Der Traum vieler Menschen ist es in die USA auszuwandern. Doch etwas sehr interessantes passiert, wenn man eine Weile hier lebt.

Wenn die meisten YouTuber nicht mehr über ihre Auswanderung in YouTube sprechen, liegt es oft darin, dass das Leben hier zur Normalität geworden ist. Auch ich bin davon betroffen. Nach einer Weile ist das einst fremde Land zum zu Hause geworden. Aber es geht ja noch weiter: Die eigene Heimat, also Deutschland, wird dann immer entfernter.

Je länger man hier lebt, ob unter Strand und Palmen wie in Kalifornien, bzw. Südkalifornien, desto mehr bekommt man von Deutschland nichts mehr mit. Auch der Palmenstrand, das wunderschöne blaue Meehr am pazifischen Ozean wird eigentlich normal.

Immer weniger Sehenswürdigkeiten in Kalifornien kommen mir mittlerweile auch als Sehenswürdigkeiten vor, denn mal lebt ja hier. Ein gutes Beispiel sind die kalifornischen Seelöwen bzw. Robben. Hier im La Jolla Beach in San Diego hängen diese Seelöwen am Strand ab und gehören zum normalen Bild dazu. Wenn man nur oft genug mit Freunden hier war, die aus Deutschland zu Besuch kommen, dann ist es für uns San Diegans nichts Besonderes mehr. Auch der feuerrote Sonnenuntergang, den man jeden Tag hier beobachten kann, wird Normalität. Ich muss zugeben, es ist immer noch wunderschön, aber wir erleben es hier mindestens 300 Tage im Jahr. Und ich kann ja auch nicht jeden Tag bei Instagram den Sonnenuntergang teilen.

Aber aus einer anderen Sicht ist es eine sehr interessante Reise. Irgendwann ist es nicht mehr das Land und Leute, die faszinieren, sondern eher die eigene Veränderung in einem anderen Land wie in diesem Fall Amerika. Die Faszination Amerika — das Land der unbegrenzten Möglichkeiten — wird zur Normalität, aber man selbst spürt dann die deutliche Veränderung in einem selbst.

Und genau von dieser Reise… der eigenen Reise möchte ich daher etwas mehr berichten. Wie schon auch im Video angekündigt, werde ich auch weiterhin von den wunderschönen Stränden, Palmen, Sonnenuntergängen und allen anderen großartigen Dingen in Kalifornien und USA insgesamt erzählen. Denn letztlich bleibt Amerika, egal wie lange man hier lebt, immer noch ein unglaublich faszinierendes Land. Ob Menschen, Kultur oder Natur — es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken!

Hinterlasse einen Kommentar: