Gemeinsam sind wir stark

NO COPY

von Jan Krömer und William Sen
Buchautoren und Journalisten

digitalwelt logo


Über NO COPY | Kapitelinhalt | Autoren | Rezensionen | Archiv

Ein Mitglied der Szene ist kein Einzelgänger oder Ausgestoßener. Er ist Teil eines Kollektivs und genießt die Loyalität zwischen den Mitgliedern. Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl vermittelt ihm ein gesteigertes Selbstwertgefühl, das sein Handeln begünstigt. Hinzu kommt, dass in der Szene untereinander keine ethnischen, religiösen oder physischen Unterscheidungen getroffen werden. Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass innerhalb geschlossener Gruppen wie beispielsweise Subkulturen keine Diskriminierung unter den Mitgliedern herrscht. Das liegt unter anderem daran, dass ein derartig negatives Feedback innerhalb einer Minderheit sofort die gesamte Gruppe betreffen würde. Eine Diskriminierung innerhalb der eigenen Strukturen würde eine Diskriminierung der gesamten Szene bedeuten.

Hinzu kommt, dass das Szeneleben meist nur im Chat stattfindet. Selbstgewählte Pseudonyme ermöglichen den Nutzern, sich anderen gegenüber nach Belieben darzustellen. Beurteilt werden Szenemitglieder nach ihrer Leistung in der Szene. Die Anonymität gibt dem Mitglied die Möglichkeit, Teile seiner Persönlichkeit nach Belieben offenzulegen oder zu verbergen.

VPN Software Test 2020
Bewertung der Top VPN Tools 2020 Lass dir von niemandem in deine Daten schauen!

LISTE DER TOP VPNs

Viele Außenstehende empfinden das typische Bild eines Szenemitglieds als skurril. Sie werden als sogenannte Nerds oder Freaks abgestempelt, die ihre Zeit mit sinnlosen Plaudereien und rätselhaften Aktivitäten am Computer vergeuden. Die Lobby der Softwareindustrie und die Presse tun ihr Bestes, um dieses Bild mit möglichst vielen negativen Attributen aufzuladen. Dem Begriff „Hacker“ haftet bis heute ein abwertender und negativer Unterton an. Für die meisten Leute ist ein Hacker nach wie vor jemand, der destruktiv vorgeht und seinen Tag allein damit verbringt, fremdes Eigentum zu stehlen oder zu zerstören. Szenemitglieder sind in ihren Augen nicht nur „verbrecherische Raubkopierer“, sondern auch eine Bande organisierter Krimineller, die man am liebsten als „Mafia“ bezeichnen würde.

Diese Art von Propaganda und Bestätigung von Vorurteilen hält die Szene allerdings nicht von ihrem Treiben ab, sie hat sogar einen gegenteiligen Effekt: Die Szene wird noch mehr motiviert. Verhaltensforscher haben längst erkannt, dass die Herabsetzung einer Minderheitsgruppe durch Außenstehende den inneren Zusammenhalt weiter verstärkt. Das Phänomen wird dadurch erklärt, dass die Mitglieder sich gegen derartige Angriffe in einer Protesthaltung zu verteidigen suchen. Es entstehen Gegenreaktionen, die beweisen sollen, dass die Vorurteile nicht gerechtfertigt sind. Die Szene sieht sich selbst als eine von Außenstehenden unverstandene Gemeinschaft. In den eigenen Reihen werden daher für Außenstehende provokativ wirkende Slogans und Regeln entwickelt. Die Hackerethik und Grundsätze wie „Mit dem Computer kann man Kunst und Schönheit erschaffen“ sind nur einige Beispiele hierfür. Diese Überzeugungen verbinden sich zu einer generellen Lebenseinstellung, aus der sich weitere Anschauungen und Bewegungen entwickeln: Die Subkultur wächst.

Aus dieser Perspektive lässt sich auch verstehen, warum Anti-Raubkopierer-Kampagnen meist das Gegenteil bewirken. Die wichtigste Erkenntnis in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass es sich bei einer Release Group eben nicht um Einzelgänger handelt, sondern um eine Gemeinschaft.

NO COPY

von Jan Krömer und William Sen
Buchautoren und Journalisten

digitalwelt logo

Jan Krömer und Dr. William Sen sind u. a. Autoren des Buchs "NO COPY - Die Welt der digitalen Raubkopie" - erschienen im Klett-Cotta Verlag. Das Buch sorgte vor allem in Deutschland für Aufklärung für das Verständnis für Raubkopien und untersuchte kritisch das gesellschaftliche und auch ökonomische Grundverständnis für "die Kopie".

Das Buch NO COPY ist kostenlos online verfügbar.

>> Mehr über Jan Krömer und William Sen



Über NO COPY | Kapitelinhalt | Autoren | Rezensionen | Archiv

 


 

Die besten VPN Tools 2020

Gesponserte Listings

1
CyberGhost VPN
CyberGhost VPN
Bewertung5,0

ab $2,75

Bestellen
Das einst in deutscher Hand entwickelte VPN-Tool CyberGhost gehört zu den bekanntesten und schnellsten am Markt. Sie ist zudem bekannt als die VPN-Software mit der besten Anbindung zu Streaming-Diensten wie Netflix, Hulu, Amazon Prime, HBO und viele mehr.
2
NordVPN
NordVPN
Bewertung4,9

ab $3,49

Bestellen
NordVPN ist die unschlagbare Nummer 1 auf den Markt. Das Unternehmen aus Panama nutzt die dortige gesetzliche Lage, dass gesetzlich keine Daten gespeichert werden müssen. Das Team ist so sehr von der Qualität überzeugt, dass sie sogar eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie anbieten. NordVPN English
3
ExpressVPN
ExpressVPN
Bewertung4,9

ab $8,32

Bestellen
ExpressVPN gehört zu den einzigen VPN-Anbietern am Markt, die sich nach einem Missbrauchsfall einer Untersuchung durch die Regierung ergehen lassen mussten. Das Ergebnis fiel äußerst positiv für den VPN-Anbieter aus, als die Regierung keinerlei Nutzerdaten finden konnte.
4
RUSVPN
RUSVPN
Bewertung4,8

ab €2,99

Bestellen
RUSVPN hat sich nicht ohne Grund in der Dominica registrieren lassen. Auf diese Weise ist das VPN-Tool weder im Rechtsraum der amerikanischen oder europäischen Richtlinien und kann auf diese Weise absolute Anonymität gewährleisten.
5
ProtonVPN
ProtonVPN
Bewertung4,8

ab €8

Bestellen
Das Schweizer Unternehmen Proton Technologies war bereits für seine Software ProtonMail bekannt. Ein guter Grund, ihr neues Flaggschiff ProtonVPN genauer anzusehen, das eine Schar an von Fans um das neuartige VPN-Tool versammelt.
6
IPVanish VPN
IPVanish VPN
Bewertung4,7

ab €8

Bestellen
IPVanish gehört zu einem der wenigen VPN-Tools die auch mal ausnahmsweise nicht aus den Bahamas, China, oder Jungferninseln stammen, sondern aus USA. Entsprechend fällt auch die gute Qualität der Software aus. Wir haben einen genauen Blick auf IPVanish geworfen.
7
SurfShark VPN
SurfShark VPN
Bewertung4,7

ab €1,85

Bestellen
SurfShark VPN geht derweil mit dem härtesten Preiskampf an den Markt und hat in Deutschland 90% Wachstumsraten erreicht. Was sich genau hinter dem VPN-Tool verbirgt, erklären wir in unserer ausführlichen Bewertung.
8
Hide My Ass VPN
Hide My Ass
Bewertung4,7

ab $3.99

Bestellen
Was die wenigsten wissen: Hide My Ass als einer der bekanntesten VPN-Anbieter am Markt ist in der Tat vom Unternehmen AVG - dem größten Hersteller für Antiviren-Software. Kein Wunder, dass deren VPN Software eine hohe Qualität hat.
9
vypr vpn
vypr vpn
Review4.6

ab €2,50

Bestellen
Vypr VPN ist eines der in der Schweiz ansässigen Unternehmen, bei denen Benutzer hohe Erwartungen an Datenschutz und Privatsphäre haben. Darüber hinaus wurde Vypr VPN ursprünglich nur für einen Zweck erstellt: Um das Überwachungsprogramm der NSA mit dem Namen Room 641A zu überlisten.
10
Avast SecureLine VPN
Hide My Ass
Bewertung4,6

ab $4.99

Bestellen
Man kennt es aus alten James-Bond-Filmen. Die Verbindung ist absolut sicher und geschützt. Genauso verhält es sich mit SecureLine VPN von dem renommierten Hersteller avast. Avast gehört zu den ältesten Herstellern für Sicherheitssoftware und braucht sich die Software nicht zu verstecken.
11
Avira Phantom VPN
Avira Phantpm VPN
Bewertung4,6

nur €5,00

Bestellen
Der deutsche Hersteller Avira versteht es die Nachfrage des Nutzers nach Datenschutz und Anonymität bestens zu decken. Es wundert kaum, denn Avira ist einer der ältesten Software-Unternehmen für Datensicherheit am Markt.

Antivirus Software Test 2020
Die beste Antivirus Software 2020 Schütze dich vor Datenverlust und Ausspähungen

LISTE ANSCHAUEN

Hinterlasse einen Kommentar: