Die wichtigsten Bereiche

Heute habe ich ALDI in USA, Kalifornien besucht. Ich nenne es manchmal auch CALDI. Der ALDI in der Nähe von San Diego ist neu eröffnet worden und befindet sich ca. eine Stunde nördlich von San Diego.

So sieht man nebenbei auch mal, wie das Einkaufen in den USA abläuft und welche Waren sich in den Einkaufsregalen befinden. Doch ALDI ist tatsächlich nicht viel anders, als viele anderen amerikanischen Supermärkte auch.

Hier in USA sind dafür große Supermärkte zu finden. Es gibt viele ALDI-Supermärkte in den USA, aber dieser hier ist sehr neu und viele in San Diego, vor allem Deutsche, haben darüber gesprochen.

In der Tat habe ich auch viele Deutsche bei ALDI USA gesehen, doch außer Schogetten habe ich keine typischen deutschen Waren entdeckt. Es sieht so aus, als würden die in Kalifornien lebenden Deutsche den amerikanischen Einkaufsmarkt, der den Namen ALDI trägt, trotzdem zu schätzen wissen.

Ich habe mir insgesamt ALDI USA mal regalweise angeschaut. Ich zeige euch in diesem Video die Kühlregale, aber auch die Brotauswahl in den USA.

Kritik zu den kostenlosen Tüten

Übrigens, nach der Veröffentlichung meines ALDI-Videos, gab es viele Kommentare darüber, dass ich Tüten aus Walmart kostenlos geholt habe. Es sei angeblich eine Umweltverschmutzung. Dabei habe ich doch immer die kostenlosen Tüten eigentlich für andere Sachen wiederverwertet, zum Beispiel als Mülltüten. Aber das alles ist sowieso schon längst Vergangenheit, denn mittlerweile ist in Kalifornien das Gesetz in Kraft getreten, dass Supermärkte hier keine kostenlosen Tüten mehr geben dürfen. So kostet mittlerweile eine Tüte 10 Cent. Doch ich habe mal den Test gemacht und die kostenlose Tüte von damals und die kostenpflichtige gemessen. Ich komme zu dem Ergebnis, dass die Umwelt nun eigentlich noch mehr belastet ist als vorher.

Hier die Aufklärung: