USA vs. Deutschland

Welches Land ist besser?

Die wichtigsten Bereiche

Eigentlich möchte ich ja keine Vergleiche zwischen den beiden Ländern Deutschland und USA anstellen. Aber ich habe mir mal erlaubt dies trotzdem zu tun. Folgende Themen sind in diesem Video thematisiert:

Fernsehgebühr in Deutschland vs. USA

Ich persönlich finde das eine seltsame Entscheidung. Während in vielen Ländern die Bürger entscheiden, was sie wollen, hat hier Deutschland ohne den Einbezug der Bürgermeinung ein Gesetz erlassen. Und keinem gefällt es. Gut, dass es so etwas in den USA nicht gibt: Fernsehgebühren. Wenn man mal darüber nachdenkt, ziemlicher Unsinn: Warum muss jemand eine Gebühr für einen Fernseher bezahlen? Das finde ich sehr skurril.

Anwaltsgebühren in Deutschland vs. USA

: In den USA kann man verklagt werden, und man kann die Klage gewinnen. und trotzdem sitzt man auf seinen Anwaltsgebühren sitzen. Das kann schnell mal auf bis zu $250,000 hochschießen, denn anders als in Deutschland kosten hier Anwälte bis zu $2000 pro Stunde. Super unfair. Da ist man in Deutschland in jedem Fall besser aufgehoben vor ungerechtfertigten Klagen, die einen in den Ruin treiben können.

Krankenversicherung im Vergleich Deutschland und USA

Ist es nicht seltsam, dass man in Deutschland für die gleiche Leistung für eine Krankenversicherung verschiedene Summen zahlt? Hier in den USA zahlt jeder die gleiche Gebühr, je nachdem, was man für ein Versicherungspaket hat. Ökonomisch viel sinnvoller.

Die Autoversicherungen in den USA decken gerade mal $20.000 ab. Ziemlich wenig, wenn ich bedenke, dass in Deutschland man bis zu einer Million Euro und mehr immer abgesichert ist. Und dabei zahlt man sich in den USA viel mehr Gebühren. Also, die Versicherung in Deutschland ist auf jeden Fall um ein Vielfaches günstiger und hochwertiger.

Wohnmeldepflicht in den USA

: Etwas, was ich nicht so gut und auch seltsam finde ist, dass sich ein Bürger in Deutschland dem Staat offiziell melden muss, wo er schläft. In den USA sehen die Bürger das so: Wo ich schlafe, geht den Staat nichts an – das ist meine Privatsphäre. Da ist was dran!

Angabe von Bekenntnis in Deutschland?

Bei einigen Formularen in Deutschland muss man seine Bekenntnis angeben. Sehr seltsam, wie ich finde. Denn, warum muss ich dem Staat mitteilen, was mein Glauben ist? Das ist schon sehr antiquiert, schon fast feudalistisch.

Mietwohnung in den USA

In den USA darf mein Vermieter in meine Wohnung jederzeit rein, und das ist per Gesetz erlaubt. Also, das geht ja gar nicht, finde ich. Aber den Amerikanern macht das nichts aus. Die sind das gewohnt, denn das ist hier ganz normal.

Parteisystem in den USA

Zwei Parteien: Ist euch schon mal aufgefallen, dass es in den USA nur zwei Parteien gibt? Das finden selbst die Amerikaner etwas seltsam.

Allgemeine Verkehrskontrolle

In Deutschland darf die Polizei Autos anhalten und nenn das „Allgemeine Verkehrskontrolle“. Sowas ist hier eigentlich undenkbar. Angehalten darf man nur, wenn man etwas falsch gemacht hat. Aber so ganz funktioniert das auch in den USA nicht, denn es gibt immer auch schwarze Schafe. Das ist ja immer so eine Sache mit den Damen und Herren in den Uniformen.

Klingelschilder

In den USA sehen nicht irgendwelche Fußgänger meinen Namen auf dem Klingelschild. Denn hierzulande (also USA) nimmt der amerikanische Bürger seine Privatsphäre sehr ernst. Seltsam, dass genau in jenem Lande, bei dem Datenschutz an höchster Stelle steht, überall die Namen der Menschen einfach so für jeden Sichtbar öffentlich zur Schau stehen – die Rede ist von Deutschland

Mein Fazit: Wer ein Land ohne Fehler sucht, bleibt ohne Land.

Letzte Artikel über Leben in den USA – Amerikaner und Kultur ALLE ARTIKEL ANSCHAUEN

Hinterlasse einen Kommentar: