Original Kopie Adaption

Original – Kopie – Adaption

Die TV-Serie im Zeitalter ihrer technischen Reproduzierbarkeit

von Michael Scheyer

 

Als PDF bestellen

 

Um dieser Tatsache besser begegnen zu können, müsste sich ein neues Verständnis des Begriffs Übersetzung entwickeln. Eine Übersetzung ist eine vollständige Übertragung eines Textes von einer Ausgangssprache in eine Zielsprache.

Die Übertragung von audiovisuellen Medien benötigt aber weit mehr Übertragungsprozesse als die Übersetzung der textlichen Ebene. Eine rein textliche Übertragung wird zwangsläufig zu einem Bedeutungsverlust führen. Um diesen Bedeutungsverlust begegnen zu können, ist es notwendig, weitere Codes / Bedeutungsebenen zu dekonstruieren, zu übertragen. Da man aber bei der Übertragung von Stimmen, Zeichen, Tönen, Kleidern oder anderen kulturellen Bedeutungsebenen nicht unbedingt von einer Übersetzung sprechen kann, weil es keine faktischen, interkulturellen Äquivalente gibt, wäre es viel angemessener im Zusammenhang einer Synchronisation von einer Adaption zu sprechen. Der Begriff Adaption schließt an dieser Stelle alle möglichen Stufen der Adaption ein, denn je nachdem, wie viele Ebenen übertragen werden können, gibt es unterschiedliche Übertragungsvariablen (zum Beispiel zwischen Untertitelungen, Synchronisationen und Neuproduktionen gibt es unterschiedliche Adaptionsvariablen). Je mehr Variablen existieren, desto höher ist der Grad der Adaption. Der Begriff Übersetzung sollte aufgrund seiner Historie und der aus der textlichen Übersetzungspraxis zu erwartenden Ergebnisse, auch nur der Übertragung von Texten zugeordnet werden.

Um in der Gesellschaft (sowohl bei Produzenten und Rezipienten) ein besseres Verständnis dafür zu erzeugen, dass die Übertragungen von TV-Serien keine Bedeutungsäquivalente zu den Originalfassungen sein können, sollte man bei jeder Art von audiovisueller Übertragung, sofern es keine vollständige, multidimensionale Dekonstruktion ist, von einer Adaption sprechen.

Hinterlasse einen Kommentar: