Der Erfolg von WordPress mit falschen Zahlen

WordPress-StatistikIrrtümlich mit Blogs gleichgestellt

von Dr. William Sen

Vor weit mehr als 10 Jahren um 2004 gab es eine Diskussion darüber, ob Blog-Software, wie beispielsweise WordPress, sich als Content Management Systeme eignen. Für die ersten Blogger war die Antwort im Grunde klar: Blog-Software waren speziell ausgelegte Applikationen, die für andere Zwecke nicht missbraucht werden können.

Nach mittlerweile fast 10 Jahren hat sich Blog-Software erheblich weiterentwickelt. Es sind einerseits die Auswahl von verschiedenen Design-Oberflächen sowie die zahlreichen technischen Plug-ins, die mittlerweile für Blog-Software, vor allem WordPress zur Verfügung stehen. Innerhalb von wenigen Minuten lässt sich auf einer eigenen URL die WordPress-Software installieren und einrichten. Diese Einfachheit führte dazu, dass sehr viele Unternehmen auch ihre Webauftritte mit WordPress einrichten und die Software als CMS ausnutzen.

Die Open Source Community hat sich dementsprechend auch angepasst. Neben attraktiven Menü-Funktionalitäten bietet WordPress eine große Fülle von SEO-Plug-ins an. Zwar gibt es derartige Plug-ins auch für die altbekannten und erfolgreichen Open Source CMS wie Typo3 und Joomla, allerdings scheitern sehr viele Nutzer dieser Plug-ins an der praktischen Anwendung. Typo3 dagegen ist beispielsweise auch nur im europäischen Raum bekannt und wird in USA nicht eingesetzt.

Die Installation und Konfiguration von SEO-Plug-ins lässt sich in WordPress deutlich einfacher auch für den gewöhnlichen Nutzer realisieren, als bei den CMS-Rivalen. Die Beliebtheit von WordPress ist im Grunde auch auf diesen sehr erfolgreichen Einsatz von SEO zurückzuführen.

Laut den Herstellerangaben liegt die durchschnittliche Installationszeit bei weniger als fünf Minuten. Wer ein Hosting-Paket mit einer Datenbank hat, lädt per Login die Daten hoch und muss nur noch eine Installationsdatei per Webaufruf starten. Diese Einfachheit führt auch zu einer immensen Menge an installierter WordPress-Software. Man geht man in Deutschland von mehreren Millionen WordPress-Installationen aus. Allein in 2014 wurde WordPress mehr als 13 Millionen mal heruntergeladen.

Irrtümlicherweise wird die Anzahl von WordPress oft auch mit der Nutzung von Blogs gleichgestellt. Daher gehen auch die meisten Statistiken davon aus, dass es in Deutschland angeblich Abermillionen Blogs geben würde. Laut W3Techs nutzen jedoch 50 bis 60 Prozent der Nutzer WordPress als CMS. Die übrigen ursprünglich als Blog installierten WordPress-Umgebungen sind meist nicht mehr aktiv. Die tatsächlich aktiven Blogs in Deutschland werden daher auf ca. 3.000 geschätzt.


Die letzten Artikel zum Thema Social Media:

Social Media Cartoons Social Media Cartoons & Comics

In unserer Reihe Social Media Cartoons haben wir die besten Comics aus dem Social Media Magazin zur Verfügung gestellt. Die witzigsten Social-Media-Karikaturen sind ab sofort online!


Social Media vs. Soziale Medien Social Media ist nicht “Soziale Medien”

Es ist an der Zeit die digitalem Immigranten aufzuklären: Der Begriff Social Media wurde ins Deutsche einfach falsch übersetzt.


Zaubertrank Facebook und Twitter Die Zauberformel von Facebook und Twitter

Der Erfolg von Facebook und Twitter beruht auf einem bestimmten Prinzip. Diesem Prinzip folgt auch Microsoft seither. Es ist ein unausgesprochenes Geheimnis, und nur wenige kennen es.


Social Media Fakes Social Media ohne Verstand

Im Internet werden automatische Beiträge generiert, um Suchmaschinenoptimierung zu betreiben. Google fällt darauf rein, den Nutzern werden falsche Inhalte vermittelt.


Copy-Paste-Bücher Literatur als Massenware: Profit aus Freiheit

Einige Verlage kopieren einfach Wikipedia-Artikel und führen Bücher voll mit Copy-Paste-Artikeln in den Buchmarkt ein.


Käufliche Social-Media-Studien Social-Media-Studien: Die meisten sind nur Werbung

In letzter Zeit häufen sich die Anzahl der Studien über Social Media. Die Digitalwelt-Redaktion fand heraus, es handelt sich um unseriöse Studien mit nur einem Zweck: Werbung!


Facebook versus Google Die Zukunft von Google und Facebook

Beiden Unternehmen wurden schlechte Zukunftaussichten gestellt. Während Google eine breite Produktpalette anbietet hat Facebook nur eine: Facebook!

>> Alle Artikel zum Thema Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.