklicht habe … von der Planung bis zur Umsetzung.

USA-Deutschland-Vergleich USA vs. Deutschland: Welches Land ist besser?

Ist USA tatsächlich besser als Deutschland? Heute gehe ich Punkt für Punkt durch, was die Länder unterscheiden in Bezug auf Lebensqualität und mehr.

Auswanderer in Deutschland Wahrheit Goodbye: Deutschland & Auswanderer-Dokus

Ich wurde angefragt, ob ich meine Auswanderung erzählen möchte. Doch meine Geschichte war denen zu langweilig. Das Drehbuch enthält eine Menge Dramen, die nie passiert sind.

USA Begeisterung 10 Gründe in den USA zu leben

USA begeistert die Menschen. Doch warum ist das so? Was fasziniert uns so an diesem Land?

Gründe gegen USA 10 Gründe nicht in die USA auszuwandern

USA ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Für manche können einige Regeln und Gewohnheiten eher gegen eine Auswanderung sprechen.

Auswandern in die USA In die USA auswandern

Habt ihr Lust auf einen Tapetenwechsel und wollt in den USA leben? Doch wie wandert man eigentlich in die USA aus? Und was sollte man vor allem beachten?

Startkapital USA Lebenshaltungskosten & Startkapital USA

Bevor man in die USA auswandert, sollte man die Lebensunterhaltskosten kennen. Ein Hier ein gutes Beispiel anhand von San Diego, Kalifornien.

Auswandern in die USA Auswanderung USA: Wird Amerika langweilig?

Je länger man in den USA lebt, vor allem in Kalifornien, desto normaler werden Palmen und Strände. So wie Ahornbäume in Deutschland.

Auswandern in die USA Lohnt sich die Auswanderung in die USA?<

Welche Erwartungen und Voraussetzungen sollte man mitbringen, damit sich eine Auswanderung in die USA wirklich lohnt?

Krankenkassensystem USA Gesundheitssystem in den USA 2020

Wie funktioniert eigentlich das Gesundheitswesen in den USA und welche Arten von Krankenkassenversicherungen gibt es?

Was ist eine Credit Score Was ist eine Creditscore?

Ohne die Creditscore kann man kein Auto kaufen, keine Wohnung mieten und kein Handyvertrag abschließen. Wieso ist das so?

Credit Score in USA Die Creditscore steigern

Sobald man in den USA lebt, sollte man seine Credit Score steigern. Wie kann ich in den USA eine Wohnung mieten oder einen Handyvertrag abschließen, braucht sie nämlich. Was ist eigentlich die Credit Score und wie kann ich sie steigern?

Englische und Amerikanische Sprache

Amerikanisch sprechen Sprechen wie ein Amerikaner

Kann man amerikanisches Englisch akzentfrei und wie ein Amerikaner sprechen? Ja, das geht. Hier verrate euch einige Tricks.

Scheinanglizismus Denglisch – Scheinanglizismen

Die klassischen Scheinanglizismen kennen wir ja alle, wie z. B. Handy, Public Viewing und mehr. Doch wusstet ihr, dass es den Begriff Oldtimer gar nicht gibt? Hier eine Sammlung von Sachen, von denen ihr es bestimmt nicht gewusst habt!

Englische Begriffe 10 englische Begriffe, die wir nie gelernt haben

Wir haben alle englisch in der Schule gelernt. Aber die offensichtlichsten Begriffe haben in keinem Schulbuch gestanden. Peinlich?

Englische Schimpfwörter Englische Schimpfwörter

Wolltet ihr schon mal so richtig schlimm auf amerikanisch schimpfen? Diese Beleidigungen sollen Dir helfen in USA garantiert in Schwierigkeiten zu geraten. Einfach mal ausprobieren und verprügelt werden.

Amerikanische Esskultur

Amerikanisches Essen Amerikanische Küche & amerikanisches Essen

Was sind so die typischen amerikanischen Speisen außer Hamburger und Pommes? Eine kulinarische Reise durch die multikulturelle Küche von USA …
Fast Food in USA Fast Food, Casual Food und Junk Food

In Deutschland verstehen wir unter Fast Food aber etwas ganz anderes darunter, als der Amerikaner. In USA ist jedoch fast alles „Fast Food“ – das bedeutet nichts anderes, als das Essen schnell serviert wird. Und was ist dann Casual Food?

Rezept für zuckerfreien Baklava Zuckerfreien Baklava selbst machen: Rezept aus USA

Ein Baklava-Rezept in einem Blog über Amerika? Warum fragt ihr euch sicher, Doch Baklava gehört in den USA zum Alltag genauso wie Käsekuchen und Nussbaumkuchen in Deutschland. Es gibt nur ein Problem dabei.

Alles über die Greencard

Greencard Voraussetzungen Greencard USA (Teil 1): Voraussetzungen

Wer darf unter welchen Voraussetzungen eigentlich eine Greencard erhalten? Ich habe alles für euch aufgelistet!

Greencard-Formulare Greencard USA (Teil 2): Antrag & Formulare

Schon mal daran gedacht einen Greencard-Antrag auszufüllen, um dann für immer in den USA zu leben? Den Antrag für die Greencard auszufüllen kann mehrere Wochen dauern. Was alles gefragt wird habe ich in diesem Beitrag für euch vorbereitet.

Greencard-Interview Greencard USA (Teil 3): Interview beim Konsulat

Die entscheidende Stufe ist das persönliche Gespräch bzw. Interview beim Konsulat. Denn, wer eine Greencard erhalten möchte, muss beim amerikanischen Konsulat vorsprechen. Doch was wird abgefragt?

Rechte als Greencard-Inhaber Greencard USA (Teil 4): Rechte & Pflichten

Welche Rechte hat man eigentlich als Greencard-Inhaber in den USA? Das nicht genug, hat man sogar Verpflichtungen! Wusstet ihr zum Beispiel, dass man selbst als Greencard-Inhaber sich zum Militärdienst melden muss?

Alles über das Arbeiten in USA

Geheimnis des Erfolgs Wie werde ich reich? Das Geheimnis des Erfolgs in USA

Warum ist USA das reichste Land der Welt? Ich habe einiges beobachten und diese Punkte fielen mir auf. Das Ergebnis ist die Erfolgsformel zum reich werden.

Job finden in USA Arbeiten in USA (Teil 1): Job finden

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen, um in den USA arbeiten zu dürfen? Welches Visum wird gebraucht und wie wird er beantragt? In dieser Videoreihe erzähle ich euch von Anfang an, wie ihr erfolgreich in den USA einen Job findet.

Amerikanischer Lebenslauf Arbeiten in USA (Teil 2): Was in einen amerikanischen Lebenslauf nicht reingehört

Der amerikanische Lebenslauf wird Resume genannt und ist eine Wissenschaft für sich: Er unterscheidet sich wesentlich vom deutschen Lebenslauf und auch grundsätzlich von internationalen Lebensläufen.

Amerikanischer Lebenslauf Arbeiten in USA (Teil 3): Das darf in einem amerikanischen Lebenslauf nicht fehlen

Das alles muss in einen amerikanischen Lebenslauf hinein, sonst wird Dich keiner in USA ernst nehmen.

USA Job Bewerbung Arbeiten in USA (Teil 4): Um einen Job in USA bewerben

Die Bewerbungsphase in USA läuft nach anderen Spielregeln ab, als in Deutschland oder anderen Ländern der Welt. So bewirbst Du Dich richtig um einen Job in den USA.

Job Interview in USA Arbeiten in USA (Teil 5): Das Job-Interview

Wie findet eigentlich ein Job-Interview in den USA statt? Ihr werdet euch wundern, denn hierzulande herrscht eine ganz andere Kultur.

Arbeitserlaubnis USA Arbeitsvisum USA (Teil 1): Den Antrag stellen für H1B

Schon mal daran gedacht für ein paar Jahre in Amerika zu arbeiten? Wer in USA arbeiten möchte, benötigt eine Arbeitserlaubnis. Heute erzähle ich euch alles von dem Arbeitsvisum USA.

Arbeitsvisum USA Amerikanische Arbeitserlaubnis (Teil 2) Vom Arbeitsvisum zur US-Staatsbürgerschaft

So manch einer mag es kaum glauben, dass man von einem amerikanischen Arbeitsvisum zu einer Greencard und anschließend an die amerikanische Staatsbürgerschaft gelangen kann. Wie geht das?

Work & Travel USA Auslandsjahr & Work & Travel in USA

Hüpf, Hüpf – So stellt man sich Jobhopping vor. Arbeiten, dann reisen, dann wieder arbeiten. Entweder als Student, Absolvent oder Berufstätiger. Wie funktioniert Work & Travel in USA, wie beispielsweise 1 Jahr oder mehr?

Business-Meetings in USA Benimm Dich! Business Meetings in USA

In Amerika laufen Meetings ganz anders ab, als in Deutschland. Man muss ständig aufpassen, dass man nichts Falsches sagt! Es gibt viele Punkte, bei denen man sich vor allem als Deutscher extrem outen kann.

Arbeitskultur in USA Arbeitskultur USA

Wer in Amerika arbeitet merkt sehr schnell: Die Art und Weise unterscheidet sich deutlich von der deutschen Arbeitskultur. Als Deutscher muss man sich von einigen Gewohnheiten trennen.

Firmengruendung USA Firma in USA gründen und Steuern sparen? So geht’s!

Die Firmengründung in den USA ist eines der spannendsten Themen für Unternehmer. Im Grunde ist die Gründung sehr einfach und innerhalb von 5 Minuten erledigt. Hier ein schneller Einstieg.

Autofahren, Führerschein und Verkehr in USA

Führerschein in USA Führerschein in USA machen

Alle behaupten, die US-Fahrprüfung sei einfach, doch stimmt das wirklich? In diesem Video habe ich einige Prüfungsfragen zur Verfügung gestellt, damit ihr euch selbst mal testen könnt.

  Verkehrsregeln USA Verkehrsregeln in den USA

Über Rot fahren ist erlaubt. An einer Kreuzung gilt: Wer zuerst kommt, fährt zuerst. Und wer eine Kippe aus dem Fenster schmeißt, zahlt $1000 oder mehr Strafe. Autofahren in den USA will gelernt sein.

4-Way-Stop in USA 4-Way-Stop: Verhalten an der Kreuzung

Im amerikanischen Verkehrsrecht gilt: Wer zuerst kommt, fährt zuerst. So sieht es in den USA aus, wenn auf einer Kreuzung die Autofahrer sich untereinander absprechen.
Meine Blog-Beiträge ohne Video
Best San Diego Restaurants Die besten Restaurants in San Diego

Bereits nach einer Weile merkt man, wer in San Diego lebt weiß viel mehr als jeder Reiseführer. Seit Jahren habe ich daher meine eigenen Lieblings-Restaurants in einer Liste gepflegt.

Hinterlasse einen Kommentar: