Insgesamt scheint sich die Branche rund um Social Media etwas beruhigter zu haben.

Auf der jährlichen dmexco beispielsweise erscheint die Stimmung weniger euphorisch und auch die Hallen werden immer weniger besetzt, als in den vorherigen Jahren. In einigen Messeständen kann man mittlerweile gar keine Aussteller finden, während die klassischen großen Anbieter wie Yahoo, eBay, Microsoft und Amazon mit gewohnten aufwändigen Ständen die Messe im Grunde dominierten. Anbietern für Fachthemen wurde auch kleineren Halle wie Halle  6 die Möglichkeit zur Darstellung geboten, die jedoch neben den üblichen Riesen oft unterpräsentiert wirken. Einige Marktführer in den kleineren Nischenbranchen fürchten außerdem auch oft einen Image-Verlust, sich neben millionenteuren Design-Ständen aufzustellen. So kann man die dmexco als einen Showroom bezeichnen, der eigentlich nur den ganz Großen Raum bietet.

dmexco Smartphones

dmexco: Smartphones und Tablets stehen unter anderem im Mittelpunkt des Geschehens

Das birgt jedoch auch gleichzeitig die Gefahr, dass besondere Fachthemen oft in den kleinen Ecken der Messe erst gefunden werden wollen, während der Fachbesucher von klassischen Massenprodukten wie Smartphones, Pads und Tablets, Online Advertising sowie Email-Marketing quasi überrieselt wird. Auf der Suche nach Social Media Monitoring wird man aber auch in der dmexco fündig, wenn man gezielt danach sucht.

Monitoring-Aussteller auf der dmexco

dmexco in Deutschland

dmexco: Überdimensionale Design-Stände großer Unternehmen drängen Fachanbieter wie Social Media Monitoring in den Hintergrund

Um wenigstens auf einem der größten deutschen Marketing-Messen Gesicht zu zeigen, wagen sich nur einige der wenigen deutschen Marktführer für Social Media Monitoring in kleinen Gemeinschaftsständen aufzustellen.

Eher waren es dieses Jahr die amerikanischen Marktführer wie Radian6, die in plakativen und großen Displays ihre Lösungen einem breiten Publikum präsentierten. Das wundert kaum, versuchte Radian6 vor einiger Zeit den relativ geschlossenen Markt in Deutschland für sich zu finden und größtenteils rein technische Lösungen anbot. Vor einigen Jahren kaufte Salesforce die Listening Platform Radian6 und erweiterte sein Portfolio um ein weiteres Buzzthema.

Radian6

Um den Einstieg in diesem recht schwierigen Marktsegment auch Deutschland zu finden, arbeitete Radian6 mit deutschen Anbietern wie ExactTarget und der PR-Agentur Fink & Fuchs zusammen.

Mani Pirouz, Sales Director bei Radian6 sah damals grundsätzlich die Herausforderung in Social Media Monitoring darin, aus der Menge von Daten die richtigen für den Kunden herauszufiltern. Social Media Management stand damals für ihn im Vordergrund des gesamten Workflows. Es ging ihm nicht um die Menge von Daten, sondern um handlungsrelevante Inhalte.


Die letzten Artikel zum Thema Social Listening:

Social Media Monitoring Anbieter Social Media Monitoring Anbieter 2019

Der Markt in Deutschland, Europa und weltweit insgesamt ist weiterhin turbulent. Vor 10 Jahren noch über 170 Anbieter am Markt, sind es mittlerweile über 300, und immer mehr Agenturen behaupten die Dienstleistung Social Media Monitoring bestens zu beherrschen. Doch wie kann man als Unternehmen die Spreu vom Weizen trennen?


Social Media Monitoring Tool auswählen Social Media Monitoring Tool

Auf dem Markt gibt es mittlerweile zahlreiche Social Media Tools zur Auswahl. Von kostenlosen Monitoring Tools, Subscription based bis hin Full-Service-Modellen ist alles zu finden. Doch welche Anforderungen sollten an ein Social Listening Tool gestellt werden?


Forrester Wave Social Listening Themenmonitoring im Social Web

Im Social Media Monitoring kommt es darauf an die Themen, die im Social Web gefunden werden auch richtig einzuordnen. Hierzu gibt es spezielles Konzept, welches sich genau mit dieser Herausforderung beschäftigt.


Forrester Wave Social Listening Forrester Wave: Listening Platforms

Forrester Wave ist der regelmäßig erscheinende Bericht über Social Media Monitoring von Forrester Research. In den USA heißt nämlich Social Media Monitoring übersetzt Social Listening.


Deutsche Telekom Monitoring Social Media Monitoring bei der Deutschen Telekom

Ein interner Bericht der Deutschen Telekom zeigt, wie das Unternehmen seit mehr als 10 Jahren Social Media beobachtet und auswertet.


Datenhandel im Social Media Monitoring llegaler Datenhandel im Social Media Monitoring

Bei der Nutzung von Social-Media-Daten handeln viele Unternehmen illegal, ohne es wirklich wahrzunehmen. Das Problem liegt an amerikanischen Social Listening Tools. Was dort legal ist, ist hierzulande illegal. Wenn diese Daten aus USA genutzt werden, kann das ein Problem darstellen.

>> Alle Artikel zum Thema Social Media Monitoring

Hinterlasse einen Kommentar: