Als die Auswanderer-Produktionsfirma mich angefragt hat, hätte ich der Wahrheit folgendes sagen sollen, nämlich Goodbye: Deutschland soll wieder mein Heimatsland werden und meine Ausreise soll von vorne beginnen. So steht’s jedenfalls im Drehbuch.

Es gibt dabei jedoch nur einen Haken an der Geschichte. Ich lebe schon seit geraumer Zeit in USA, wie soll dann die Doku mein Leben aufnehmen? Ganz einfach – mit einer großen Lüge, nämlich einem komplett erfundenem Drehbuch.

An sich habe ich nichts gegen eine spannende Geschichte. In dem Augenblick, wo man allerdings die Zuschauer für dumm und dämlich verkauft, tritt bei mir ein unwohles Gefühl auf. Ich finde, falls eine Doku gestellt ist, sollte sie auch dementsprechend gekennzeichnet werden. Gerne können wir eine Doku machen, habe ich der Produktionsfirma gesagt. Auf meine Anfrage hin, ob die gestellten Szenen alle entsprechend gekennzeichnet werden, sagte man mir deutlich und wortwörtlich:

„Der Zuschauer soll nicht merken, dass die Szenen gestellt sind. Deswegen drehen wir das auch mit Ihnen, damit eine Authentizität entsteht“

Wie authentisch kann eine Geschichte sein, wenn sie nicht der Wahrheit entspricht? „Authentizität vorgetäuscht“ ist eher die passendere Beschreibung. Ich solle sogar selbst mit einer Frau verheiratet sein, die eine Schauspielerin ist. Mit ihr soll ich mich auch in Deutschland verkrachen beim Packen meiner Sachen und anschließend auch in den USA nach dem Auswandern meinen Job verlieren. All das ist im Drehbuch so vorgesehen. Das alles ist aber in Wirklichkeit nie so passiert.

Auswanderer Dokus in Deutschland

Auswanderer-Dokus gibt es in Massen. Sie sind voll im Trend. Einer davon ist beispielsweise auch Goodbye Deutschland – Die Auswanderer – ausgestrahlt vom Sender VOX, die ich vor allem aus YouTube kenne. Und dann lese ich später – einer der Goodbye Deutschland-Auswanderer soll gestorben sein – ich habe es aber nicht weiter verfolgt, ob es stimmt. Hier scheint mir auf den ersten Blick, dass sehr viel Wert auf Drama gelegt wird – aber das ist nur ein Eindruck.  Da ich in den USA lebe, kenne ich diese Sendungen kaum oder nicht. Viele fragen sich heute, was aus den Deutschen Auswanderern von Goodbye Deutschland beispielsweise passiert ist. Von denen höre ich im Nachgang nichts mehr. Werden hier Geheimhaltungserklärungen unterschrieben? Ich stellte mir schon damals die Frage, wie viel von dem, was ausgestrahlt ist, eigentlich wahr ist.

Nach der Anfrage einer Produktionsfirma, die nun auch mich gefunden hat, weiß ich mittlerweile mehr. Was jedenfalls diese Firma mit mir vor hat ist unter der Gürtellinie. Denn nichts von dem, was gedreht werden soll, entspricht der Wahrheit. Alles folgt einem Drehbuch, Szenen sind fast alle nachgestellt. Selbst eine Fake-Wohnung in Deutschland will man mieten, damit ich dort wieder von Anfang an ausziehen soll. Die Gage, die ich erhalten soll lässt sich sehen, doch ich habe große Gewissensprobleme eine solche Lüge zu verbreiten.

Update:

Nun habe ich es gewagt ein YouTube-Video zum Thema zu veröffentlichen. Die Produktionsfirma geht davon aus, dass ich den Geheimhaltungsvertrag unterschrieben habe. Sie haben es verpennt, denn ich habe den Vertrag bis heute nicht unterschrieben. Die Regieassistentin hat mir das Drehbuch bereits geschickt in der Annahme, ich hätte mich zur Geheimhaltung bereiterklärt. Habe ich aber nie. Ich bin nämlich nicht damit einverstanden. Dann habe ich mich entschlossen ein Video zum Vorgang bei YouTube zu veröffentlichen. Ich bin gespannt, wie die Produktionsfirma dazu reagieren wird, wenn überhaupt. Ich werde regelmäßig meine Geschichte updaten.

Schreibt mir eure Kommentare – wie ist eure Meinung dazu? Ich halte euch hier auf dem Laufenden.

2. Update: Gespräch nach meiner Veröffentlichtung:

Mittlerweile hat mich die Produktionsfirma um ein Gespräch per Email gebeten – man wolle „die Sache untersuchen“, hieß es. Es kam sodann zum Gespräch – und zwar um 10 Uhr meiner Zeit – das war 19 Uhr nach deutscher Zeit. Nach den Einstiegsfloskeln, fragt sie mich relativ bald, ob ich in meinem Video deren Sendung meinen würde. Die Frage kommt mir recht seltsam vor, da sie ja genau weiß, worum es geht – warum also diese Frage? Ich sage, was ich jedem sage – der Titel des Videos ist „Wahrheit Goodbye“ und es ist eine Anspielung darauf, dass es in dem Video um Unwahrheiten geht.

Aber ist ja klar, was Du damit meinst„, sagt sie, worauf ich frage, ob „Wahrheit Goodbye“ eine geschützte Marke oder Titel von denen sei.

Es kommt zu einer kleinen Gesprächspause, wo ich im Hintergrund eine Männerstimme höre – es scheint mir, als würde er ihr Anweisungen geben, aber es war zu leise, so dass ich es nicht verstanden habe. Sie pocht weiterhin auf den Namen herum, so dass ich skeptisch werde. Ohne weiterhin darauf einzugehen frage ich nach: „Bin ich in einer Telefonkonferenz?“ und sie bestätigt. Und das sagt sie mir also erst nach einer Weile – nicht die feine Art. So habe ich mittlerweile auch stark den Verdacht, dass im Beisein von Zeugen versucht wird mich in etwas Rechtliches zu verwickeln. Ganz und gar nicht die feine Art.

Kurz danach wird sie netter – sie entschuldigt sich über die Unannehmlichkeiten. Ich frage mich, warum sie auf einmal so nett wird. Es wird relativ klar, warum. Sie fragt mich jetzt, ob ich das Video löschen würde. Ich sage, dass ich dies ungern täte, da das Video beliebt ist und den Zuschauern das gefällt (mittlerweile knapp 100.000 Views). Und so kommt sie auf ihr nächstes Thema: Angeblich gefiele mein YouTube-Video auch dem Sender sehr und deswegen sind sie interessiert daran die Rechte am Video zu kaufen.

Nun kann ich eins und eins zusammenrechnen: Das würde bedeuten, dass ich die Rechte am Video abgebe und somit dann zwangsläufig nicht mehr in der Lage wäre es selbst zu zeigen. Sehr clever. Ich frage jedoch weiter: „Muss ich mich auch dazu verpflichten in der Zukunft kein solches Video zu veröffentlichen?“. Wieder diese komische Stille – und dann spricht die Männerstimme von hinten nun zu mir, ohne sich vorzustellen, dass man mir eine Geheimhaltungsvereinbarung schicken würde, denn das sei ohnehin schon damals vergessen worden und man wolle dies „im Zuge der Fortsetzung der guten Zusammenarbeit nachholen“. Geschickt formuliert. Und er fügt hinzu: Diesmal bekäme ich ja auch ein ordentliches Honorar. Ich frage, wie hoch denn das Honorar sei – ich denke, jeder hätte diese Frage gestellt. Man wolle über das Honorar beraten und sich bei mir melden, heißt es.

Soweit also zu diesem Gespräch. Ich vermute, Plan A war die rechtliche Schiene – hat anscheinend gescheitert. Das Angebot mit dem Abkaufen des Videos war Plan B. Ich halte euch weiterhin auf dem Laufenden.

3. Update:

Monate sind vergangen, keine Email und kein Angebot. Habt ihr eine Idee, warum? Schreibt es gerne in den Kommentaren.


Beliebteste Blog Posts:

Tag in San Diego KalifornienEin gewöhnlicher Tag in San Diego
Ein normaler Arbeitstag in San Diego, Kalifornien. Anderes Frühstück, andere Arbeitsatmosphäre und natürlich Sonnenschein und Surfer. Heute erzähle ich von meinem gewöhnlichen Tag in San Diego und was ich an einem Tag hier mache. Das ist quasi auch mal ein Vlog von mir.


ALDI KalifornienBesuch bei ALDI Kalifornien
Was verkauft eigentlich der ALDI in Kalifornien? Ich habe ALDI nur für euch besucht und habe einen Rundgang durch die Einkaufsregale und die Waren gemacht. Würdet ihr glauben, dass bei ALDI California die gleichen Produkte zum Verkauf angeboten werden wie in Deutschland?


10 Dinge über USA10 Dinge über USA
Wie gut bist Du eigentlich über die USA informiert? Wusstest Du beispielsweise, dass die offizielle Landessprache nicht Englisch ist? Oder, dass der Wochenbeginn der Sonntag ist. Und die amerikanische Zahl 7 bei uns die Zahl 1 ist? Und gibt es eigentlich die Kirchensteuer auch in den USA? Mach den Test an Dir selbst.  Wusstest Du zum Beispiel, dass in Amerika der Wochentag am Sonntag anfängt?


>> Alle meine Blog Posts

34 comments for “Wahrheit Goodbye: Deutschland und Auswanderer Dokus

  1. Marcel Weber,
    18. September, 2017 um 09:55

    Mir ist es bei den Dokus aufgefallen, dass nie etwas zu 100% glatt läuft… Jetzt weiß ich auch warum. Danke für dieses Video, Ich bin auf den weiteren Verlauf der Geschichte gespannt :D

    P.S. Ich würde nicht mit denen zusammen arbeiten.

  2. 18. September, 2017 um 11:06

    Hallo,
    ich freue mich über eine Kontaktaufnahme.
    Viele Grüße
    Thorsten Voss

  3. Lorenz Albrecht,
    18. September, 2017 um 14:02

    Also erstmal hört man in den letzten Jahren immer (massengeschk.tv berichtet da) wieder das RTL bzw.Vox mit ihren „Dokumentationen“ Leute entweder vorführen oder wie in deinem Fall ein komisches Drehbuch erfinden und einen Vertrag vorlegen mit 25 Seiten in dem man meistens seine Rechte völlig abgibt und rtl/vox das material vollständig überlässt.
    So wie du das im Video erzählt hast, würde ich keinen falls jemals unterschreiben. Man hört oft das viele nach sowas viel Ärger haben und oft auch viele hohe Rechnungen.

  4. Dona Bird,
    18. September, 2017 um 16:38

    Die Auswanderer , Leute wie Konny Reimann oder Daniele Katzenberger,sind ja damit berühmt geworden. Allerdings wenn, das alles nur gespielt ist, um den deutschen Fernsehzuschauer mit Drama zu unterhalten, würde ich das nicht tun. Die bezahlen, dass vielleicht gut, verdienen damit aber auch wieder genug Geld. Entweder man erzählt es, so wie es sich wirklich zu getragen hat, oder man lässt es. Außerdem steht man dann später , wie ein Idiot da und das will man glaube ich nicht.

  5. Tobias,
    18. September, 2017 um 16:50

    Bei solchen Dokus denkt man sich immer, so blöd kann doch niemand sein. Und siehe da, was man immer geahnt hat trifft zu. Die Leute sind in der Tat nicht so blöd.
    Der Begriff Doku ist daher aus meiner Sicht eine irreführende Werbung.

    Halte uns auf dem Laufenden, es bleibt spannend wie es weiter geht. ;)

  6. Horst Fuchs,
    18. September, 2017 um 19:07

    Die Geschichte erinnert mich an die Geschichte von Louis Rossmann, einem YouTube, der Apple-Geräte repariert (Board Repair mit Lötkolben usw). Er ist auch wegen seiner Kommentare und des Smalltalks drumherum eine Persönlichkeit und hat sich in NY sein eigenes Unternehmen gebaut. VICE TV wollte auch so eine „Doku Soap“ drehen und hat ihm einen Vertrag vorgelegt, bei dem er sogar die Rechte an seinen bisherigen YouTube-Videos verlören hätte und ALLE Einnahmen hätte teilen müssen.
    Sein epischer Rant: youtube.com/watch?v=zxKtH5OnxI4

    Grüße
    Roland
    AKA Horst Fuchs

  7. Fabian,
    18. September, 2017 um 20:03

    Das kennt man ja leider heutzutage, dass alles gescripted wird und nichts mehr echt ist. Aber interessant mal zu hören wie sowas abläuft und worin sich Skript und Tatsache unterscheiden. Da sieht man, wie solche Sender Realität für ihren Erfolg verdrehen. Lass es lieber. Laut dem Skript scheiterst du ja an dem Projekt „Auswanderung“ und das lässt dich dann zu Unrecht schlecht dastehen.

    P.S.
    Super Videos mach weiter so ;)

  8. Fabian,
    18. September, 2017 um 20:04

    Das kennt man ja leider heutzutage, dass alles gescripted wird und nichts mehr echt ist. Aber interessant mal zu hören wie sowas abläuft und worin sich Skript und Tatsache unterscheiden. Da sieht man, wie solche Sender Realität für ihren Erfolg verdrehen. Lass es lieber. Laut dem Skript scheiterst du ja an dem Projekt „Auswanderung“ und das lässt dich dann zu Unrecht schlecht dastehen.

    P.S.
    Super Videos mach weiter so ;)

  9. Jens,
    19. September, 2017 um 12:25

    Erst einmal super Video von dir. Ebenfalls Danke für die Transparenz von dir das du das berichtest. Nun gut, das fast alles im Fernsehen „gescriptet“ ist, ist ja bekannt. Daran wird man meiner Ansicht nach auch nicht viel ändern. Nur Aufklären muss man die Leute noch viel mehr…

    Ich habe einen Tipp für dich ..
    Wende dich mal an „Holger Kreymeier“ von dem Internetportal „Massengeshmack TV“..
    Das ist ein Medienkritisches Format das immer wieder „Betrügereien“ von Sat 1, RTL und co behandelt..
    Aber auch sonstige „Ungereimtheiten“ im deutschen Fernsehen werden dort satirisch und journalistisch behandelt . In deinem Fall wärst du da meiner Meinung nach echt ein interessanter Interviewpartner…. ich denke ne Kleinigkeit wird für dich da auch drin sein…..
    kannst einfach mal nach Fernsehkritik tv bzw „Holger Kreymeier“ googlen….

    P.S der tipp ist ernst gemeint.. bin kein spammer oder so .. ;-)

  10. Werner,
    19. September, 2017 um 14:09

    Ha sowas ahnte ich schon lange. Das geschauspielerte Gesülze läuft doch fast in allen Sendungen gleich. Ich habe seit 2001 keinen Fernseher mehr angeschafft nachdem der kaputt war. seitdem halte ich es keine 5 minuten mehr vor der Gloze aus.
    Danke das Du das auch Veröffentlichst mach weiter so.
    LG.Werner

  11. Bill,
    20. September, 2017 um 23:04

    Danke, Werner!

  12. Bill,
    20. September, 2017 um 23:05

    Danke für dein Feedback und auch für den Tipp!

  13. Bill,
    20. September, 2017 um 23:07

    Danke für den netten Kommentar, Fabian. Ich denke auch nicht, dass ich mich nicht dafür bezahlen lassen werden, um mich schlecht darzustellen. Menschen geben Geld dafür aus, damit ihre Reputation gesteigert wird, nicht umgekehrt, oder?

  14. Bill,
    20. September, 2017 um 23:08

    Hi Horst – sehr spannend, worauf Du mich da hingewiesen hast. Ich habe mir das Video von Louis Rossmann angeschaut. Das ist ja fast das gleiche Thema/Problem, von dem ich berichtet habe. Sehr guter Hinweis!

  15. Andreas,
    23. September, 2017 um 19:03

    Hallo Bill! Kann auch nur sagen: Richtig so! Und vor allem: Dankeschön! Es gibt noch immer viel zu wenig Leute, die kapieren, was im TV gespielt wird. Man liest, sieht, hört immer wieder etwas in der Richtung, aber es wird selten bis nie so richtig ausgepackt. Du hast nun die Papiere, die man sonst nie zu Gesicht bekommt. Ich würde mal versuchen, zu klären, was Du damit alles machen darfst. Denn diese Story, vor allem der Vertrag und das Script, die sind ja an und für sich schon richtig Geld wert. Das ist eine Story! Und das dürfte sicherlich einige Leute interessieren. Du hast vollkommen recht, diese ganzen Lügen sollte gekennzeichnet werden, damit alle wissen, was da gespielt wird. Ich denke, Du tust definitiv das Richtige. Viele Grüße in die V.S. –

  16. Leo No,
    24. September, 2017 um 09:48

    Jedem Zuschauer ist klar, dass vieles in diesen Auswanderer Dokus gescripted ist. Dein Beitrag ist keine Offenbarung. Warum hast du dich mit VOX überhaupt eingelassen? Brauchst du Geld?

  17. Urs Weber,
    24. September, 2017 um 10:04

    Ich finde, nachdem eh jeder weiss dass alles fake ist, du solltest das Geld nehmen. Sie das ganze als das an was es ist, ein Unterhaltungsfilm und keine Docu und niemand, der bei Verstand ist wird dich für dumm halten. Aber Geld stinkt halt nicht. Muss sich natürlich um eine bedeutende Summe handeln.

  18. michael k,
    25. September, 2017 um 02:08

    aus diesem Grund schaue ich kein TV alles lüge und wenn man mich fragt müsste ein Gesetz her das TV Sender nicht lügen dürfen ,den wenn will man denn noch glauben eigentlich keinem TV Sender …

    finde ich gut das du es nicht unterschrieben hast.
    „weiter so!“
    PS:bin gespannt wie das aus geht

  19. Rainer Döhler,
    27. September, 2017 um 10:44

    Hallo Bill,
    erstmal herzlichen Glückwunsch, das Du in den USA lebst. Wir waren selber fast drei Jahre in Henderson NV und hatten dort ein deutsches Restaurant. Auch wir hatten bei einem Sender (VOX) angerufen und gefragt, ob sie Interesse hätten uns zu begleiten. Unterschreibe diesen Vertrag bloß nicht, denn dann hast Du Deine Seele komplett verkauft. Der Sender hat alle Rechte, Dich als Blödmann hinzustellen und haben auch noch Spaß dabei. Ich habe ausserdem Dein Video von Aldi gesehen. Da geht man in einen „deutschen Laden“ und findet bis auf Schokolade nichts deutsches. Das kennen wir auch von Henderson. Trader Joe´s gehört übrigens wohl auch Aldi und dort gibt es auch nur als deutsches Produkt immerhin Ritter Sport Schokolade. Wir selbst waren auch immer auf der Suche nach deutschen Produkten für unser Restaurant. Hier verstehe ich Aldi nicht, denn es gibt so viele Deutsche in den USA und ehemalige Soldaten, die gerne deutsche Produkte kaufen würden.Wenn Du willst, kann ich Dir zumindest für Las Vegas einige Tipps geben, wie Du an deutsche Produkte kommst. Dann kann ich Dir auch mal unsere ganze Geschichte erzählen. Vielleicht bis dann und nicht unterschreiben!

  20. Lindloff,
    28. September, 2017 um 06:36

    Wer die Doku- Soaps und deren Scripted Reality(mit anderen Worten billige Drehbücher) für Realität hält, hat meistens einen kleinen Software- Fehler, wie es so schön heißt. Wobei ich den eher in der Hardware, also dem Gehirn, verorten würde. Das ist die seleb Klasse wie die der Bildzeitungsleser, die das dort Geschriebene für die einzige Wahrheit halten. Ich musste sogar schon mal einen solchen Glotzhammel strafrechtlich wegen Nötigung belangen, weil er meinte, etwas tun zu dürfen, das er nicht tun durfte. Während das, was ich tat, legal war, versteht sich.

  21. Monika Pb. Nbg.,
    30. September, 2017 um 05:58

    Hallo Bill,
    Mir gefallen alle deine „Sendungen“ vom YouTube-Kanal. Super, dass dein Verstand gewonnen hat und dieses „Bye,Bye -Drama“ nicht unterschrieben hast. Leider gibt es noch so viele Andere, die fürs „lächerliches“ Geldvertrag bei diesen Lügen mitzumachen. Ich schaue kaum TV und wenn, dann nur Komödien oder Familienfilme. Bleib so wie du bist und ich freue mich auf deine „Aussstrahlungen“

  22. Ulrich,
    30. September, 2017 um 10:23

    Ich würde mich freuen, wenn wir zu diesem Sachverhalt einmal persönlich in Kontakt treten könnten, da ich hierzu gern eingehender recherchieren würde.
    Vielen Dank!

  23. Hedy,
    6. Oktober, 2017 um 09:38

    Hallo Bill,
    das selbe ist uns auch passiert, wir sollten uns selbst filmen und dabei nach Drehbuch sprechen. Wir haben dankend abgelehnt. Auch wenn unser YouTube-Kanal sehr klein ist, wollen wir authentisch bleiben und nur das machen, was wir wollen und über das Quatschen, was in unseren Köpfen entsteht.
    Lass es sein und bleibe du selbst. Weiter so!!!
    Liebe Grüße aus Hannover
    Hedy & Olaf

  24. Christoph,
    8. Oktober, 2017 um 15:18

    Hallo Bill,
    ich sehe gerne Deinen YouTube Kanal – auch wenn ich nicht mit dem Gedanken an eine Auswanderung spiele. Ich habe selber schon einige Zeit im Ausland gelebt und finde das Leben in Deutschland mit am angenehmsten. Sehr interessant für mich sind aber Deine Ausführungen zum Thema Geschäftswelt und interkulturelle Kommunikation – da kann man viel für sich rausziehen.
    Ich bin jetzt aber fast erstaunt, dass Du Dich ernsthaft mit dem Thema Auswanderer-Sendung eines deutschen Privatsenders auseinandersetzt. Das ist doch gängiges Wissen, dass hier alles von vorn bis hinten gescripted ist – die Realität wäre für den Zuschauer doch viel zu langweilig. Wer will schon jemandem dabei zusehen, wie er/sie viel Energie in das Lernen der fremden Sprache investiert, schon vor Jahren mit einer guten Ausbildung und hoher Spezialisierung den Grundstein für seinen Auslandsaufenthalt gelegt hat und dort dann hart arbeitet? Interessant zu wissen wäre allerdings, wie viel Geld man Dir für die Teilnahme geboten hat? Vermutlich nicht so viel, wenn man auch bedenkt, dass Du dann wohl Deinen Jahresurlaub für den Blödsinn hättest opfern müssen.
    Freue mich auf weitere Beiträge, weiter so!

    Beste Grüße

    Christoph

  25. Unbekannt,
    21. Oktober, 2017 um 09:14

    Haben auch Erfahrungen mit solch einem Format machen dürfen.
    Am Ende waren alle froh das es vorbei ist!
    LG

  26. Kai,
    23. März, 2018 um 20:02

    Hy Bill,
    bin zufällig auf deinen Kanal gestoßen und wollte dich einfach mal wissen lassen, dass mir deine lockere und authentische Art gefällt :-)
    Mein Herz schlägt immer wieder höher wenn ich Bilder von San Diego sehe, da ich vor einiger Zeit in Chula Vista bei meinem „american bro“ zu Besuch war- von daher liebe ich deine Videos.

    Ich finde es cool, dass du da nicht zu deren Bedingungen mitgemacht hast bzw., dass es dir so am Herzen mit der Wahrheit gelegen ist, respect man!

    Too much fake in this world!!!

    Ich hätte auch kein Bock drauf, zumal es um deine persönliche Lebensstory geht….die spinnen die Römer ;-)

    Bist `ne ehrliche Haut, umso mehr werde ich deinen Kanal besuchen – keep it coming
    beste Grüße aus Deutschland,
    cheers K.

    PS: Hier habe ich die 805 als Background video genommen ;-)
    facebook.com/kosmisch/videos/188534967932906/

  27. Chuck,
    10. Juni, 2018 um 16:06

    Was die privaten Fernsehsender da machen, sind keine „Dokus“, das ist gescripteter Dreck zur Massenverblödung und allgemeinen Desinformation.
    Es reicht nicht, dass diese audiovisuelle Umweltverschmutzung nur einmal ausgestrahlt wird, nein, das wird endlos wiederholt, und bösartige Zusammenschnitte geistern zudem für immer durch youtube.
    Wer sich nicht bis ans Ende seiner Tage vor aller Welt zum Horst machen lassen will, der unterschreibt *niemals* einen Vertrag mit privaten Fernsehfirmen.
    Auch auf der Straße und sonstwo in der Öffentlichkeit, auch ohne Vertrag: Niemals ein Interview vor Kamera und/oder Mikrofon geben, Aufnahmen verweigern.
    Keep up the good work, Bill.

  28. Kiki,
    10. Juli, 2018 um 00:22

    Hi,
    bin gerade nach Ausstrahlung einer Goodbye-Folge auf deine Seite gestoßen. Ich musste den Mist nach 10 Minuten abbrechen, weil ich mir total verarscht vorkam. Ich fand das alles merkwürdig und habe ein wenig gegoogelt und zack, war ich dann hier. Ja, ich dachte mir das im Grunde schon immer. In dem Zusammenhang fiel mir wieder die extrem lustige Nummer mit Jan Böhmermann und dem Neo Magazin Royale ein, der eine ähnliche Sendung, nämlich „Schwiegertochter gesucht“ mal so richtig herrlich hinters Licht geführt hat, um aufzudecken, mit welchen miesen Tricks die bei derlei Sendungen vorgehen. Das war schon regelrecht fahrlässig, wie die da versucht haben, den vermeintlichen Suchenden vorzuführen. In Wahrheit war das ein super Schauspieler… auch dessen Vater…. Ich habe Tränen gelacht.

    Leider machen die natürlich weiter mit dem Dreck und dem Vorführen von Menschen.

    Mache weiter mit deinen Videos… coole Sache.

  29. Kiki,
    10. Juli, 2018 um 00:25

    Hi,

    gerade zufällig diese Seite gefunden.

    Nur Schrott bei RTL und Co.
    Das wurde mal ganz wunderbar – ich habe Tränen gelacht – von Jan Böhmermann und dem Neo Magazin Royale auf die Schippe genommen, indem Sie Schauspieler eingeschleust haben. Sehr sehenswert und es deckt die miesen Machenschaften auf, mit denen Menschen auf die verachtendste Weise vorgeführt werden.

    Deine Clips finde ich cool. Weiter so.

    Liebe Grüße
    Kiki

  30. Alex,
    6. August, 2018 um 21:14

    Hey Bill danke für die Info und ein guter Clip von dir.

    Scripted reality ist billig produzierte Sendezeit. Das wusste ich bereits. Leider hab ich heute mal zwei Stunden Lebenszeit verschwendet und mir das Goodbye Format angetan. Ich war derart entrüstet über die Logikfehler und Drama wo keins hingehört in der Sendung, das ich einfach bis zum Ende gucken musste.
    Film ist Drehbuch, Show ist Drehbuch klar. Doku ist Dokumentation und eine Doku sollte sich an Tatsachen halten.

    Leider gibt es offenbar keine Verpflichtung Scripted Reality Formate auch als solche zu Kennzeichnen.
    Bin dann bei der Nachforschung über den Wahrheitsgehalt dieses Formates hier gelandet.
    Danke und Chapeu das du nicht das Geld genommen hast.

    Gruß
    Alex

  31. Gerd,
    27. März, 2019 um 23:16

    Bill, finde deine Kommentare und Videos Klasse, weiter so!
    Gruß Gerd

  32. Hayo,
    8. April, 2019 um 20:34

    Gut gemacht Bill, hast dich nicht über den Tisch ziehen lassen! Jeder halbwegs normal intelligente Mensch sollte diese gestellten Dokus durchschauen. Der Müll wiederholt sich ja auch in einer Dauerschleife: „Was wenn das Visum abgelehnt wird?“ „Was wenn der Food-Truck nicht genug abwirft um die Schulden zu bezahlen?“ Alles gescriptet und trotzdem noch ätzend langweilig. Danke für das Video und alles Gute für die Zukunft Bill!

  33. Anonymous,
    20. Juni, 2019 um 10:11

    instagram.com/p/By5kK0VloEq/?igshid=2t6fpjf0go5o GbD behauptet alles Lüge, ein Statement gegen diese Behauptung wäre Super 👍

  34. Nicole M,
    10. August, 2019 um 02:05

    Das ist ja echt kraß! Ich würde das auch nicht machen – weder mit meiner Auswanderungsgeschichte noch einer anderen aus meinem Leben.

    Gut, daß Du Ehrlichkeit höher bewertest als Geld. Es gibt hier immer mal wieder Möglichkeiten, seine Seele für viel Geld zu verkaufen, aber die meisten guten Menschen können damit nicht schlafen. Zum Glück!

Hinterlasse einen Kommentar: