TikTok-Tipps
Digitalwelt wird von Lesern unterstützt; über die Links auf unserer Site verdienen wir teilweise an Affiliate-Provisionen. Mehr dazu
Gesponserter Artikel | Anzeige

So verpasst du deiner Marketing-Präsenz auf TikTok einen Schub

5 Tipps für eine erfolgreiche TikTok-Kampagne

Die Social-Media-Plattform TikTok ist das perfekte Beispiel dafür, wie schnell alles in der digitalen Welt gehen kann – und das im doppelten Wortsinn. Noch vor drei Jahren war die Videosharing-Plattform außerhalb Chinas kaum jemandem ein Begriff. Heute ist die App weltweit auf mehr als 2 Milliarden Smartphones installiert. Aber auch bei den Inhalten auf TikTok dreht sich alles um Schnelligkeit: zehn-sekündige Clips und kurzlebige Trends bestimmen das Geschehen.

Dieses Konzept geht auf: Bei der wichtigen Zielgruppe der Unter-20-Jährigen liegt TikTok heute vor Facebook und Instagram, was die Nutzerzahlen angeht. Die Marketing-Präsenz auf TikTok ist deshalb für viele Unternehmen unerlässlich geworden. Gerade wer sich an eine jüngere Zielgruppe richtet, kommt um die Plattform kaum noch herum. Wenn du auf der Suche nach einem zugstarken Marketing-Werkzeug bist und keine Scheu davor hast, dich und dein Unternehmen in Videos zur Schau zu stellen, dann lies jetzt weiter. Hier erfährst du, wie du mit deiner Marketing-Präsenz auf TikTok auf die Überholspur kommst.

Optimiere dein Unternehmensprofil

Vor lauter Konzentration auf die Videos vergessen viele TikTok-Neulinge, ihr Profil und ihre Biografie zu optimieren. Dabei ist dieser Schritt entscheidend, um die Zuschauer eines Videos in Kunden zu konvertieren. Bevor du überhaupt mit dem Filmen anfängst, solltest du also sicherstellen, dass dein Profil alles enthält, was es braucht. Das beginnt mit einem Link in der Biografie. Nur so gelingt es dir, Zuschauer auf die eigene Webseite zu locken, wo sie hoffentlich auch etwas kaufen werden. Apropos: Deine Webseite solltest du natürlich ebenfalls auf Vordermann bringen, wenn du es noch nicht getan hast. Ein Website-Editor wie Wix erleichtert dir diese Arbeit enorm. Beinahe genauso wichtig ist das Logo, denn es bleibt auf den ersten Blick beim Nutzer hängen und trägt zur Brand Awareness bei. Dafür musst du nicht gleich eine teure Designagentur beauftragen. Denn es gibt auch Anbieter, bei denen das Logo Erstellen kostenlos ist. Durch die Anwendung von KI dauert der Prozess nur wenige Minuten, bringt deine Marketing-Bemühungen auf TikTok aber um Lichtjahre voran. Schließlich sollte man sich auch noch Zeit für die perfekte Beschreibung nehmen. Es stehen genau 80 Zeichen zur Verfügung, um auf den Punkt zu bringen, wer du bist und was du zu bieten hast. Nutze sie aus und vergiss auf keinen Fall, zum Schluss einen Call-To-Action zu integrieren.

Poste mehrmals täglich

Wer schon Marketing auf anderen sozialen Netzwerken betreibt, weiß: Die Anzahl und das Timing der Posts sind entscheidend, um möglichst weit oben im Newsfeed aufzutauchen und möglichst viele Follower zu bekommen. Auf Facebook oder Instagram reicht dazu in der Regel ein Post pro Tag. Von mehreren Posts am Tag wird sogar oft abgeraten, weil darunter die Qualität leiden kann. Auf TikTok gelten andere Regeln. Ein bis vier neue Posts pro Tag empfiehlt die Plattform selbst, einige Social-Media-Experten raten sogar dazu, bis zu acht Mal am Tag zu posten. Das klingt zunächst einmal nach sehr viel. Allerdings lassen sich die meisten TikTok-Videos ohne großen Aufwand erstellen. Wichtig ist vor allem die Idee, nicht die Umsetzung. In der Regel ist es völlig unnötig, stundenlang mit der Suche nach der perfekten Location für ein Video zu verbringen, den perfekten Kamerawinkel zu suchen und alles zusammenzuschneiden. Ein typisches TikTok-Video wird in einem Take gefilmt, oft mit der Selfie-Kamera des Smartphones. Das spart viel Zeit und ermöglich eine hohe Postfrequenz. Es gibt auch einige Tricks, um mit geringem Aufwand mehrere Videos auf einmal zu erstellen. Oft ist es zum Beispiel möglich, ein längeres Video in mehrere kurze aufzuteilen. Das hat zudem den Vorteil, dass deine Follower gespannt auf die Fortsetzung warten und dir umso mehr Aufmerksamkeit schenken.

Nutzte die aktuellen Trends

Zum Glück musst du auf TikTok nicht immer bei null anfangen, um viral-fähigen Content zu erstellen. Denn ein wichtiger Bestandteil der Plattform sind die Trends, die ein paar Tage über den Feed geistern und danach wieder verschwinden. Tausende oder gar Millionen von Nutzern schließen sich ihnen an und liefern eine eigene Interpretation zu einem bestimmten Thema ab. Warum nicht auch du? Die Idee könnte meistens gar nicht einfacher sein: Man tanzt eine bestimmte Choreographie nach, singt zu einem Song mit oder zeigt seine persönliche Erfahrung zu einem vorgegebenen Thema. Natürlich erfordert es trotzdem Arbeit, ein sehenswertes Video zu erstellen, das den Zuschauern im Kopf bleibt und geteilt wird. Aber man kann auf einer Welle mitschwimmen und erhält zusätzliche Views leichter als sonst. Wichtig ist, dass die Trends auch gut zum eigenen Unternehmen passen. Nicht jede Marke profitiert davon, wenn sie mit einem derben Rapsong voller Schimpfwörter assoziiert wird. Und wenn es um nerviges Verhalten im Alltag geht, ist es vermutlich keine gute Idee, über die eigenen Kunden zu lästern.

Mach dir Duets und Stitches zunutze

Eine weitere Möglichkeit, um ohne großen Aufwand Videos zu erstellen, die bei den Nutzern gut ankommen, sind Duets und Stitches. Beide sind als eingebaute Funktion der Plattform verfügbar und basieren auf anderen TikTok-Videos. Das erspart es dir, das Gehirn auf der Suche nach Ideen zu zermartern. Du springst einfach auf den Erfolgszug von interessantem Content auf, der dir über den Weg läuft. Bei einem Duet wird dein Video Seite an Seite mit einem anderen TikTok-Video gezeigt. Häufig steht dabei die Reaktion auf das erste Video im Mittelpunkt. Sie kann emotional ausfallen und aus Gesichtsausdrücken bestehen, die Begeisterung, Enttäuschung oder Ekel zeigen. Sie kann aber auch aus einem kurzen Kommentar bestehen. Ein Stitch ist im Grunde genommen eine zeitversetzte Variation des Duetts. Er beginnt mit einem fünf-sekündigen Ausschnitt aus einem anderen Video. Anschließend folgt eine Neuinterpretation, ein Kommentar oder eine Fortführung des Themas. Du kannst dir Duets und Stitches übrigens auch zunutzemachen, indem du deinen eigenen Content dafür freigibst. So können andere Nutzer deine Ideen weiterspinnen und du erhältst ohne zusätzlichen Aufwand weitere Publicity. Allerdings eignet sich nicht jedes Video dafür. Achte also darauf, die Einstellungen gegebenenfalls anzupassen.

Mach dir Duets und Stitches zunutze

Auch auf TikTok kommt man nicht um die Zusammenarbeit mit Creators herum. Oft lassen sich auf diese Weise Tausende oder gar Millionen von Nutzern aus der eigenen Zielgruppe erreichen. Und die Empfehlung eines Influencers hat Gewicht und verleiht deiner Marke Glaubwürdigkeit. Natürlich gibt es das nicht umsonst. Je nach Reichweite verlangen Influencer für die Einbindung eines Produkts zwischen 50 und mehreren hundert Euro. Die Top-Riege der TikTok-Stars nimmt für einen einzigen Post sogar mehrere tausend Euro. Wer seine Partner sorgfältig nach der richtigen Zielgruppe auswählt, für den lohnt sich diese Investition aber. Gerade zu Beginn deiner TikTok-Aktivität ist es oft sinnvoll, eine bezahlte Kooperation mit einem Creator einzugehen. Denn bis du dir einen ausreichenden Stamm an Followern aufgebaut hast, können Monate oder gar Jahre vergehen. Content Creators verschaffen dir nicht nur schnell Reichweite, sondern im Idealfall auch neue Follower und bringen somit den Ball ins Rollen.
Letzte Artikel über Social Media ALLE ARTIKEL ANSCHAUEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.